Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.716

    Standard

    Zitat Zitat von Skipperd22 Beitrag anzeigen
    Solltest Du früher los müssen, lege Dich in die Geeste vor der Brücke (kostenlos).
    Oh, seit wann das? Kostenlos wäre mir neu (jedenfalls bei einer Übernachtung), ist aber billig. Ich bleibe grundsätzlich lieber in der Geeste, als zu schleusen. Spart Zeit und ist recht kultig, mit dem ganzen Berufsverkehr (WSA, DGzRS), dem man zusehen kann.

    Wenn Du 8kn läufst, kannst Du mit auslaufendem Strom aus Fischtown 'raus; wenn weniger (5-6kn), dann eher noch beim letzten Gegenstrom, dann bist Du etwa bei Staiu in der Elbe. Insofern könntest Du auch am Nachmittag von Vegesack nach Fischtown und am nächsten Morgen weiter nach BBüttel.

  2. #12
    Registriert seit
    30.09.2002
    Beiträge
    732

    Standard

    Hallo,

    der Elbstrom läuft deutlich länger, als bis zur Ebbe ab.
    Ich hatte mich zuerst auch gewundert, das man bei auflaufend Wasser erst noch Gegenstrom hat.
    Schon mal an die Eider gedacht?

  3. #13
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Gedacht habe ich auch an die Eider. Ist mein Schiffchen nicht ein bißchen zu groß? 12,8X3,10 u 1,67 tief? Eider ist bestimmt wunderschön und viel entspannter als immer nur auf die Euter der Kühe im NOK gucken?

  4. #14
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Nein, zu groß ist es nicht.
    Aber die Eider ist nicht entspannter als die Elbe, jedenfalls nicht die ewig lange Ansteuerung bis zum Sperrwerk (rund 15 sm!).
    Verlauf der Rinne und Tiefen in der selben sind veränderlich (dort kannst Du einen etwaigen Plotter getrost in die Pantry nageln), bei Niedrigwasser musst Du im äußeren Bereich der Ansteuerung auf Barren auch im Fahrwasser achten und bei viel Wind aus SW-NW kann es dort regelrecht gefährlich werden. Nicht mal die Ansteuerungstonne muss auf der Kartenposition liegen.
    In der Außenelbe hast Du wenigstens massig Platz und überall tiefes Wasser. Die Eider wäre für mich eher eine Schönwetteralternative. Schneller ist der Weg auch nicht. Wenn es für Dich das erste Mal ist, würde ich die Eider erstmal lassen.

    Grüße

    Andreas

  5. #15
    Registriert seit
    30.09.2002
    Beiträge
    732

    Standard

    Moin,

    die Eideransteuerung ist zwar lang, aber man macht Boden Richtung Osten gut.
    Bei über5 Bf und Wind gegen Strom würde ich die Eider auch meiden.
    Allerdings sind mir vor Cuxhaven bei Wind gegen Strom auch schon die Schubladen rausgeflogen.

  6. #16
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Wenns um Idylle geht ist Eider ok. Wenns ums vorwärts kommen geht: Elbe und Kanal.
    Nun wird der Themenersteller die Tour ja hinter sich haben, sollte ja Ende April losgehen. Aber grundsätzlich und aus eigener Erfahrung kann ich sagen: eine Strecke BHV-Brunsbüttel ist bei Westwind und einem guten Segler, der seine 6kn und mehr läuft, locker an einem Tag machbar. Wir segelten WHV-Brunsb. in 10 Stunden einschl. Schleusung. Wind: West 4, später WNW 5-6.
    Blankenads Route wäre mir auch zu vorsichtig. ab seinem WP 7 kann man wohl abkürzen und so allmählich richtung WP 10 eindrehen, muss man ein wenig das Lot beobachten und den Tidenstand. Die Tiefen in der Karte sind ja eh sehr pessimistisch, Springniedrigwasser. Wer aber mit einem FrühHW BHV oder WHV verlässt hat ja keine Springtide sondern eher Nipptide. Vor der Elbe wird man gegenstrom vorfinden, aber bei nippwasser und schön am rand kommt man da doch bei Schiebewind ganz gut voran, für 5 über Grund langts wohl noch. Wenn der Strom dann kentert und der Seeschiffsverkehr es erlaubt, mehr ins Tiefe, und ab gehts mit 10kn und mehr. Dann ist Brunsbüttel nur noch einen Augenblick entfernt. Vor den Schleusen ists manchmal ja recht holperig, der Wartebereich in Br.B. könnte geschützter sein. Das wissen die sehr fairen Schleusenwärter da auch. Und darum: funk sie an, rede mit ihnen, sie sagen Dir schon, wann Du ungefähr drankommst, solange kann man dann ja noch ein Stück Großsegel stehen lassen, um nicht ganz so durchgeschüttelt zu werden. Uns riefen sie gleich rein: "Kommt mal gleich hinter dem Frachter her, einfach reinfahren, legt euch dann in die Mittelmauer." Signale konnten wir ignorieren. Beim Ausfahren ebenso: "Los, erst das Segelboot."
    Der Yachthafen hinter den Schleusen ist eine Sehenswürdigkeit für sich gewesen: Hier regierte nicht die Betriebswirtschaft, sondern das gute alte Prinzip des Berufsbeamtentums: Aufgabenerfüllung! Lächerlich geringes Liegegeld, irgendwie 7,74 oder so ne krumme Summe. Pförtner auch des Nachts, Duschen warm, aber im Ambiente einer Bundeswehrkaserne, Strom am Ponton.
    Carsten

  7. #17
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Klar! Bin natürlich längst rum! Wir am 29.5. früh gegen 8 los, konnten unterwegs die Alexander von Humboldt in der Wesermündung bewundern und sind bei NNO 5-6 (also meist gegen an) um 19 Uhr in Cuxhaven gewesen. War natürlich zuerst ziemlich spannend, weil wir hatten weder den Motor jemals gehört, noch die Segel bis dato gesehen. Hat aber alles wunderbar geklappt. Am nächsten Morgen sind wir um 8 in Brunsbüttel in der Schleuse gewesen und um 17 Uhr in Holtenau am Steg. Das Schiff ist ein Traum! Die besten Segeleigenschaften die ich in 40 Jahren erfahren habe. Herzlichen DAnk an die vielen Helfer hier im Forum. Ich habe alle Antworten ausgedruckt und mit genommen. Das war sehr nützlich. Danke!

Ähnliche Themen

  1. Überführung Trave (Lübeck) - Weser (Bremen)
    Von Sailor im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 14:06
  2. Von Kiel nach Bremen
    Von Stratman im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 16:11
  3. Überführung USA - Kiel
    Von Hans Hirsch im Forum Suche Crew
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 18:44
  4. Überführung Valencia - Kiel
    Von hat im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 16:36
  5. Überführung NL - Kiel
    Von James-Cook im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.06.2002, 13:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •