Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    15.01.2004
    Beiträge
    17

    Lächeln Stockholm Schären - Ausgangshafen gesucht

    Moin zusammen,

    wir brechen in Kürze in Richtung Schweden auf. Mit der Jolle wollen wir erneut zwei Wochen lang die schwedischen Ost Schären erkunden. (super Revier). In der Vergangenheit habe wir einige Male als Ausgangshafen die Marina in Dyvik geuntzt:

    http://dyvik.se/

    Auf meine E-Mail Anfrage ob wir dies in diesem Jahr wieder tun können, bekam ich leider von dort keine Antwort. Mag ja sein, das die Kerle wegen dem Mittsommernachsfest noch in den Seilen hängen...
    Leider reicht mein schwedisches Sprachverständnis nicht um den Text des dortigen Anrufbeantworters zu verstehen. Evtl. weis einer genaueres oder ist der Sprache mehr fäihg und kann gerade mal anrufen. :-)

    Was wir benötigen ist eigentlich nur folgendes:
    - Slipbahn für 500kg (0 Masse von Boot und Trailer)
    - Möglichkeit Auto und Boot halbwegs sicher und günstig zwei Wochen abzustellen
    - etwas Infrastruktur wäre nett (halbwegs vernünftige Sanitär- und Duscheinrichtung)

    Hat jemand eine Idee welcher Hafen sich in dem Revier sonst anbietet? Ich habe bisher nichts gefunden und kenne von der Segelei zwar die Schären mittendrin recht gut aber keine Festlandseitigen Häfen.

    Für jegliche Hilfestellung wäre ich dankbar. :-)

    Viele Grüße
    Oliver

  2. #2
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    657

    Standard

    Hallo Oliver,
    meine Empfehlung: Bosön-Södergarnsviken, der Hafen des Bosön Batsklubbs. 59° 22,7´N, 018°11,5´E. Landschaftlich sehr schön gelegen (Nähe Stockholm). Die Anlage hat einen Bootsslip und einen Kran für großere Schiffe und einen Mastkran. Außerdem gibt es einen sehr großen Parkplatz für Auto und Trailer. Dusche/WC vorhanden. Habe keine Mailadresse und anrufen bringt wohl auch nichts. Ich würde den Hafen so anfahren. Der Hafenmeister erscheint immer mal wieder.
    Der nächste Supermarkt usw. ist ca. 1km entfernt.
    Hoffe Dir damit geholfen zu haben.

    Es grüßt aus Schweden,
    der Deichgraf

    Wir liegen auf unseren Törns dort sehr gerne.

  3. #3
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    818

    Standard

    http://www.bullandomarina.se/about_de.asp

    Sehr schön und mittendrin!


    F R I E S E

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2004
    Beiträge
    17

    Standard

    Moin,

    nach fast zwei Monaten will ich mich mal zurück melden. Habe schon ein schlechtes Gewissen, erst Anfrage stellen und dann abtauchen, aber die Vorbereitungen haben doch mehr Zeit benötigt als erwartet und dann ging es auch schon los. Vielen Dank also nachträglich für die Hinweise.

    Wir waren also unterwegs, haben letztlich doch wieder die Marina in Dyvik genutzt nachdem wir noch eine Antwort erhalten haben. Sind dort freundlich wie eh und je empfangen worden und konnten problemlos slippen und Auto sowie Boot abstellen.

    Waren dann bei gemischtem, aber meistens trockenem Wetter gut unterwegs. Siarö, Sandhamn, etliche Schärenankerplätze, auch Bullandömarina, Möja und Co. standen auf dem Fahrplan. Bis auf Sandhamn (sehr kommerziell und teuer) alles gute Plätze.
    Ich kann nur erneut feststellen, dass die Schären immer noch ein super Revier für die Jolle sind. Jederzeit zu empfehlen und wenn man sich via Fähre nach Göteborg hochschaukeln lässt ist auch die Anfahrt mehr als nur erträglich.

    Die Möglichkeiten und Naturansichten im Revier sind einfach klasse, die Schweden waren zu uns immer nett. Einzig die Preise sind natürlich etwas höhere, aber das ist ja vorab bekannt.

    In Summe also die richtige Entscheidung und sehr empfehlenswert.

    Ach ja, die Bulandömarina ist denn auch einen Besuch wert, super Service, alles sauber und angenehm und gutes Essen direkt am Steg. Was will man mehr.

    Also, Handbreit
    Aquarius

  5. #5
    Registriert seit
    10.10.2007
    Ort
    Jena
    Beiträge
    115

    Standard

    Hallo,

    will mich auch mal melden. Auf die Empfehlung in diesem Thread hin, habe ich in Bosön geslipt. Am Anreisetag war ein Hafenmeister da, slipen 200 Kronen, Liegegeld für die erste Nacht 100 Kronen, Auto und Trailer 2 Wochen parken kostenlos, alles kein Problem. Hatten nur vergessen, nach dem Code für Sanitärräume zu fragen, so das wir ohne auskommen mussten, Hafenmeister war schon weg.
    Nach zwei Wochen, als wir wieder raus slipen wollten, war kein Hafenmeister da, es konnte auch niemand mit Sicherheit sagen, wann er kommt. Ein freundlicher Schwede, der dort sein Boot liegen hat, hat uns dann die Schranke an der Rampe aufgeschlossen und sogar noch extra eine halbe Stunde gewartet, bis wir fertig waren. Eigentlich wollten wir ja noch die Nacht dort liegen und erst am Morgen raus. Das war uns aber zu unsicher, da wir für den nächsten Abend die Fähre ab Trelleborg gebucht hatten.
    Die Schären sind wirklich ein wunderschönes Revier, auch für kleinere Boote, wir waren mit einer FAM unterwegs.

    Bernd

Ähnliche Themen

  1. Stockholm/Schären 9.-30.Juli
    Von Andy54 im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 13:07
  2. Stockholm/Schären 9.-30.Juli
    Von Andy54 im Forum Suche Crew
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 22:41
  3. stockholm, schären...
    Von PAX im Forum Ostsee
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 21:00
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 13:17
  5. Charter in SChären (Stockholm oder Göteborg)
    Von Frunki im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 07:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •