Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    726

    Standard Vom Limfjord nach Sylt, was liegt da noch anlegbares?

    Hallo,
    eine Freund von mir will mit seinem Segler (ca. 12x 4 x 2m) aus dem Limfjord nach Sylt.

    Was liegt noch anlegbares und anschaubares zwischen Thyboron und List?

    Danke für Eure Tipps,
    Gruß Svente69

    Ab 2014 in der Ostsee unterwegs....

  2. #2
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Hallo Svente,

    Fanø.... danach kommt lange Zeit nichts... immer noch nichts ... dann vielleicht Hvide Sande oder Thorsminde.
    Die Orte haben aber selbst nix zu bieten, Fischerhäfen mit Fischerhafencharakter, neuzeitlich-langweilig-zweckmäßiger Bausubstanz, Ferienhäuser ohne Ende, allerdings Natur drumherum (im Regelfall: Dünenkette bis zum Horizont).
    Fanø ist sehr hübsch, die einzige dänische Insel mit Friesencharakter. Da lohnt auch ein Tag Verweildauer, Fahrrad mieten, nach Sønderho zur Südspitze radeln oder dorthin wandern.
    Esbjerg hat schon einen sehr speziellen "Charme", ist aber der einzige tidefreie + sicher anzulaufende Schlechtwetterhafen der ganzen Westküste.
    Will Dein Freund zur Hauptsaison nach List? Der Hafen ist klein, eng, laut. Reicht es nicht bis Hörnum?

    Grüße

    Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    69

    Standard

    Ich bin letzten Sommer vom Limfjord bis List durchgefahren und dort Nachts eingelaufen.
    List war kpl.voll (Ausflugsdampfer etc.) und so blieb uns nur das Anlegen an einem kleinen Segler,
    der dann morgens um 6.30 Uhr mit der Tide rausging. Wir sind bei der Gelegenheit dann auch
    sofort mit rausgegangen.
    Ich würde beim nächsten Mal unterwegs in einen Dänischen Hafen (die alle nicht super sind)
    übernachten und sofort am kommenden Tag wieder rausgehen, um dann bis Hörnum zu segeln.
    Dort ist auch für größere Yachten Platz. (Ich habe 50 Fuss und 2,25 Tiefgang).

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    72
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Erstmal kommt nach Thyboron zuerst Thorsminde . Nicht empfehlenswert und recht Untief am Eingang aber genu für 2 Meter. Aber bei Windstärke 6 oder mehr kommst du da nicht mehr sicher raus oder rein.
    Dasselbe gilt für Hvide Sande. Nur gibt es dort ein recht lebhaftes Zentrum mit allen einkaufsmöglichkeiten nahe am Hafen.
    Und direct am Hafen liegt auch ein herrlicher und ruhiger Strand .
    Nur gibt es in Hvide Sande maximal Platz für 6-10 Yachten !
    Dann erst kommt Fanø aber dort kommst du mit 2 Meter garade noch rein. Tiefe etwa 2,8 Meter.
    Gegenüber liegt Esbjerg mit einem grossen aber ein bisschen ungemütlichen Yachthafen . Esbjerg selbst ist eine etwas grössere Stadt . IDie Innenstadt liegt allerdings etwa 20 minuten gehen vom Hafen. Supermarkt und tankstelle 10 Minuten.
    List auf Sylt ist indertat sehr klein mit viel Rummel am Hafen.
    Mann könnte auch nach Havneby Hafen auf Rømø gegenüber Sylt gehen . Aber nicht zum erleben ausser Natur.
    Indertat kann man besser nach Hornum Segeln. das ist aber schon 30 sSeemeilen weiter als List.
    Ad

  5. #5
    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    726

    Standard Ich halte dann mal fest

    Das beste wäre bei schönem Wetter oder Ostwind

    Thyborøn raus nach Fanø (ca. 85 sm)
    Dann weiter nach Sylt, aber List direkt auslassen und rüber nach Hörnum (ca 50 sm?)
    Gruß Svente69

    Ab 2014 in der Ostsee unterwegs....

  6. #6
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    72
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von Svente69 Beitrag anzeigen
    Das beste wäre bei schönem Wetter oder Ostwind

    Thyborøn raus nach Fanø (ca. 85 sm)
    Dann weiter nach Sylt, aber List direkt auslassen und rüber nach Hörnum (ca 50 sm?)
    Na anz soviel weiter ist es nicht.
    Anstatt List nach Hornum macht eine differenz von etwa 28 Seemeilen. Fanø -List sind 36 Seemeilen und Fanø-Hornum etwa 65 Seemeilen.
    Ob du aber in Fanø rein kommst mit 2 Meter ist fraglich. Das letzte mal wurde auf 2,2 Meter gebaggert in 2007 .Am besten zuerrst mal anrufen.
    Du solltest zumindestens dort mit HW ankommen aber du solltest sowieso erst bei Flut in die Grådyb Rinne nach Esbjerg rein.
    Siehe auch die Webseite: http://fanoesejlklub.fnshare.com/havneinfo/
    Ad
    Geändert von BlankenAd (03.05.2012 um 17:15 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Hörnum auf Sylt mit 2,10m Tiefgang
    Von Verklicker im Forum Nordsee
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 20:59
  2. Steine werfen bei Sylt
    Von Sailgeneration im Forum Nordsee
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 21:50
  3. Suche Seekarten Nordsee: Sylt bis Emden
    Von Solarplexus im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 14:55
  4. Nach 10 Jahren nur noch Schrott
    Von euter im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 11:26
  5. Tönning - Sylt u. zurück (Pfingsten)
    Von Alex_x im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2003, 19:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •