Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Autsch......

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    162

    Standard Autsch......

    Hallo zusammen,

    ich gestehe, ich habe mich blöd angestellt.... Gestern, Kranen, Box, viel Wind, Poizeiboot von hinten, wenig Fahrt, der Kollege auf dem Vorschiff war auch nicht ganz fit und weiter Ausreden... Ich habe einen Pfahl (nett angerostet) vom Steg mit gut 2 Knoten gestreift und mir ein paar herzafte Kratzer ins Gelcoat geritzt. Hässlich !
    Putzmittel, 1000er Schleifpapier und Polierscheibe habe ich schon bemüht, aber es bleiben ein paar unschöne Vertiefungen von ca. 0,5mm auf einer Länge von ca 1 m.
    Ich kenne mich mit Epoxi ganz gut aus, aber Gelcoat / Polyester....Meine Vorstellung gehen dahin, diese Kratzer mit einem Gelcoat Rep.-Mat. aufzufüllen und zu schleifen und zu polieren, aber womit ? Kann mir jemand ein Produkt, einen Hersteller empfehlen ? Hält so etwas ?

    Danke

    Andreas

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von Woerni Beitrag anzeigen
    .......aufzufüllen und zu schleifen und zu polieren,.......
    Nix schleifen und polieren.
    Auffüllen und mit Tesa-Film überkleben. Nach dem Aushärten abziehen, fertig. Eine derartige Oberfläche bekommst du mit Polieren nicht hin.
    Bei Kratzern funktioniert das prima. Bei Flächen müssen die gut sichtbaren Ränder der Tesa-Bahnen überschliffen und poliert werden. Außerdem bleibt das Gelcoat unter dem Tesa klebefrei.

    Gruß Franz

  3. #3
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.981

    Standard

    jipp

    die entenbolizei kratzt nich am lack,hat aber immer nen pflaster an bord
    Geändert von round-world2 (28.10.2012 um 19:51 Uhr)
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  4. #4
    Registriert seit
    21.08.2012
    Beiträge
    46

    Standard

    Schau dir mal das Video an. Da wird am Ende erklärt wie Kratzer im Gelcoat zu behandeln sind.


    http://tv.yacht.de/video/GFK-Refit-f...5097789dff2fb9


    Gruß PT

  5. #5
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    ist ein guter freund von mir der häufiger solch reperaturen erledigt:

    http://frag-jochen.de/

    bevor ich da rumexperimentieren würde...........

  6. #6
    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    162

    Standard

    Also, Jochen ruf ich an, der Entenschutz hinter mir hatte wirklich keine Schuld (aber auch kein Pflaster das gegen Dummheit hilft), das Video hat noch Ärger mit meinem Virenkiller und Teasfilm hab ich schon in der Familienpackung bestellt.....

    Aber im Ernst, ich werde das selber versuchen, so!. Die Idee mit dem Tesa ist prima, und erspart sicher zumindest eine Menge Feinarbeit, auch wenn ich glaube, das es allein nicht reichen wird sonder das "Ganzfeinschleifen"und Polieren zumindest zur Anarbeitung nötig sein wird, schaun wir mal,...wenn's wieder wärmer wird.
    Vielen Dank also, aber.... Gibt es denn einen Vorschlag zu einem erprobten Produkt eines Gelcoatreparatursates ?
    Wäre schick

    LG
    Andreas

Ähnliche Themen

  1. autsch
    Von peter-blake im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 10:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •