Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Seychellen

  1. #1
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.949

    Standard Seychellen

    Moin,
    eventuell nächstes Jahr, wahrscheinlich aber erst in 2014, möchte ich mir einen Traum verwirklichen und 2 Wochen im Indischen Ozean / Seychellen, segeln. Ist ja noch lange hin, aber man kann ja schon mal anfangen, davon zu träumen . . .

    Was ist denn vom Wetter her (wenig Regen, angenehmer Segelwind, kein Starkwind) die beste Jahreszeit für einen Seychellentörn?

    Danke und liebe Grüße
    Frank

  2. #2
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Hallo Frank,

    na Du hast ja schöne Pläne! Seychellen sind seglerisch sicher sehr interessant.

    Wünsche Dir bei der Planung und Umsetzung viel Spaß und alles Gute!

    liebe Grüße

    so long
    Mary
    * gestrauchelter Seemann *

  3. #3
    Registriert seit
    30.10.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    Hi Frank,
    wie immer heißt die Antwort : das hängt davon ab.
    Es hängt davon ab, ob Tauchen/Schnorcheln, NUR Schwimmen, NUR Segeln an der Spitze deiner Prioritätenliste steht.

    Im Winterhalbjahr weht dort der NW-Monsun (2 -4 Bft ) mit hoher Luftfeuchte und häufigerem Regen.

    Im Sommerhalbjahr (also Süd-Winter) weht ein stetiger SE-Monsun, ein guter Segelwind (4 - 6 Bft), der recht trocken ist und seltener Schauer mitbringt.

    April und November sind die Übergangsmonate, es gibt eine größere Regenhäufigkeit, häufigeSchwachwindphasen (Dieselwind ! Der Tankinhalt reicht nur für 40 - 50 Maschinenstunden !), wechselnde Windrichtungen (Legerwall ?),
    aber dafür gute Sicht unter Wasser.(--> Tauchen !)

    Für weitere Infos (Stand 2007 / 2009 / 2011) empfehle ich direkten Datenaustausch per eMail.

    M-& S-Bruch

    Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    30

    Standard

    Da würde ich gerne mitmachen.
    Liebe Grüsse aus Hamburg!

  5. #5
    Registriert seit
    09.04.2003
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Frank,

    bin gerade in den letzten beiden Oktoberwochen auf den Seychellen gewesen. Wir hatten 2 Regentage, ansonsten war es sonnig um die 29-30°C. Wind wie beschrieben NW von 0-5 war alles dabei.
    Der Törn war absolut top - zauberhaftes Revier.

    Hier gibt´s noch weitere Infos: http://seychellenurlaub.de/

    Viel Spaß beim Planen!

    Grüße
    Jörg

  6. #6
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard nicht noch einmal

    Hallo Frank,

    wir waren vor ein paar Jahren dort. Im Frühjahr, zwischen den beiden Monsunlagen. Wunderschöne Landschaft, gutes Segeln - aber wir würden nicht noch einmal hinfahren:

    - obwohl wir in einer eher schwachwindigen Zeit unterwegs waren, war ein Schnorcheln nur in gut geschützten Buchten möglich. Die Korallen dürften jetzt wohl alle kaputt sein, wegen der El-Ninjo Erwärmung vor ein paar Jahren. Such mal im Web, ich hab da mal eine Zustandskarte der Korallenriffe gesehen.
    - Die Seychellen ligen etwa au 4 Grad Süd. Selbst nachts war es so warm, dass ich unter Deck nicht schlafen konnte. Im Cockpit wurde man dann öfters durch Regen gestört und nass, aber es war so warm, dass mich das nicht gestört hat.
    - Auch das Wasser ist so warm, dass baden keine Erfrischung mehr ist.
    - In geschützten Buchten hatten wir oft Schwierigkeiten, den Anker einzufahren. Es gibt manchmal einen harten Untergrund, in dem er nicht greift. Sonst sind die Ankerplätze manchmal etwas schaukeli. Überleg schon mal, wie man mit ausgestelltem Baum, Beibootanker in der Pütz ... das Schaukeln minimiert.
    - Einige Inseln, u.a. Fregate, sind Privatbesitz. Uns wurde die Einfahrt in den Hafen untersagt. Fregate soll den schönsten Strand der Welt haben. Das Hotel daneben kostete schlappe 1200 $ pro Tag und Nase, da will man natürlich nicht so ein popeliges Charterboot in seiner Nähe haben.

    Wie gesagt, wunderschöne Landschaft, schönes Segelm, aber ...

    Aage

  7. #7
    Registriert seit
    30.10.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    Im Sommer, wenn man gelegentlich von Yacht zu Yacht trockenen Fußes über das Mittelmeer laufen könnte, chartern wir gerne in den Seychellen. Dort herrscht dann Süd-Winter, der stabile SE-Monsun ist meist trocken und erlaubt knackiges Segeln.
    Natürlich verbieten sich dann Ankerbuchten, die zum II. Quadranten offen sind, aber das weiß man ja. Und an einigen Stellen freut man sich, nicht auf fragwürdigem Untergrund ankern zu müssen, sondern an einer Boje festmachen zu können.
    Wie in anderen Traumrevieren auch sieht man hier die fragwürdigen Effekte eines zunehmenden Tourismus und der Ansiedlung von finanzstarken Bauherren. Aber da dieser Trend nicht aufzuhalten ist, bleibt uns Yachties nur, schnellstmöglich hinzusegeln, bevor der Lack ganz ab ist.

    @girouette
    Was du schilderst, stimmt mit den Revier-Infos überein.
    - In der Übergangszeit März/April, wenn die Hauptwindrichtung vom NW-Monsun auf den SE-Monsun wechselt, ist es meist windarm und es regnet häufig.
    - Die Seychellen liegen nahe am Äquator, aber eben auf der Südhalbkugel und deshalb ist dort dann März/April Spätsommer, also heiss.
    - Der Zugang zu privaten Häfen ist reglementiert (also meistens verboten), an Inseln in Privatbesitz ist auch das Anlanden mit dem Beiboot untersagt. Wir haben aber nie Schwierigkeiten gehabt, außerhalb dieser Häfen bzw. außerhalb von definierten Verbotszonen zu ankern. Gelegentlich (z.B. Bird Island, Denis Island) sind wir an Land geschwommen, habe die im Müllsack mitgeführte „anständige Kleidung“ angezogen und haben uns beim Insel-/Resort-Büro vorgestellt, woraufhin wir regelmäßig höflich und freundlich willkommen geheißen wurden.
    - In den verschiedenen Marine Parks sind Ankerbojen ausgelegt. Sie kosten je nach Crewstärke oder Yachtgröße richtig ordentlich Geld. Wenn man aber tagsüber sowieso nur draußen segelt und erst nach 17 Uhr an die Boje geht, wird es deutlich billiger.

    Die intelligenteste Zusammenfassung aller See-, Klima- und Umwelteinflüsse findet man unter
    http://www.preventionweb.net/files/1...fseychelle.pdf

    M&S
    Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    331

    Standard

    Hallo,

    welchen Hafen würdet Ihr für Victoria empfehlen? Eden Island?
    Viele Grüße vom Bodensee
    Tom

  9. #9
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    331

    Standard

    Hallo,

    weiß jemand zufällig ob man im Hafen von La Digue ohne Probleme Wasser für einen 45 Fuß Kat aufnehmen kann?
    Viele Grüße vom Bodensee
    Tom

  10. #10
    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    251

    Standard

    Hi Tom,

    wir lagen vor ein paar Wochen für zwei Nächte in La Digue. Eine Möglichkeit zur Wasseraufnahme haben wir nicht gesehen.

    Gegenüber in der Baie St. Anne / Praslin am Schwimmsteg von Dream Yacht Charter müßtest du Wasser bekommen können.

    Wir haben allerdings nur einmal Wasser nachgebunkert - in der Eden Island Marina, die auch unser Ausgangspunkt war. Ist von La Digue ja auch nur ein halber Tag.

    MuS - Wolfman

Ähnliche Themen

  1. Seychellen
    Von illupodimare im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 16:14
  2. Seychellen
    Von HP im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 13:32
  3. Seychellen
    Von Enoer im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 23:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •