Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 133
  1. #1
    Registriert seit
    08.04.2003
    Beiträge
    171

    Unglücklich Kaufzwang Karte für Hafenbenutzung??

    Hallo zusammen,

    in einigen Häfen am Ijsselmeer und auf den Inseln im Wattenmeer werden Sepkeys bzw Karten gegen Pfand angeboten, die man aufladen und gegen Erstattung des Guthabens /Pfand zurückgeben kann.Dagegen ist nichts zu sagen,man bekommt es anstandslos zurück, wenn man will.
    Ärgerlich wird es, wenn man die Karte kaufen muss - Beispiel Yachthavn Den Oever.Der Hinweis, man könne diese auch in anderen Häfen verwenden, zieht nicht, denn andere Kartenleser akzeptieren aufgeladene Beträge nicht.
    Als "Texelfahrer" kann ich die Karte dort zwar wieder verwenden, aber es würde mich ärgern, wenn ich nur sporadisch Häfen mit "Kaufkarte" anliefe.
    Es wäre ganz interessant, wenn man mal hier im Forum eine Liste erstellen könnte, welche Häfen mit dieser Masche arbeiten.Wenn sich Hafenbenutzer gegen diese Extragebühr wehren oder wegbleiben, erfolgt wahrscheinlich ein Umdenken.
    Groetjes
    Hans

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Ich finde diese Karten/Sepkeys generell ärgerlich. Kommt man nach 17.00h (wir fast immer) im Hafen an, kommt man meist nicht mehr an die Karte, kann manchmal nicht mal mehr auf den Steg zum Schiff zurück. Strom/Wasser gibts auch nicht mehr, Duschen Toilette ebenfalls oft gesperrt. Schlecht überlegter Mist!

    Dann ist die Lösung von IJmuiden Seapoort Marina besser, Bezahlautomat. Gibt man z.B. zwei Personen an, erhält man zwei Zugangskarten aus Pappe mit Barcode, die am nächsten Tag nach 14h automatisch ungültig werden. Klasse. Da hat jemand nachgedacht.
    Ich finde den persönlichen Hafenmeister zwar besser, aber nach Dienstende freue ich mich einen Automaten.
    Handbreit - Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.929

    Standard

    Man fragt sich, was die Marinas zu diesen Maßnahen treibt. Zechprellerei vieler Segler, Gedankenlosigkeit oder Gewinnstreben?

    Roompot Marina ist für mich häufig "Sprungbrett" raus oder nach Hause, daher An/Abfahrt häufig ausserhalb der Bürozeiten des Hafenmeisters. Kein Problem, die haben nen langen Meldesteiger und einen bestimmten Bereich von "Passantenboxen", Strom, Wasser etc Alles da ohne Karte und so nen Gedöns und man legt sich da hin, wo Platz ist.

    Wenn mal wirklich keiner zum Kassieren angetroffen wird, zahlt man halt beim nächsten Mal und schickt ggf ne Email, das man da war und beim nächsten Mal zahlen wird.

    Das ist imho irgendwie Alles überkandidelt. Sollten die machen, wie bei vielen amerikanischen Campinplätzen: Einfach Box aufstellen, wo man den Zettel (Tütchen) mit seinen Daten und die Moneten einwerfen kann.

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Das ist imho irgendwie Alles überkandidelt. Sollten die machen, wie bei vielen amerikanischen Campinplätzen: Einfach Box aufstellen, wo man den Zettel (Tütchen) mit seinen Daten und die Moneten einwerfen kann.
    Genau, wie auf Texel! Da gibts das Ding auch. Dummerweise in einem Bereich des Gebäudes, in den man nur mit Sep Key reinkommt.

    Allerdings der Vollständigkeit halber: man bekommt den Sep Key für 10€ auch im Restaurant. Wenn man aber wie wir neulich um 6.00h ankommt, hilft das auch nicht wirklich. Doof!
    Handbreit - Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    08.04.2003
    Beiträge
    171

    Standard

    Hallo,

    es ist klar, dass sich jede Marina für erbrachte Leistungen bezahlen lassen möchten. Auch unter sailors gibt es schwarze Schafe, die sich mal drücken.Von daher ist gegen Sepkeys eigentlich nichts zu sagen, wenn man auch außerhalb der Kantoorzeiten am Automaten die Dinger kaufen, aufladen und zurück geben kann. In vielen Marinas (Enkhuisen Stadthafen/Waddenhavn Texel/Vlieland etc ) geht das. Aber Kaufkarten sind Mist, dann wird eine viel höhere Liegeplatzgebühr verschleiert.
    Welche Häfen machen das so ? Gibt es noch weitere außer Marina Den Oever?
    Groetjes
    Hans

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.193

    Standard

    Zitat Zitat von segelhans2000 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    es ist klar, dass sich jede Marina für erbrachte Leistungen bezahlen lassen möchten. Auch unter sailors gibt es schwarze Schafe, die sich mal drücken.Von daher ist gegen Sepkeys eigentlich nichts zu sagen, wenn man auch außerhalb der Kantoorzeiten am Automaten die Dinger kaufen, aufladen und zurück geben kann. In vielen Marinas (Enkhuisen Stadthafen/Waddenhavn Texel/Vlieland etc ) geht das. Aber Kaufkarten sind Mist, dann wird eine viel höhere Liegeplatzgebühr verschleiert.
    Welche Häfen machen das so ? Gibt es noch weitere außer Marina Den Oever?
    Groetjes
    Hans
    Mir sind außerdem noch Lauwersoog (buiten), Leeuwarden, Lemmer (buiten) und Scheveningen bekannt. Wir meiden diese Häfen.

    Frage an die Juristen:
    Wenn man jemand mit unrechten Mitteln zwingt, etwas zu tun, was er nicht will - ist das Nötigung? Erfüllt dieser Zwangskauf diesen Tatbestand?
    Man wird gezwungen die Karte zu kaufen mit der Drohung sonst nicht mehr auf den Steg zu kommen, oder die Toiletten und Duschen nicht benutzen zu dürfen. Deren Benutzung hat man schließlich mit dem Hafengeld bezahlt.
    Falls Ihr noch Infos braucht, um nicht in den Geruch der Klugsc...dings zu kommen, liefere ich die gern.
    Wenns geht, ausnahmsweise mal konkret. Oder wäre das jetzt eine verbotene Rechtsberatung?

    Gruß Franz

  7. #7
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    475

    Standard

    Auf Vlieland gibt es keine Sepkeys. Enkhuizen Compagnieshaven auch nicht. Auf Texel kommt man eigentlich immer rein um sich seinen Key zu ziehen, auch ohne Key, zumindest zu den normalen Zeiten.

  8. #8
    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    1.860

    Standard

    Wir haben einfach irgendwann aufgehört, uns darüber zu ärgern. Bringt nix - ich will ja eigentlich ein bisschen ausspannen und nicht die Welt verbessern. Jetzt haben wir die Dinger alle beschriftet und in einem kleinen Täschchen gesammelt, sodass man sie beim nächsten Besuch eines Hafens einfach weiterbenutzen kann.

    Handbreit ...

  9. #9
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.193

    Standard

    Zitat Zitat von 4five Beitrag anzeigen
    Wir haben einfach irgendwann aufgehört, uns darüber zu ärgern. Bringt nix - ich will ja eigentlich ein bisschen ausspannen und nicht die Welt verbessern. ....
    Du hast die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die Du nicht ändern kannst
    Ich habe dem Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann (Kleiner Anflug von Größenwahn)
    Bitten wir um die Weisheit, immer das rechte Maß zu finden.

    Ich werde folgenden Brief verschicken:

    Franz xxxxxxx
    Xxxxxxxxxxxxxxx
    ZZZZZ Bbbbbbbbb



    Waterspotverbond
    Postbus 2658
    3430 GB Nieuwegein
    Niederlande




    27.09.2012




    Betreff: Zwangskauf von Schlüsselkarten (Sepkeys) in Yachthäfen
    Lidnummer: 0198502


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Seit ca. 40 Jahren segeln wir in den Niederlanden. Verglichen mit anderen Ländern sind die Niederlande das Dorado der Wassersportler. Besonders Segler fühlen sich in Ihrem Land wohl. Das ist nicht zuletzt das Verdienst der großen Verbände. An diesem Verdienst haben Sie einen entscheidenden Anteil.

    Darum wende ich mich an Sie, um mich über einen Misstand zu beklagen. Seid einiger Zeit werden auch in den Niederlanden elektronische Schlüsselkarten verwendet, mit allen ihren Vor- und Nachteilen. Hier handelt es sich um einen Trend, der europaweit zu beobachten ist. Davon sind die Segler nicht begeistert, aber sie nehmen es notgedrungen hin.

    In den Niederlanden geht man jetzt besonders unfreundlich mit den Gästen um. Man zwingt sie, eine Karte zu kaufen, nicht gegen Pfand zu leihen, wie das europaweit üblich ist, sondern tatsächlich zu kaufen. Bei Nachfragen wird man belehrt, man könne die Karten auch in anderen Häfen gebrauchen. Diese Behauptung ist jedoch falsch, die Aufladung wird im anderen Hafen nicht akzeptiert. Das es auch andes geht, beweisen zahlreiche Häfen, z.B. Enkhuizen. Hier bekommt man die nicht abgebuchte Aufladung zurück und wirft die leere Karte in einen Postkasten.

    Als akive Tourensegler besuchen wir pro Saison 70 bis 80 Häfen in bis zu acht Nationen, sollen wir etwa 70 bis 80 Karten vorhalten? Wir fühlen uns mit dem Zwangskauf genötigt. Wir werden mit unrechten Mitteln gezwungen etwas zu kaufen, was wir nicht haben wollen.

    Darum wenden wir uns jetzt an Sie mit der Bitte, Ihren Einfluss geltend zu machen, dass die Niederlande weiterhin das Land bleiben, in dem man völlig unbeschwert mit dem Boot reisen kann.

    Falls Sie sich die Mühe machen in dieser Sache tätig zu werden, bedanken wir uns ganz herzlich.


    Obendrein möchte ich Sie um Entschuldigung bitten, das ich den Brief nicht in Ihrer Sprache geschrieben habe. Ich bitte um Ihr Verständnis.




    Mit freundlichen Grüßen

    Xxxxxxxxx



    Gleiches Schreiben geht (angepasst) an:


    ANWB
    Postbus 93200
    2509 BA Den Haag
    Niederlande


    HISWA
    PO Box 102
    3970 AC Driebergen
    Niederlande



    Vielleicht schließen sich einige Forumsbrüder an?
    Schaden kann es nicht.


    Gruß Franz

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.929

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Ich werde folgenden Brief verschicken:
    Die Idee bzw. Deine Vorgehensweise finde ich sehr gut. Ggf kann er ja als Musterbrief verwendet werden (ggf auch per Yacht verteilt) so dass alle Segler entsprechende Schreiben raushauen. Quillt der Briefkasten über, ist das ggf stark motivierend.

    Es kann aber auch heute noch passieren, dass ein Niederländer es unschön findet, direkt auf deutsch angeschrieben zu werden.

    Leider ist "mein Niederländer", der das flux in seine Muttersprache überetzen könnte, noch vier Wochen um Ausland. Oder jemand übesetzt das ins englische, ist ja quasi "zweite Amtssprache" in NL

Ähnliche Themen

  1. Billige SIM-Karte
    Von franka im Forum Ostsee
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 08:59
  2. Karte für CH Seen (Garmin GPS)
    Von Thuners im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 15:30
  3. C-Map NT Karte Ijsselmeer
    Von SY Suomi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 19:45
  4. C-Map NT Karte für Ijsselmeer
    Von SY Suomi im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 12:17
  5. TV Karte für Laps
    Von Segelhans im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 16:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •