Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2011
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    22

    Standard Abpumpstationen Fäkal/Brauchwassertanks Deutsche & Dänische Ostsee

    Hallo,

    ich trage mich mit dem Gedanken dieses Jahr mit unserer 35Match einige Wochen in der Ostsee zu verweilen.
    In den Niederlanden kenne ich mich mittlerweile recht gut mit den Abpumpstationen aus. Die die ich bislang nutzte waren teils zwar umständlich in der Handhabung, jedoch umsonst.
    Ich habe das Problem ein Bodenseeschiff zu besitzen. Am Bodensee darf nichts eingeleitet werden, also nicht nur nicht der Toiletteninhalt, sondern auch nicht das Brauchwasser vom Salatspülen und Nudeln abgießen. Dafür hat das Boot im Vorschiff einen 150 Liter Tank verbaut.
    Nun habe ich beim Suchen in alten Threads gelesen das Teilweise für 3 Min pumpen 10€ verlangt werden. Ist dem so?! Wenn ja, werde ich wohl erst nächstes Jahr fahren und im Winter Seeventile einbauen.
    Alle zwei Tage meine beiden Tanks für 20€ zu entleeren ist mir dann doch zu viel.
    Aber möglicherweise ist dem ja doch nicht so :-)

    Hoffend auf eure Infos

    Thierry

  2. #2
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    136

    Standard

    Es ist noch viel,schlimmer! In Dänemark saugte keine der Stationen, die ich anlief. Zwar sind die alle kostenlos, nur so nützt das auch nichts! Jetzt mache ich es wie die Fische und Seevögel, und davon gibt es viel mehr!

  3. #3
    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    322

    Standard

    Mich beschleicht schon lange der leise Verdacht, dass die Fä-Tanks eher kontraproduktiv sind und nun mehr "Sch" in die Ostsee geht als ohne Tank. Wieso?
    Auf See aufs Klo zu gehen ist, außer bei glattem Wasser, doch recht ungemütlich (Schräglage, Wackelei...). Also geht man vorsichtshalber vor dem Ablegen noch mal auf die Hafentoiletten (die ja inzwischen immer "menschenwürdiger" geworden sind).

    Mit eigenem Fä-Tank geht man doch viel lieber aufs "eigene Klo" - auch im Hafen - . . . . was ja okay wäre, wenn's dann in die Saugstation käme.
    NUR LEIDER SEHE ICH NIE EINEN ABSAUGEN (siehe auch oben: Dänemark)

    Also geht mehr in die See als ohne Tank. Das ist wie mit dem Ökostrom: Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

    Gruß,
    Axel
    (ohne Fä-Tank)

  4. #4
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von Axel-X342 Beitrag anzeigen
    Mich beschleicht schon lange der leise Verdacht, dass die Fä-Tanks eher kontraproduktiv sind und nun mehr "Sch" in die Ostsee geht als ohne Tank. Wieso?
    [...]
    Mit eigenem Fä-Tank geht man doch viel lieber aufs "eigene Klo" - auch im Hafen - . . . . was ja okay wäre, wenn's dann in die Saugstation käme.
    Keine Sorge, das Absaugen ist umständlich genug, so dass auch Tankbesitzer vorher nochmal "an Land" gehen. :-)

    Aber vielleicht kann jemand ja auch noch die ursprüngliche Frage nach den Absaugkosten in D und DK beantworten?

    Gruss
    Ville

  5. #5
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174

    Standard

    Moin zusammen,

    Also bei uns im Hafen haben sie letztes Jahr eine Fäkalienabsauganlage mit eigenem Steg und allem möglichen Schnickschnack gebaut. Muss wohl eine Auflage gewesen sein. Eine Benutzung kostet 2 €, kann man wirklich nicht meckern und es reicht allemal um den Tank leerzupumpen. Die Handhabung ist auch ganz easy, wahrscheinlich weil das Ding so neu ist.
    Es handelt sich um den Hafen Lippe in der Hohwachter Bucht. Und das, was im Hafenführer steht musst du nicht so ernst nehmen. Im Moment haben wir durchgängig eine Tiefe von über 2m und die Schießgebiete haben noch fast bis Ende August Schießpause.
    Ich hoffe, ich konnte helfen ;-)
    Gruß
    Butzi
    Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung

  6. #6
    Registriert seit
    24.03.2011
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo zusammen,

    der response ist ja doch etwas schwach. Es scheint also, dass die Anlagen wenn vorhanden, eher nicht benutzt werden.
    Blöd für mich ( nicht für die Umwelt), das ich nach drei Tagen abpumpen MUSS. Dann werde ich wohl bis zum nächsten Jahr warten und über Winter ein Seeventil montieren. So gehts leider nicht in die Oooostseee :-(
    So denn...
    Mein Dank denen die Tipps hatten :-)
    Geändert von Bav-35Match (07.07.2012 um 19:13 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Thiery,
    Rechne mal, wenn 100 Schiffe in deinem Hafen Sonntag nachmittag abpumpen wollen und jeder 15 min braucht... 4/h = 25h, bei Euren 600 Schiffen im Hafen sicher nicht unrealistisch.

    Meines Erachtens ist das ein Riesenblodsinn. Augenwischerei, nach dem Motto "wir tun was".

    Kurzform: Bau Ventile ein!

    Gesendet via Tapatalk.
    Handbreit - Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    155

    Standard

    Wir waren letztes Jahr mit unserem 30er Jollenkreuzer vom Bodensee in der Dänischen Südsee und hatten genau das gleiche Problem. Es war sehr schwierig eine Station zu finden. Wenn denn eine bei verschiedenen Internetinformationen angezeigt waren, waren diese zum wesentlichen Teil gar nicht vorhanden oder die Pumpen funktionierten gar nicht oder nur seeeehhhhhrrr schwach. Nun, wir haben es geschafft unseren Tank (120l) in den drei Wochen Urlaub nur zwei mal leerpumpen zu müßen. Einmal davon ist dies in Dänemark geklückt in Soby auf der Insel Aero und einmal als wir in Gelting Mole unsere Reise abgeschlossen hatten.
    Wir hatten auch keinen weitern Auslass, da dies beim TÜV am Bodensee nur Stress macht.
    Was ich nicht verstehe ist, das dieses Abpumpen am Bodensee seit Jahrzehnten problemlos funktioniert. Es ist für mich nie ein Thema gewesen diese 10 bis 20 min (inkl. Warten) im Hafen zu verbringen und den Sch.... los zu werden anstatt es in die See zu pumpen. Ob ich nun 0 Euro oder 2 Euro alle paar Tage dafür zahle ist eigentlich kein Thema. Ich finde es eher schade, das Geld verlangt wird für so eine Umweltleistung. Ok , die Ostsee hat Brackwasser und damit sind die Pumpen mehr korrosion ausgesetzt als am Bodensee. Viel Spass an der Ostsee, es war toll rotz schlechtem Wetter.

Ähnliche Themen

  1. Dänische Ostsee - gleiche Fäkalientank-Regel?
    Von Barracuda im Forum Ostsee
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 13:33
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 09:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 13:34
  4. Ostsee - Dänische Südsee ... 3.07-18.07
    Von Nimbus33 im Forum Suche Crew
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 16:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •