Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 151
  1. #21
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    38

    Standard

    cuv2 - Danke für den Vorschlag, sieht wirklich super aus Eure Bav. Leider nichts für mich aber vielleicht für meinen Kumpel der sucht so eine. ich werde ihm mal den Like weitergeben.

    Grüße

  2. #22
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    38

    Standard

    Hi haribo, danke Dir für Deine rege Beteiligung.

    Zunächst würde mich interessieren wie das Boot auf den Hänger kommt? Wird das mit speziellem Lastgeschirr direkt in Schräglage aus dem Wasser gehoben?

    Grundsätzlich machst Du mir den Mund schon ganz schon wässrig mit Deinen Vorschlägen. Leider spricht aus meiner Sicht verschiedenes dagegen. Ja so eine Nacht auf dem Stausee ist doch was. Genau darum möchte ich mit aller Liebe zur Geschwindigkeit auch etwas Gemütlichkeit ohne unbedingt eine Keramik-Schüssel dabei zu haben. Dann hatte ich vor auf längeren Touren zum Segelrevier mal im Boot zu schlafen, naja bei soviel Schräglage ist das nur schlecht möglich . Die j-80 gefällt auch sehr gut und bin ich auch schon gesegelt. CE B, soll die Seascape doch erfüllen, ist zumindest angedacht. Vom Design finde ich die Life und die Biehl 8.8 (moderne Ausführung) sehr schick. Aber die sind wohl beide CE B.

    Die Idee mit dem Vertrieb ist auch nicht schlecht, zumeist gibt es für die interessanten Boote nur einen Ansprechpartner im Hohen Norden.

    Grüße

  3. #23
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Marcus, kann es sein, dass Ihr noch gar nicht so recht wisst, wo die Reise hingeht? Ich meine, wer Biga, Seascape, J-80 und Biehl 8.8 nennt, hat mal eben fast alles genannt, was in der Größe konzeptionell geht. Aber natürlich alles völlig unterschiedlich quer durch den Garten. Die Bora 838 ist ungefähr so weit von der Seascape entfernt, wie ein VW-Bus von einem Lotus Elan. Ich warte ja nur noch auf die McGregor 26X...;-))

    Versuchen wir mal, ein wenig Ordnung hinein zu bringen:
    Es gibt in der angedachten Größe diverse Regatta-One-Designs: J-80, Beneteau/Platu 25, Melges 24 und ein paar andere. Das sind alles Boote, die primär zum Regattasegeln entwickelt und gebaut wurden. Keine Konzessionen an Kinder, Klo und Zuladung. Wenn Du diese Sportboats entsprechend belädst, wirst Du keinen Renner mehr haben, sondern einen schnell aussehenden Wurstwagen. Wenn Du schon Bedenken hast, ob die Seascape 27 ausreichend tourentauglich ist, vergiss diese Boote. Das gleiche gilt auch für die Mini 6.50. Die mag natürlich auch nicht gerade das Zusatzgewicht, dass mit einem Familienurlaub verbunden ist. Und schnell ist so ein Boot erst dann, wenn man in der Lage und gewillt ist, das Boot auch auszufahren. Ob Du so ein Boot mit Familie an Bord an der Grenze des Strömungsabrisses fahren kannst und willst, ist dann die Frage?!

    Dann gibt es die Allrounder: Larsen 25, X-79, Int.806, evtl. J-24, Albin Express etc.. Alles Boote, die in ihrer Zeit schnelle Einheitsklassen waren und nebenher noch als Fahrtenschiff funktionieren. Allesamt bis heute beliebt, nicht ohne Grund. Aus meiner Sicht (bin da sicher nicht neutral), sind Boote wie die Larsen und die Albin die besten Allrounder. Die Albin kommt z.B. auch mit erheblicher Zuladung noch klar. Das Boot ist einfach zu fahren und vor allem einfach schnell zu fahren. Reine Fahrtensegler, besonders die unerfahrenen, finden die Express trotzdem schon sehr lebendig.

    Dann gibt es noch die Klassiker: Folkeboot, H-Boot, Duet etc.. Würde ich angesichts des Anforderungsprofils weglassen, weil a.) meist recht schwer und b.) unnötig langsam und c.) unnötig unkomfortabel

    Schließlich gibt es noch die Klasse der reinen Fahrtenboote wie Biga, Neptun, Bandholm, Drabant, Dehlya, Bavaria 707, Kron 70, Avance 24 usw.. Ich würde auch die Bora dazu zählen. Alles nichts zum sportlichen, schnellen Segeln. Auch wenn für solche Boote gerne solche schwammigen Begriffe wie "gut segelnd" oder "flott segelnd" bemüht werden, bleibt am Ende eben weniger Geschwindigkeit, aber evtl. gemütlicheres Segeln. Die First 235 ist anscheinend da auch ein ganz netter Kompromis, wenn auch nicht wirklich schnell. Immerhin hat man damit aber die Grundgeschwindigkeit der sportlichen, alten 7m-Klasse (a la L23, Drabant 22, Oceaan 22 etc.) mit deutlich mehr Wohnraum verbunden.

    Boote wie Alerion Express (musst Du wohl auf eigene Rechnung aus USA importieren), Life 7.5 etc. sind eher Exoten. Im Prinzip zählt dazu natürlich auch der Tri. Um sich für eine solche Lösung zu entscheiden, muss man evtl. tiefere Kenntnisse haben, um die einzugehenden Kompromisse und Eigenschaften wirklich zu verstehen.

    Ergänzung: ich sehe das natürlich aus der norddeutschen Sicht.
    Bei Euch im Süden können ja evtl. noch andere Boote wie die Sudar interessant sein?!

    Holger

  4. #24
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    403

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen
    Marcus, kann es sein, dass Ihr noch gar nicht so recht wisst, wo die Reise hingeht? Ich meine, wer Biga, Seascape, J-80 und Biehl 8.8 nennt, hat mal eben fast alles genannt, was in der Größe konzeptionell geht. Aber natürlich alles völlig unterschiedlich quer durch den Garten. Die Bora 838 ist ungefähr so weit von der Seascape entfernt, wie ein VW-Bus von einem Lotus Elan. Holger
    Ein guter Beitrag mit einem richtigen Fazit !!! Beteiligst du auch deine Frau an den diversen Vorschlägen aus diesem Forum? Hast du sie mal gefragt, was ihr wichtig ist - eine separate Toilette oder 38° Grad Höhe am Wind? Wäre vielleicht ganz angebracht, wenn man über eine finanziell nicht unerhebliche Investition nachdenkt. Fehler werden nämlich bei dem derzeitigen Gebrauchtbootmarkt dem Überangebot von Yachten und dem damit verbundenen Wertverlust teuer bezahlt.

  5. #25
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    38

    Standard

    Hallo Holger, vielen Dank für Deinen Beitrag. Du hast vollkommen Recht in meinen Eingangsthread habe ich die unterschiedlichsten Typen von Booten einfach zusammengewürfelt. Ich hatte mich zudem Zeitpunkt einfach mal erkundigt was denn so auf dem Markt an Neubooten in der Größe verfügbar ist. Fakt ist, wir wollen den von unserer U20 gewohnten Speed nicht missen. Daher auch das grundsätzliche Interesse an POGO 6.5 etc..
    Zurzeit (also dann wenn wir Urlaub haben) segeln wir mit unserer U20 in den Kornaten und unternehmen Tagestouren von einer festen Basis. Hier wollen wir den Aktionsraum etwas erhöhen daher der Wunsch nach einem größeren Boot welches hierfür etwas mehr an Comfort (Platz) bietet ohne luxuriös ausgestattet zu sein, zudem muss dieses trailerbar sein. Von den interessanten 806ern und Platus (ganz unterschiedliche Boote) haben wir auch einige am See wobei die 806er schon eher das bietet was wir suchen. Wobei dann die Seascape bei fast identischem Preis (zumindest das was bisher bekannt ist) das deutlich modernere Boot ist. Ich weiß, moderner muss nicht unbedingt besser heißen. Mit der eingangs erwähnten Fahrtentauglichkeit der Seascape meinte ich auch eher elektrisches System, Instrumente, Beleuchtung, Unterbringungsmöglichkeiten und Motor) als eine Dinette mit Hängeleuchte. Das alles ist bei der U20 schon sehr rudimentär wenn überhaupt vorhanden.
    Ohne meine Frau gehe ich eigentlich eher selten segeln, entsprechend sind wir auch gut eingefahren und beherrschen die U20 auch bei Jugo und 6Bft. (Trotzdem haben wir noch viel zu lernen.) Auf dem Meer überlege ich doch lieber einmal mehr als weniger wie viel SM wir uns mit diesem Boot von der Küste entfernen.
    Das von Linki angedeutete Überangebot von Booten in dieser Größe und im Alter kleiner gleich 8 Jahre kann ich nicht nachvollziehen. Selbst Dickschiffe wie die BIGA, Sportina oder BORA gibt es nicht als Gebrauchsangebot. Vielleicht suche ich aber auch nur an falscher Stelle (gebrauchtboote.de, boot24.com u.v.a.) .

    Gruß
    Marcus

  6. #26
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Zumindest Classe Mini (wie Pogo6.50) dürften wegen der Breite von 3m wohl raus fallen. Die kann man in D zwar problemlos trailern aber in ITA, CH, ... geht das so gut wie gar nicht (da nutzen fast alle Kippkonstruktionen).

    Ein anderes Boot wären die etwas älteren Rommel_Konstruktionen (Speedster/Sportster), die nur 2,5m breit sind und auch recht gut segeln ( etwa im Bereich einer X-79, nur mit weniger Crewgewicht)

  7. #27
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Alles klar, Marcus, da verstehe ich schon eher, was euch umtreibt.
    Ich glaube, Linki meinte das mit dem Überangebot eher bezogen auf die allgemeine Marktlage in der Bootsgröße, weniger in Bezug auf so junge Boote. Letztlich konkurrieren junge Boote ja im Gebrauchtmarkt durchaus auch mit den älteren Booten (zumindest teilweise), da gebe ich ihm Recht.

    Falls Ihr eine Vorstellung vom Potenzial der 806 habt: die Express ist praktisch identisch, was den Speed angeht. Sie hat aber als Standard eine Reling und ist etwas ergonomischer. Ich finde unsere Aufteilung auch deutlich besser. Dafür muss man sagen, dass die 806 vermutlich eine bessere Bauqualität hat (auch wenn ich auf der Hanseboot mal eine gesehen habe, bei der die Innenschale deutlich verzogen war).

    Als U20-Segler werdet Ihr aber vermutlich nach mehr Speed schielen - die kleine Kiste ist ja schon sehr heiß!
    Was mir noch so als Stichwort einfällt: 8m-One-Design (auch eher Sportboot, soll aber evtl. etwas solider und gemäßigter sein?!), oder First Class 8?

    Auf jeden Fall noch viel Spaß auf der Suche. Boote gucken ist eine tolle Sache! Vor allem, wenn man ernsthaft kaufen will...;-))

    Holger

  8. #28
    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo zusammen,

    auch die Make 25 von der Makesails Werft könnte passen. Infos bei Manfred Brach, Trailer Yachts oder siehe Threat Comet 26 am Ende.
    Gruß
    Stefan

  9. #29
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    81

    Standard

    Mit dem was Du suchst, kommst Du an der Seascape27 nicht vorbei. Keiner der aktuellen Kleinkreuzer kommt an die SSC27 ran.
    Wegen Nachwuchs bin ich selber auf der Suche nach einem Kleinkreuzer nach denselben Kriterien wie Du. Da ich mich aber auch auf Regatten tummle muss das Ding dann auch mit kleiner Crew schnell sein (freier Wind)

    Ich hab mir die Seascape in Slowenien live angeschaut. Sie ist so ausgelegt, dass Du auch problemlos damit die Fastnet Rock segeln kannst.

    Ich baue gerade eine Fanseite im FB auf: http://www.facebook.com/#!/Seascap27 Da findest Du Links zu Videos und Bilder auch vom Innenraum des Prototypen. Wenn Du Fragen zum Boot hast, ich helfe Dir gerne weiter wo ich kann.

  10. #30
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    Glückwunsch zu der Page

    Generell fasziniert mich das Teil ja auch extrem, allein der Komfortverzicht für die Familie könnte dem massiv im Weg stehen.

    Was ich mich die ganze Zeit frag (ich hab auch noch kein ähnliches Boot gesegelt):

    Wie schauts mit der Segelbarkeit/Spass aus wenn ich als Ostseesegler z.B. in Marstal lieg, SW 7-8 und ich definitiv an dem Tag nach Schleimünde gegenanbolzen muss. Segelbar ? nicht materialmordend ? Sprich kurze steile Welle von gut 2 m bei 7-8 an der Kreuz

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •