Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    16

    Standard Von Delfzijl nach Brunsbüttel - Welchen Weg ist der sicherste?

    Hallo liebe Segler,

    ich hoffe ihr könnt uns helfen. Bestimmt haben einige von euch einschlägige Erfahrungen mit dieser Route.
    Wir werden nächste Woche eine Dehler 31 vom Ijsselmeer nach Rostock überführen.
    Erst mal die Staande Mastroute bis Delfzijl und dann wissen wir noch nicht, wie am besten wo lang ...
    Zeit haben wir 8 Tage für die Strecke Lelystad - Kiel. Ist das zu schaffen?
    Wo kann man sich Tidenkalender für dieses Revier am besten runterladen.

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Ratschläge.
    Wenn wir den Turn erfolgreich gemeistert haben, schicke ich mal ein Posting :-)

    Viele Grüße
    Stiene

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    403

    Standard

    1. Gib bei Google "Tidenkalender" ein so findest du alle Informationen mit Zeiten und Anschlusspunkten.
    2. Die zu fahrende Route ist abhängig vom Tiefgang des Bootes. Bis ca. 1,30 kannst du bis Wangerooge sehr weite Strecken durch die äußeren Wattenfahrwasser fahren. Auch das Liegen in den Inselhäfen ist möglich, z.B. Schiermonikoog/Ameland. Ein Blick in die Seekarte und ein bisschen Rechnerei sind dabei hilfreich bis notwendig.
    3. In den Häfen die Hafenmeister befragen. Diese geben gerne Auskunft über die Abfahrzeiten, um das nächste Wattenhoch sicher zu überfahren.
    4. Müsst ihr wegen des Tiefgangs außen rum, dann gut darauf achten, dass die Zufahrten der Häfen durch die Seegatten nur bei guten Wetterbedingungen risikolos sind. Bei Bft 5 und Wind gegen Strom wird es in einigen Seegatten (natürlich nicht bei allen) ungemütlich bis gefährlich.
    5. Aber keine Angst. Es haben schon andere gemacht. Wenn ihr in der Waddenzee/Wattensee segeln könnt wir es ein unvergessliches Erlebnis. Außenrum - na ja und eher langweilig. Aber alles ist Geschmacksache

  3. #3
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Erstmal was den Tidenalender angeht.
    Am besten ihr downloaded das kostenlose ( für automatischer Update wird ein kleiner Beitrag verlangt) Holändische Progamm ( gibt es auch af Deutsch) Quicktide runter ( http://www.quicktide.nl/ ).
    Dort gibt es fast alle Wattfahrwasser mit durchfahrtszeiten , abhängig von der Tide.
    Wenn eure Dehler 31 ein 1,1 Meter Kiel ha könnt ihr ganz übers Wattenmeer . Das dauert allerdings auch am längsten.
    Bei 1,45 eter Tiefgang ist dies zwar teilweise möglich aber kann ich nicht wirklich empfehlen für "Anfänger" im Wattsegeln. Ich kannte mal eier der bei der ersten ahr minr Dehler 31 ( 1,45 Kiel) ich gleich ein krummen Ruderschaft geholt hat und vom DGZRS abgeborgen wurde.

    Die ganze Strecke in 8 Tagen ist sowieso eigentlich nur aussen rum gut möglich. Dann gehts sogar in 4-5 Tagesfahrten.

    Bei Tagesfahrten macht aussen rum oder Staande Mast Route nicht so viel aus.
    Ersteres ist 3 Tae bis Borkum und zweiteres ist 3-4 Tage bis Delfzijl.
    Die Route Delfzijl bis Brunsbüttel geht sogar in zwei langen Tagen . Habe ich selber schon ein Paar mal gemacht. Mestens fahre ich aber diese Strecke über Helgoland. Zwar ein Tag länger aber immer ein Besuch wert.

    Ad
    Geändert von BlankenAd (12.07.2012 um 12:11 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    403

    Standard

    Zitat Zitat von BlankenAd Beitrag anzeigen
    Wenn eure Dehler 31 ein 1,1 Meter Kiel ha könnt ihr ganz übers Wattenmeer . Das dauert allerdings auch am längsten.
    Ad
    Wir sind die gesamte Strecke der äußeren Wattenfahrwasser mit 1,35 cm Tiefgang gefahren, einschließlich Schiermonikoog und Ameland. Aber die Zeit ist das Problem. 8 Tage? Dann wohl nur über offenes Wasser (Helgoland).
    Sehr zu empfehlen: Jan werner, Die Nordseeküste, Band 1.

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    16

    Standard

    Danke Leute,

    also die Staade Mast Route wollen wir schon nehmen. Ist Wetterunabhängiger. Von Delfzijl aus dann weiter. Tiefgang ist 1,45 m, also was heißt dann außen rum? Zwischen Borkum und Juist durch? Ist das Fahrwasser betonnt? Ich habe leider wirklich keine Kenntnisse der Nordsee. Was für Häfen kann man abends anlaufen?

    Gruß
    Stiene

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    Wladiwostok
    Beiträge
    864

    Standard

    Zitat Zitat von Stiene Beitrag anzeigen
    Danke Leute,

    also die Staade Mast Route wollen wir schon nehmen. Ist Wetterunabhängiger. Von Delfzijl aus dann weiter. Tiefgang ist 1,45 m, also was heißt dann außen rum? Zwischen Borkum und Juist durch? Ist das Fahrwasser betonnt? Ich habe leider wirklich keine Kenntnisse der Nordsee. Was für Häfen kann man abends anlaufen?Gruß
    Stiene
    1. wenn die Stande Mast Route gesetzt ist, wirst du hierfür schon 3 Tage brauchen, besorge Dir den ANBW Stande Masr Route Wateratlas wegen den Schleusen und Brücken zeiten.

    2. Wenn es schnell gehen soll, geht es meiner Meinung nach nur aussen rum (Ijsselmeer - Vlieland . Helgoland . Brunsbüttel - Kiel)

    3. Ohne Nordseekenntnisse würde ich vor so einem Törn unter Zeitdruck dringend abraten.

    4. Das Wetterfenster sollte immer eine stabile Westwindlage sein - möglichst ohne Starkwind
    smooth sailing - und immer viele Blubberbläschen im Prosecco

    Wladi

  7. #7
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von Stiene Beitrag anzeigen
    Danke Leute,

    also die Staade Mast Route wollen wir schon nehmen. Ist Wetterunabhängiger. Von Delfzijl aus dann weiter. Tiefgang ist 1,45 m, also was heißt dann außen rum? Zwischen Borkum und Juist durch? Ist das Fahrwasser betonnt? Ich habe leider wirklich keine Kenntnisse der Nordsee. Was für Häfen kann man abends anlaufen?

    Gruß
    Stiene
    Von Delfzijl weiter rate ich dir über die Ems bei Borkum raus ( als bis zum Borkumriff ) und dan kurs Norderney das sind etwa 56 SM . Damit ihr dan die Tide immer schön mit habt am besten 1-2 Stunden nach HW von Delfzijl abfahren .
    Route siehe Bild.Naamloos.jpg
    Das zwischen orkum und Juist verstehe ich nicht ganz. Macht auch wenig Sinn.

    Von Norderney am nächsten passenden tag gleich nach Brunsbüttel oder zurst nach helgoland.
    Aber weil die erste Option ziemlich weit ist ( 82 SM und wegen Tide nicht gerade einfach) würde ich zur Route in zwei Tagen über Helgoland raten.
    Aber wenn du diese Route nehmen willst dann frag noch mal denn da gibts es ne Besonderheit.
    Ad
    Geändert von BlankenAd (12.07.2012 um 13:34 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    403

    Standard

    Zitat Zitat von Stiene Beitrag anzeigen
    Danke Leute, Tiefgang ist 1,45 m, also was heißt dann außen rum?
    Außenrum ist das Seegebiet nördlich aller Inseln. Wattensee ist das Gebiet zwischen den Inseln und Festland. Äußere Wattfahrwasser sind die Fahrwasser nahe den Inseln. Innere Wattfahrwasser heißen die Fahrwasser nahe dem Festland (kommen für euch nicht infrage). Alle Wattfahrwasser sind betonnt oder beprickt (Besen). Der Vorschlag von Ad ist gut. Kann man Häfen abends (bei Dunkelheit) anlaufen? Bei deiner Kenntnis eher nicht.

  9. #9
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    851

    Standard

    Ich finde den Zeitplan zu ambitioniert. Klar wenn ich Vlieland - Norderney und dann nach Brunsbüttel segel geht das. Dazu 1 Tag NOK und 1 Tag Lelystag Vlieland.
    Das geht ist aber ordentlich segeln.
    So wie Linki fragt ist das vielleicht etwas zu ambitioniert.
    Das Wetter soll zumindest zwar nass und klalt sein aber Starkwind ist nicht gemeldet.

    http://www.weeronline.nl/Europa/Duit...Borkum/4108767

    Wird aber ordentlich kalt Nachts auf der Nordsee.

  10. #10
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von bolle09 Beitrag anzeigen
    Ich finde den Zeitplan zu ambitioniert. Klar wenn ich Vlieland - Norderney und dann nach Brunsbüttel segel geht das. Dazu 1 Tag NOK und 1 Tag Lelystag Vlieland.
    Das geht ist aber ordentlich segeln.
    So wie Linki fragt ist das vielleicht etwas zu ambitioniert.
    Das Wetter soll zumindest zwar nass und klalt sein aber Starkwind ist nicht gemeldet.

    http://www.weeronline.nl/Europa/Duit...Borkum/4108767

    Wird aber ordentlich kalt Nachts auf der Nordsee.
    Das ist aber kein Seewetter!!!
    Dann solltest du besser mal hier nachsehen http://www.windfinder.com/forecasts/...germany105.htm
    dann siehst du ie gross ie Unterschiede zwischen Land und Meer sind! Blau heist O.K. Grün heist 20 noten oder mehr also Stärke 6!
    Anscheinend gibt es immer noch Segler die das Landwetterericht nutzen für die Seefahrt.
    Da fragt man noch wo manche Probleme herkommen.....

    Ad

Ähnliche Themen

  1. Die sicherste Anlage ?
    Von winnfield im Forum Klönschnack
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 17:58
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 12:58
  3. Von Naarden (NL) nach Brunsbüttel
    Von flexi65 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 23:46
  4. Von La Rochelle nach Brunsbüttel
    Von Hermann_Tokio im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 16:57
  5. Überführungstörn von Delfzijl nach Hokksiel
    Von oe32 im Forum Suche Crew
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2003, 19:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •