Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard Flexible Kupplung

    Moin Moin,

    wir haben einen (zu großen) VP 2030 auf unserem 33" Königskreuzer. Der Faltpropeller passt zum Motor, aber ist für das Schiff zu groß. Sein Freischlag ist nur 3,5%, es sollten aber 20 bis 25% sein; es gibt kein Drucklager. Das Schiff zeigt bei einigen Drehzahlen erhebliche Vibrationen.

    Kann man die mit einer Flexiblen Kupplung dämpfen? Gibt es Erfahrungen? Wer hat welche Kupplung?

    Fragt,
    Hellmut

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.767

    Standard

    Hmm, was soll das heißen, der Prop passt zum Motor aber nicht zum Schiff? Der Prop muss zum Schiff unter der vorhandenen Motorleistung und Getriebeuntersetzung passen, eines davon gibt keinen Sinn. Das würde ich rechnen (lassen), bevor ich über andere Gründe sinniere, denn das führt nur zu Spekulation. Dann muss darauf geachtet werden, dass die Wellenlagerung richtig ist.

    Aus meiner Sicht hat der Freischlag mit der Vibration nicht so viel zu tun. Wir sind mit korrekt gerechnetem Prop eine Saison mit nur einem 1 cm Freischlag rumgefahren. Natürlich hatten wir Sorge wegen möglicher Kavitation aber nichts ausser deutlich höherem Schraubengeräusch/Rauschen.

    Wenn so viel Vibration auftritt gibt dürfte die Maschine in bestimmten Drehzahlbereichen (=Last) nicht mehr mit der Welle fluchten. Das kann durch eine felxible Kuppung schon ausgeglichen werden aber das

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    43
    Beiträge
    672

    Standard

    Moin Hellmut,

    wir haben so eine felixbele Kupplung eingebaut und es ist seit dem schon extrem leiser geworden.
    Aber der erste Schritt sollte sein, gucken wie viel Spiel das Wellenlager hat und wie es mit der Fluchtung Welle/Motor aussieht. War auch bei uns der erste Schritte und hat schon viel Verbesserung gebracht. Beim Ausrichten des Motors habe ich es irgendwann nicht mehr besser hinbekommen und dann mich doch für so eine Kupplung entschieden. Mit Kupplung kann man Ausrichtung zwar nicht ganz vernachlässigen aber sie gleicht schon ein paar Grad Fehler aus. Mit alten defekten Motorlagern kann man sich überigens auch totärgern mit Ausrichtungsarbeiten.

    Noch als Tip dazu, Vetus vertreibt Kupplungen von Centaflex die man beim Hersteller einiges günstiger bekommt als bei Vetus. Hab ich leider erste gesehen, als ich die Kupplung in den Händen hatte.
    http://www.centa.info/

    Grüße und viel Erfolg
    Daniel

  4. #4
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard

    Hallo Daniel,

    danke für den Tip. Der Motor wurde von einem Profi ausgerichtet. Die Vibrationen wurden deutlich besser, aber immer noch störend. Um eine flexible Kupplung werden wir also wohl nicht herumkommen.

    Meine Frage war eigentlich: Welche Kupplung kann man besonders empfehlen? Oder von welcher ist abzuraten.

    Hellmut

  5. #5
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.217

    Standard

    Moin Hellmut,

    ich hatte das Problem auch einmal mit einem Drehflügler (3), der ca. 7% Freischlag hatte. Das war aber eindeutig Kavitation. Mit einen Faltprop (2) und größerem Freischlag hat sich das Problem dann erledigt. Trotzdem habe ich mir zusätzlich eine Centa-Kupplung eingebaut, um den Körperschall weiter zu reduzieren. Hat funktioniert.

    Aber mal zu Deinem Problem: wann ist das Problem denn aufgetreten? Plötzlich oder so ganz allmählich? Ich stell' mir bei solchen Dingen immer die Frage: was hat sich verändert? Meistens ist man dann auf dem richtigen Weg.

    Ansonsten mal Daniel's Anregungen aufgreifen.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von girouette Beitrag anzeigen
    .... Welche Kupplung kann man besonders empfehlen? ....
    Jahre lang hat bei uns im Boot eine Uniflex (http://www.svb.de/index.php?sid=542d...tails&anid=713) klaglos bei ca. 2° (!) Fluchfehler gewerkelt. Beim Herrichten der Fundamente für einen neuen Motor fiel dieser erhebliche Fehler erst auf.
    Ob andere Kupplungen das auch können, kann ich nicht beurteilen.

    Gruß Franz

  7. #7
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    43
    Beiträge
    672

    Standard

    Zitat Zitat von girouette Beitrag anzeigen
    Meine Frage war eigentlich: Welche Kupplung kann man besonders empfehlen? Oder von welcher ist abzuraten.
    Hellmut
    Bei uns passte die Bullflex nicht, war zu lang also wurde es die Uniflex, die von Centa kommt. Macht im ganzen einen soliden Eindruck und hat eine Notverzahnung falls das Gummi reißt.
    Vergleiche habe ich nicht daher kann ich wenig Tips Richtung besser/schlechter geben.

    Ein Tip hab ich noch, die geben ein Spiel an, was die Welle sich nach vorne und hinten bewegen können muss, meine es waren 5 oder 10 mm. Das sollte man auch haben eher mehr, sieht man bei uns am Antifouling auf der Welle. Bei voll vorraus wandert mit flexibler Kupplung zusätzlich zu den Motorlagern die Welle schon ein Stück mehr nach vorne, nicht dass dann die Schraube am Wellenlager anliegt.

    Grüße
    Daniel

  8. #8
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    608

    Standard

    Wie alt sind die Schwingmetalle, auf denen der Motor gelagert ist ? Falsche neue oder sich auflösende alte Schwingmetalle können auch die Ursache für starke Vibrationen in bestimmten Drehzahlbereichen sein!

  9. #9
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard

    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Wie alt sind die Schwingmetalle, auf denen der Motor gelagert ist? ...
    Die Schwingmetalle sind drei Jahre alt. Das sollten die schon verkraftem. Gibt es eigentlich Alternativen zu den teuren VP-Teilen?

    Hellmut

  10. #10
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.217

    Standard

    Moin,

    suche doch mal nach dem Stichwort "Schwingmetalle" im Netz...
    Da findet sich z.B. http://www.schwingmetall.de/download...og_deutsch.pdf.

    Mit den korrekten Randbedingungen sollte man dort und anderswo fündig werden. VP dürfte die Teile wohl auch dort (oder anderswo) einkaufen; das sie die selbst herstellen kann ich mir nicht vorstellen.
    Geändert von cr838 (25.04.2012 um 08:19 Uhr)
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Farymann k34 (6ps) flexible kupplung suche
    Von bogo4g6 im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 21:22
  2. Flexible Solaranlage
    Von Alter Finne im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 10:29
  3. Flexible-Kupplung, Einbau, Haltbarkeit, Nutzen
    Von peanuts im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 10:44
  4. neue Flexible Kupplung v. Vetus f. 30mm Welle
    Von uvex321 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2005, 10:47
  5. flexible Wassertanks
    Von Cordula im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.07.2002, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •