Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    14

    Standard Staande Mast Route maximaler Tiefgang

    Wir überlegen die "Staande Mast Route" als schlechtwetter Option einzuplanen. Wenn ich die "Staande Mast Route 2012" PDF richtig interpretiere, werden dort mindestens 2,5 m angegeben. Wir haben einen Tiefgang von 2,05m. Berichte in Foren aus den letzten Jahren warnen schon bei 1,8m. Haben die Holländer gebaggert oder handelt es sich bei den Tiefenangeben nur um Wunschdenken?

    Verfügt jemand über aktuelle Informationen?

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Das Problem ist das die "Staande mast Route" zwei oder eigentlich sogar vier Teile hat.
    Die Tiefe im ersten Teil , also Zeeland und süd Holland bis Amsterdam sind da Tief genug. Hier stimmt die Tiefe von 2,5 Meter. Ist auch logisch da in diesen Gewässern auch Berufsschiffart unterwegs ist.
    Im zweiten Teil zwischen Lemmer und Leeuwarden ist das auch noch der Fall.
    Aber in dritten Teil von Leeuwarden über Dokkum und Zoutkamp nach Groningen kannst du die 2,5 Meter vergessen. Sogar 2Meter gibt öfters Probleme abhängig vom Wasserstand der durchaus 30-40 cm varieren kann.
    Eigentlich ist 1,9 Meter deshalb für diese Strecke die Grenze obwohl es Leute gibt die es bereits mit 2 Meter oder 2,1 Meter geschafft haben. Aber ja , mit einem starken Motor kannst du ja auch durch den Schlamm pflügen.
    Ab Groningen bis Delfzijl gibt es wieder keinerlei Probleme.
    Übrigens, wenn du die Staande Mast Route als Schlechtwetter Option siehst solltest du dich realisieren das mit deinen Tiefgang es ab Delfzijl nur die Route über See gibt oder mit Mastlegen die Route Binnen.
    Aber dann kannst du besser gleich den Mast legen und die Kürzere Strecke über die grösseren Kanäle nehmen.das geht bedeutend schneller , ist aber nicht so schön.
    Ad

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.403

    Standard

    Wie Ad sagt,....

    Zitat Zitat von BlankenAd Beitrag anzeigen
    ...........Eigentlich ist 1,9 Meter deshalb für diese Strecke die Grenze obwohl es Leute gibt die es bereits mit 2 Meter oder 2,1 Meter geschafft haben. Aber ja , mit einem starken Motor kannst du ja auch durch den Schlamm pflügen.
    Ab Groningen bis Delfzijl gibt es wieder keinerlei Probleme.
    ..........
    ...2m geht, ist aber aufregend. Freunde von uns sind mit 2 Meter durch, tun das aber nicht mehr. Selbst mit unseren 170(+) cm haben wir ab und zu eine Fangopackung am Kiel. Im letzten Jahr schien mir das Fahrwasser etwas tiefer. Rijkswaterstaat sagt 1,9m, da ist man auf der sicheren Seite.

    Gruß Franz

  4. #4
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.797

    Standard

    ab Leuwaarden sollte man die Station befragen. Wenn die oben Schleusen kann man am Rande an den Holzpfählen sehen, ob Wasse abgelassen wurde. Dann ist 1,80 in Richtung Dokkum etc. gerade noch machbar.

  5. #5
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    427

    Standard

    Ich bin die Strecke komplett gefahren und habe mit meinen 2.00 m TG mehr als einmal den Kiel poliert. Vor einer Stadtbrücke steckten wir sogar mal fest.

    Ich kann auch die Verteilung bestätigen: Der Friesland Teil Dokkum - Leuwarden - Sneek ist die schwierige Strecke, der Rest wird entspannter. Mein Transfer war allerdings im Frühjahr, als es noch reichlich Wasser von oben gab und die Sonne noch nicht in Betrieb war.

    Die Strecke ist zwar nett und unterhaltsam, aber sogar mit meinen 2.00 würde ich das nicht nochmal machen.

  6. #6
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    139

    Standard Pegel

    Es gibt einen Winter und einen Sommerpeil, auf den aufgestaut wird.
    Sommerpeil ist mehr Aufstau; muss man abfragen.

    mit 2,00 m hats meistens gut geklappt, aber es liegen schon mal Hindernisse im Weg,
    alte Räder, Totholz etc. Dann rumpelt es.

    Schneller geht´s von Harlingen mit der Ebbe ´raus, dann bis Cuxhafen oder Helgoland 2 Gezeiten mit und eine dagegen; 22-24 Stunden waren die Standardzeiten.
    Wind dann aus S-SO abwarten, und dann los.

    Gruss - Peter

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    ROSTOCK
    Beiträge
    237

    Standard

    Wir sind im Herbst 2010 die Staande Mastroute ab Lemmer gefahren. So wie Ad schreibt ist es wirklich Abschnittsabhängig. Bis Grouw ist alles absolut kein Problem. Von hier an wird man aber von der "Hauptstraße" auf einen Nebenkanal umgeleitet. Die ursprüngliche Route kann nur noch von der Berufsschifffahrt oder mit gelegtem Mast befahren werden. Dieser Abschnitt bis Leeuwarden ist dann schon deutlich enger und flacher. In der Mitte waren aber Meist 2,5m. Von Leeuwarden bis zum Lauwersmeer kamen dann selbst wir (1,50m Tiefgang) zwei Mal in Bedrängnis. Man sollte hier vor allem versuchen stets in der Mitte zu fahren. Und auch dort hatten wir fast ausschließlich Tiefen zwischen 1,90 und 2,10. Der Restweg bis nach Groningen und weiter nach Delfzijl wird wieder etwas besser. Wenn man den Teil vorher geschafft hat, sollte es hier keine Probleme mehr geben.

    MFG

    JohaKu

  8. #8
    Registriert seit
    04.11.2004
    Alter
    49
    Beiträge
    110

    Standard

    Ich kann den anderen nur zustimmen. Ich bin den Südteil der Route (Zeeland-Ysselmeer) zuletzt 2009 und 2011 gefahren, und auch wenn hier die Fahrwasser meistens 3m+ tief sind, wird es doch flacher, wenn Dich die Berufsschiffahrt an den Rand des Fahrwassers drängt. Außerdem haben wir insgesamt 3 X in vermeindlich großen Häfen aufgesetzt (bei 1,5 m Tiefgang). In der Nähe von Rotterdam ist eine ziemlich große Marina mit großen Yachten, da sind wir gar nicht erst reingekommen, in Kaag steckten wir in einer 13m-Box bei 1,30 m Wassertiefe fest......dort sind halt überwiegend MoBos unterwegs.

    Bei 2,05 m Tiefgang würde ich immer den Weg außen rum suchen, was wir 2011 nur deswegen nicht gemacht haben, da wir ein Kleinkind an Bord hatten. Auf dem Rückweg sind wir außen rum, das ging auch mit einem 15-Monate altem Seemann bei gutem Wetter erstaunlich gut ;-)
    Innen rum kosten Dich die Brücken insbes. die mit starren Öffnungszeiten viel Zeit.

    Wenns unbedings die "Staande" sein soll empfehle ich Dir die Alternative über Haarlem, die Nachttour durch Amsterdam hört sich romantischer an, als die Massenabfertigung im Halbdunkeln dann wirklich ist.

    Schönen Törn wünscht
    Carsten
    Machen statt Quatschen

  9. #9
    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    1.860

    Standard

    Eine Ergänzung noch:

    Auf der Strecke hinter Leeuwarden ist es nicht nur weniger tief, sondern vor allem in der Hochsaison auch ganz schön voll, sodass man bei entgegen kommenden Booten oft zur Seite ausweichen muss. Mit 2m Tiefgang hätte ich da ernsthafte Sorgen, denn auch unser Schwert, das wir unter Motor normalerweise auf 1.60m fahren, rumpelte bei derartigen Ausweich-Aktionen mehr als einmal über Grund oder gar von Anwohnern entsorgtes Gerümpel.

    Handbreit ...

  10. #10
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Naja, "ernsthafte Sorgen" würde ich mir nicht machen. Wir sind 2010 mit 2m dort durch. Ab und an wird es langsamer, man fährt wieder mehr mittig in die Fahrrinne und gut ist. Wenn man festfährt, kommt man wieder frei. Ich fand es eher nervig und insofern anstrengend. Insofern mache ich das nicht mehr, es sei denn, es muß sein, warum auch immer. Und eines muß man sagen: schön ist die Strecke, im Gegensatz zum Teil zwischen Amsterdam und Dordrecht.
    Handbreit - Ralf

Ähnliche Themen

  1. maximaler Tiefgang Baldeneysee
    Von sailor83 im Forum Andere Binnenreviere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 11:38
  2. Staande Mastroute 2009 (NL,DE)
    Von sunwind im Forum Andere Binnenreviere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 20:33
  3. Grote Staande Mast Route Zeeland-Ijsselmeer
    Von baltic-skipper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 19:12
  4. Amsterdam, Staande Mast Route
    Von woudsend im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 23:18
  5. Maximaler Tiefgang für Holland Binnen
    Von Putti im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 13:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •