Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.792

    Standard Bootskauf in DK, Steuernachweis

    Moin,

    wir haben ein in Finnland 1990 gebautes Boot in Dänemark erworben. Zum Zeitpunkt der Übergabe ist ein Mehrwertsteuernachweis Vertragsbestandteil. Dies gestaltet sich schwierig, da die originale Rechnung nicht mehr auffindbar ist. Das Boot ist im dänischen Schiffregister eingetragen.
    Ich würde gern behilflich sein das Dokument zu beschaffen - gibt es eine Idee?
    Welche Papiere habt ihr hierzu an Bord?
    Gibt es ein Stelle in DK welche eine für deutsche Behörden akzeptable Erklärung ausstellt. Wobei das hier schwierig bleibt, denn der deutsche Zoll sagt nicht vorher was er sehen will, sondern nur das es ein geeigneter Nachweis sein soll. Was das ist wollte mir keiner von den Herren erklären, es sein im Ermessen des Beamten vor Ort.

    Danke für die Mühe!
    Beste Grüße

    Dieter

  2. #2
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    54
    Beiträge
    6.948

    Standard

    machst du rechnung auf laptop, ausdrucken und einmal waschmaschine, zoll fragen ob gut ist

    gugst tu
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  3. #3
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    72
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Wennicht landest du zumindestens für einen Tag ins Kittchen.Das spart einen tag Hotelkosten.Ohne Spass , sowas ist dokumentenfalschung!
    Aber im Prinzip ist sowas ganz einfacht. Der Verkäufer muss für ein Nachweis sorgen. Wenn er das nicht kann soll er entweder de zu erwartene Mehrwertsteuer vom Preis abziehen oder du käufst das Boot besser nicht!
    Ad
    Geändert von BlankenAd (05.08.2012 um 15:00 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.824

    Standard

    Du lässt Dir einfach vom Zoll den "Binnenmarkscharakter"
    (so heisst das Ding, wenn ich mich errinnere) bescheinigen. Ideal ist, wenn Du nachweisen kannst, dass das Schiff in der gesamten Zeit in der EU lag. Als Beleg gelten da Liegplatzrechnungen etc..

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.792

    Standard

    Danke soweit! Hat jemand ein Erklärung der dänischen Zollbehörde erhalten, welche als Nachweis verwendbar ist?
    Ich lese in diversen Foren etas von "momscertificat" et c.
    Beste Grüße

    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Dieter, warum fragst Du nicht mal beim Dänischen Zoll direkt an? Es geht hier immerhin um rechtssichere Auskünfte, die man nicht in einem Internetforum einholen sollte. C.

  7. #7
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Wenn das Schiff im dänischen Bootsregister eingetragen ist, dann muss der Verkäufer einen MOMS Nachweis haben, denn die Dänen haben die Regelung mit dem Mehrwertsteuernachweis schon deutlich länger als Deutschland. Zuerst muss also der Verkäufer erst mal seine Kisten kramen. mW muss auch eine Kopie des MOMS Zettel beim registrieren eingereicht werden, müsste also als Kopie im Register zu bekommen sein.

  8. #8
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    72
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Wie schon gesagt , das ist Pflicht des Verkäufers ( sollte das wenigstens).
    Kaufvetrag unterschreiben ohne diese sache zu klären oder im Kaufvertrag eise Rucktrttsklausel auf zu nehmen ist keine gute Idee. Hift dich nicht weiter aber ist als guter rat gemeint für künftig Bootskäufer im Forum.
    Ad

  9. #9
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.792

    Standard

    Zitat Zitat von carsten.sauerberg Beitrag anzeigen
    Dieter, warum fragst Du nicht mal beim Dänischen Zoll direkt an? Es geht hier immerhin um rechtssichere Auskünfte, die man nicht in einem Internetforum einholen sollte. C.
    Weil die nur bedingt Englisch reden und verbindlich wolle man nichts erklären. Ist scheinbar wie in Deutschland: Ich soll geeignet nachweisen, nur was geeignet ist entscheidet der Beamte vor Ort.
    Beste Grüße

    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.792

    Standard

    Das scheint eben so nicht zu sein, da man in DK eine 5 Jahres Regel kennt. Wir versuchen gerade so eine Art steuerliche Unbedenklichkeitserklärung vom DK Zoll zu erhalten. Nur ob unser Zoll das anerkennt?

    Danke für all Eure Hinweise!
    Beste Grüße

    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Bootskauf - ca. 26 Fuß
    Von Manta.19 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 17:49
  2. Bootskauf in DK
    Von Nadine024 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 09:06
  3. Bootskauf
    Von Joshua im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 18:53
  4. Bootskauf in DK
    Von avi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 18:13
  5. Bootskauf
    Von Alchimist im Forum Yachten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •