Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.062

    Standard Flech wie ein Brett

    was ist denn flech? die flAch getrimmte genua wird hier eindrucksvoll gezeigt:


  2. #2
    Registriert seit
    11.05.2008
    Beiträge
    2.069

    Standard "Flech"

    Ich weiß nicht, ob ein solcher Trimm bei diesem Boot optimal ist. Vielleicht soll das heute so sein. Bei meinem Tri habe ich mich immer um das gute Profil gekümmert. Auch habe ich nie die Genua so dicht an das Großsegel geholt, weil ich schon in den siebziger Jahren nicht an das Märchen von der Düse geglaubt habe und eher das Gefühl hatte, dass hier eine Bremse entsteht.
    Ich habe oft die Genua mit einer Bullentalje am Leeschwimmer fixiert. Dann lief die Forke wie befreit - natürlich bei halbem Wind. Ist das heute alles anders ?
    Geändert von Manfred.pech (20.04.2012 um 11:10 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.062

    Standard

    ja sieht echt seltsam aus. die klassische lehre, warum ein boot gegen den wind segeln kann (profil, auftrieb, "flügel") kann ich bei dem vorsegel nicht mehr wiedererkennen. die "düse" hat ja nur den effekt, dass abwinde aus dem vorsegel das groß in lee treffen. je weiter der genua holepunkt also in luv, umso mehr abwind im groß.
    ein freund von mir war mal in einer profi crew auf so einer tp52. nach seinen aussagen laufen diese boote mehr höhe am wind als die letzte generation der americasc cup einrümpfern. bei der segelstellung vorstellbar.

  4. #4
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard

    Sieht eher so aus, als stünde die Genua am Babystag an!

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2005
    Beiträge
    539

    Standard

    Das Boot hat kein Babystag.

    Würde das Vorsegel ja gerne mal von unten sehen.

  6. #6
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.062

    Standard

    Zitat Zitat von Nelson-II Beitrag anzeigen
    Sieht eher so aus, als stünde die Genua am Babystag an!
    ich vermute, das ist das spifall, das in die vorschiffsluke läuft, von wo der gennaker rausgekurbelt wird.

  7. #7
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    2.309

    Standard

    Zitat Zitat von blaumann Beitrag anzeigen
    ja sieht echt seltsam aus. die klassische lehre, warum ein boot gegen den wind segeln kann (profil, auftrieb, "flügel") kann ich bei dem vorsegel nicht mehr wiedererkennen.
    Vas nennst Du di "klassische lehre"? Etva di, dass tsvei Luftteilxen, di am Forlik getrennt verden, am Axterlik vider tsuzammenkommen? Dan fergiss es!

    Hir vurde con einige Male di Gentry-Teori diskutirt. Dabei ist ein zo flaxxes Forzegel kein Problem.

    MfG tanu

  8. #8
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von tanu Beitrag anzeigen
    Vas nennst Du di "klassische lehre"? Etva di, dass tsvei Luftteilxen, di am Forlik getrennt verden, am Axterlik vider tsuzammenkommen? Dan fergiss es!

    Hir vurde con einige Male di Gentry-Teori diskutirt. Dabei ist ein zo flaxxes Forzegel kein Problem.

    MfG tanu
    Hihi,

    demnax "tsikuliert" es ums eckige Segel wie der runde Bohrer im quadratischen Loch.


    Peter

Ähnliche Themen

  1. Wohin mit dem schwarzen Brett?
    Von Ulonska im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 21:25
  2. Brett für Schriftzug bauen
    Von 2006 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 14:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •