Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
  1. #1
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard Deutschland gehen die Unternehmer aus

    Wen wunderts?

    http://www.handelsblatt.com/unterneh...s/6499790.html

    http://www.handelsblatt.com/unterneh...t/6500630.html

    Die weiteren Hindernisse der Techniker wurden nicht malmerwähnt. Und nur produzierendes Gewerbe schafft neue Werte.Der Fußpfleger, der den Friseur behandelt und umgekehrt hinterlassen nichts!

    Probleme sind DIN, CE, EMV, WEEE, Berfusgenossenschaft, .....

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    ... es gehen nicht nur die Unternehmer aus. Es gehen auch die Fachkräfte, der Nachwuchs im Segelverein und das junge Publikum in den Schauspielhäusern und Opern aus. Was erwartest Du denn sonst in einer vergreisenden Gesellschaft?
    mfG

    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    869

    Standard

    Zitat Zitat von Nelson-II Beitrag anzeigen
    Der Fußpfleger, der den Friseur behandelt und umgekehrt hinterlassen nichts!
    Dann schneide Dir doch am besten selbst die Haare (, falls Du noch welche hast).
    Globale Erwärmung: Immer mehr Platz zum Segeln aber immer weniger zum Festmachen.

  4. #4
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.884

    Standard

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    ... es gehen nicht nur die Unternehmer aus. Es gehen auch die Fachkräfte, der Nachwuchs im Segelverein und das junge Publikum in den Schauspielhäusern und Opern aus. Was erwartest Du denn sonst in einer vergreisenden Gesellschaft?


    nee, nix vergreisend... Da sind nämlich die fachkompetenten älteren Herren dabei, die laut IHK und HWK die jungen Unternehmer beraten.
    Und die man bis vor kurzer Zeit noch überall entlassen hat.
    Die man aber jetzt wieder brauch mit ihrer Fach- und Sachkenntnis.

    und die tollen Jungunternehmen.... laut dem Artikel...
    Ich-AGs, Nagelstudios, horizontales Gewerbe....???

    wenn man die Bildung und Ausbildung der Jugend verpennt, muss man sich nicht wundern,
    wenn die als Aufstiegs- und Berufsbewerbung nur das Casting bei Bohlen sehen.
    Massendenken ist doch gewollt und angesagt.

    Als Unternehmer muss man aber selbstständig sein und denken.
    Und das ist von unseren oberen Zerwaltern eben nicht gefragt.
    Da könnte ja sonst sogar Kritik oder Wechselwünsche dabei herauskommen...

    so what...

  5. #5
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Zitat Zitat von Nachtsegler Beitrag anzeigen

    nee, nix vergreisend... Da sind nämlich die fachkompetenten älteren Herren dabei, die laut IHK und HWK die jungen Unternehmer beraten.
    Und die man bis vor kurzer Zeit noch überall entlassen hat.
    Die man aber jetzt wieder brauch mit ihrer Fach- und Sachkenntnis.
    Wenn dem so wäre und Fachkräfte wirklich knapp wären, dann müsste sich den Marktgesetzen folgend zwingend ein weitaus höheres Lohnniveau heraus bilden. Das ist aber nicht der Fall, und das ist ein hinreichender Beweis dafür, dass die Behauptung von der Facharbeiterknappheit eine dreiste Lüge ist. Man hofft in bestimmten Kreisen halt darauf, dass man jetzt billig gut ausgebildete junge Fachkräfte aus Griechenland und Spanien nach Deutschland locken kann, um hier die Löhne noch weiter drücken zu können ...

  6. #6
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    gehen deutschland die unternehmer aus?

    ich möchte das von einer anderen seite betrachten.

    sicher ist die übernehmer werden mehr!

    sowohl die sonnenstudio-tussen etc (etc) die pleite gehen

    als auch die wulffs, amigos und schwarzgeld-sammler die den hals nicht voll bekommen und nicht genug "nehmen" können.

    schaden diese übernehmer nicht den unternehmern?????
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  7. #7
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.884

    Standard Unternehmer...

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    gehen deutschland die unternehmer aus?
    ich möchte das von einer anderen seite betrachten. sicher ist die übernehmer werden mehr!
    sowohl die sonnenstudio-tussen etc (etc) die pleite gehen als auch die wulffs, amigos und schwarzgeld-sammler die den hals nicht voll bekommen und nicht genug "nehmen" können.
    schaden diese übernehmer nicht den unternehmern?????


    Kommt darauf an, wie man die Begriffe auslegt.
    Da z.T. die Unternehmer diejenigen sind, die auch übernehmen ( sich oder auch andere ) ist die Grenze da schwammig.
    Da man hierzulande bereits etwas unternimmt (im Volksmund), wenn man nicht auf der Couch sitzt oder vom Lottogewinn träumt, sind alle die sich irgendwie geschäftlich bewegen, bereits Unternehmer.
    Egal, ob sie kaufmännisch ausgebildet sind oder nen Weekendkurs beim A.amt belegt haben.
    Wichtig für die staatlichen Statistiken ist doch, dass sie aus den Arbeitslosenzahlen raus sind.
    Deswegen hatten wir ja seinerzeit den Hepp mit den vielen Ich-AGs.

    Ansonsten wäre da noch die Sache mit der Selbstständigkeit, an welcher es wohl trotzdem einigen fehlt.

    Und da wäre noch die Aussage einiger älterer Bürger in Bezug auf die von Winnfield benannten "Übernehmer" oder " äußerst einnahmewillige Unternehmer" z.B. im Internet.
    Zitat: "früher hat man solche Leute - Roßtäuscher, Spitzbube, Gauner, Kesselflicker, Taschenspieler u.ä. benannt.
    Heute nennt man das wohl: junger dynamischer Unternehmer mit stark ausgeprägtem finanziellen Interessse und gesteigertem Posituionierungswillen am Markt. usw.."

    es ist nicht so, dass keine Unternehmer da wären.
    Die Frage ist nur, was für welche..??
    Wenn ich da so an manche Firmen im Internet denke. Oder auch andere, die wohl auch zu den Übernehmern zählen.
    Und der Rest der wirklichen Unternehmen hat anscheinend doch Schwierigkeiten qualifizierten, willigen Nachwuchs zu bekommen. Jedenfalls behauptet das die Presse.

    und wenn man diesen TV-Auswanderersendungen glauben soll (ich nicht !) , dann ist doch die ultimative Geschäftsidee: Deutsche Bratwurst in südlichen Ländern, Klamotten-Boutique oder Fun-Kneipe und am allerbesten war - ein Sonnenstudio auf Malle.
    Das sind doch Unternehmungen....

  8. #8
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard

    Was unternehmen denn die meisten hier aus dem Forum?

  9. #9
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    Großhandel
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  10. #10
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.884

    Standard unternehmen...?

    heute abend - ausgehen..

Ähnliche Themen

  1. Wikileaks-so kann es gehen
    Von Firsty im Forum Klönschnack
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 09:21
  2. skandalöses Urteil gegen Unternehmer
    Von immergrün im Forum Klönschnack
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 17:14
  3. Was meinen die Unternehmer?
    Von Facoly23 im Forum Klönschnack
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 15:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •