Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 230
  1. #111
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.519

    Standard

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Franz ich kann dir mittlerweile nicht mehr folgen!
    Das glaub´ich nicht


    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Wieso hat das AIS die Sicherheit nichterhöht? Weil ein Fischer Penner sein Transponder nicht eingeschaltet hat,
    Eben drum!
    Die Rgattaboote haben sich drauf verlassen und waren verlassen.


    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    .......was hat diese menschliche Verhalten mit der Sicherheit zu tun.....
    Diese Frage ist doch nicht Dein Ernst? Nur die ist entscheidend

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Wenn jemand falsch auf die Autobahn fährt wird mein Auto auch nicht perse unsicherer.
    Stimmt. Aber Dein Bremsassistent nützt Dir ´n Sc...dings

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Wie viel Kollisionen werden oder wurden durch AIS verhindert?
    Keine Ahnung, wieviel?
    AIS ist für die Berufsschifffahrt eine echte Hilfe. Tut aber zu diesem Thread nichts zur Sache.

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Nun tut mal nicht so als wenn durch schön durchs Fernglas Kucken alles in Ordnung ist.
    Nein, guter Vergleich. Entscheidend ist wer durchblickt, im doppelten Sinn des Wortes

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Also von mir gibt es ein ganz klares Ja zur Erhöhung der Sicherheit durch AIS. Ich kann das beurteilen ich habe nämlich einen Transponder!
    Ich wette, Du wärest auch nicht ohne unsicherer unterwegs

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Und ich wette; die hier dagegen argumentieren ...[haben keinen].. , oder?
    Ja klar, sonst hätten sie doch einen.



    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht zur Erhöhung der Sicherheit beitragen würde wäre es nicht Pflicht für Schiffe größer 300 BRT.
    Unser Schiff ist geringfügig kleiner, langsamer, und wendiger

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    So nun habe ich wirklich fertig mit dem Trööt.
    Wieso, erst jetzt nähern wir uns dem Knackpunkt.

    Gruß Franz
    Geändert von grauwal (22.12.2012 um 19:56 Uhr)

  2. #112
    Registriert seit
    11.11.2009
    Beiträge
    1.027

    Standard

    Unverrückbar ist: Das Radargerät ist das verlängerte Auge des Seefahrers! Nur bei diesem System liegt die Kontrolle allein beim
    Schiff. Solange Bordstrom vorhanden ist, und das Radargerät fünktionsfähig ist, ist dieses System unabhängig von allen anderen Quellen. Nur leider, braucht es dafür Vorkenntnisse, vermittelt durch einen Lehrgang.

  3. #113
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.519

    Standard

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    ...... Wartest Du auf das ultimative killer-(gegen)argument für "AIS ist ein sicherheitsrisiko" ......
    Nein, sicher nicht! Mir würde es reichen, den Kinderglauben, AIS wird´s richten, zu erschüttern.


    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    Hast Du einschlägige erfahrung mit AIS, so daß "Hysterie und Aktionismus" aus eigener beobachtung stammen,.....
    Soeben in diesem Forum gewonnen, #96:
    Wenn man ein Schiff der Panamaxklasse 6sm vor der Annäherung zum Ausweichen auffordert halte ich das für Hysterie.
    - Zur Kollisionsverhütung reicht ein "Kurswechsel" von 0,0005°,
    - Kein Segler weiß, ob er die nächste Stunde seine Geschwindigkeit absolut konstant halten kann.
    ohne AIS würde ich mich auf meine Augen verlassen und mir diesen Aktionismus sparen.

    Gruß Franz

    so, Schluss jetzt, Einsatz am Herd
    bis morgen

  4. #114
    Registriert seit
    11.11.2009
    Beiträge
    1.027

    Standard

    Ich habe seinerzeit gelernt auf der Schiffahrtsakademie bei Nebel mit Radar: Bei gegenanliegenden Kursen oder fast gegenanliegenden Kursen. Ändere Deinen Kurs nach Steuerbord um doppelte Seitenpeilung plus 30° Sicherheit und das so früh wie möglich, um den Nahbereich zu vermeiden. Wenn Du dann noch immer verfolgt wirst, fahr einfach zurück. Hätte man das seinerzeit auf der "Stockholm" und der "Andrea Doria" beherzigt, hätte es die Kollision nicht gegeben. Die meisten Kollisionen auf See passieren genau wie auf den Autobahnen, wegen zu hohen Geschwindigkeiten und der Feigheit der wachhabenden Offiziere, grosse Kursänderungen vorzunehmen oder die Geschwindigkeit drastisch zu reduzieren.
    Geändert von tidentoni (22.12.2012 um 21:15 Uhr)

  5. #115
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen

    Soeben in diesem Forum gewonnen, #96:
    Wenn man ein Schiff der Panamaxklasse 6sm vor der Annäherung zum Ausweichen auffordert halte ich das für Hysterie.
    Ein Schiff in 6sm Entfernung mit 18kn Geschwindigkeit ist in gerade mal 20 min. da. Da meine Geschwindigkeit noch zum Teil addiert werden muss, ist der CPA noch eher gegeben.

    Zu diesem Zeitpunkt ist ein Kurswechsel von ein paar Grad ausreichend, um hinter meinem Heck durchzugehen. Ausserdem habe ich die Gewissheit, dass der Pott mich unter Beobachtung hat.

    Das hälst du für Hysterie. Sehr interessant.

    Du kannst ja weiterhin den Fähren unter Vollgas ausweichen.


    Gesendet via Tapatalk.
    Geändert von Ralf-T (22.12.2012 um 22:10 Uhr)
    Handbreit - Ralf

  6. #116
    Registriert seit
    11.11.2009
    Beiträge
    1.027

    Standard

    Leider rechnest Du nicht mit der Dummheit, der Verkommenheit und der Kriminalität Deiner Gegner und darum wirst auch Du eines Tages scheitern. Wer kann heutzutage noch einem blinkendem Fahrzeug trauen? Ich tue es nicht!

  7. #117
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    54
    Beiträge
    6.948

    Standard

    hi toni kennst du barracuda schon?
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  8. #118
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von tidentoni Beitrag anzeigen
    Leider rechnest Du nicht mit der Dummheit, der Verkommenheit und der Kriminalität Deiner Gegner und darum wirst auch Du eines Tages scheitern. Wer kann heutzutage noch einem blinkendem Fahrzeug trauen? Ich tue es nicht!
    Muss ich das verstehen?

    Gesendet via Tapatalk.
    Handbreit - Ralf

  9. #119
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard Ja mei,

    Zitat Zitat von Ralf-T Beitrag anzeigen
    Muss ich das verstehen?
    Der Tidentoni hald!

    Mast- und Schotbruch
    Saga

  10. #120
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.519

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf-T Beitrag anzeigen
    Ein Schiff in 6sm Entfernung mit 18kn Geschwindigkeit ist in gerade mal 20 min. da. Da meine Geschwindigkeit noch zum Teil addiert werden muss, ist der CPA noch eher gegeben.

    Zu diesem Zeitpunkt ist ein Kurswechsel von ein paar Grad ausreichend, um hinter meinem Heck durchzugehen. Ausserdem habe ich die Gewissheit, dass der Pott mich unter Beobachtung hat.

    Das hälst du für Hysterie. Sehr interessant.

    Du kannst ja weiterhin den Fähren unter Vollgas ausweichen.


    Gesendet via Tapatalk.
    Geh mal davon aus, dass Pötte der Panamax-Klasse in der Regel nicht ausweichen. Ich weiß nicht, ob die das überhaupt können bei 20min (bei 90° Winkel zwischen den Kursen, bei 135° sind es sogar noch gut 3min weniger.) können. Außerdem ist das nicht nötig weil die Kollision sehr unwahrscheinlich ist, da Du beim Segeln weder Kurs noch Geschwindigkeit konstant halten kannst. Darum dem Pott einen Kurswechsel aufzwingen ist schon hysterisch. Bei einem Kurswechsel von dem Bruchteil eines Grads verfehlst du selbst ein 300m Pott.
    In der Praxis wirst Du eine viertel Stunde Deinen Kurs halten und dann demonstrativ das Heck Deines Kolisionspartners anvisieren. Mit unseren Spielzeugschiffen kein Problem, für die Dicken sehrwohl. Darum ist für die AIS auch ein Segen.
    Wenn, wie in meinem Beispiel beschrieben, die Finnline sich nicht an die Regeln hält nützt mir auch kein AIS ! Da kann ich nicht mit AIS argumentieren, da muss ich mich vom Acker machen.
    Beim Beispiel NOK (Fähre) nützt es mir auch nichts. Hätte ich mich mit dem schlauen Kasten beschäftigt, hätten mir die Sekunden für das Manöver gefehlt, es waren tatsächlich nur Sekunden.
    In beiden Beispielen hätte mich ein AIS in falsche Sicherheit gelullt.
    Ebenso wie die VG-Segler bei der Kollision mit den Fischern.

    Die Fähigkeiten von AIS sind doch unbestritten! AIS gibt zusätzliche Informationen, die für schnelle, große Schiffe mit langen Reaktionszeiten eine echte Hilfe. Für den Sportschiffer ist es ein schönes Spielzeug mit fragwürdigem Sicherheitsgewinn.

    Ich argumentiere nicht gegen AIS oder sonst was, sondern ich erkenne eine trügerische Sicherheit.
    AIS ist großer Mist
    wenn Du im falschen Glauben bist. (in Anlehnung an eine Feuerlöscherwerbung )

    Gruß Franz

Ähnliche Themen

  1. Sicherheit
    Von "siggi" im Forum Seemannschaft
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 18:37
  2. Sicherheit auf See
    Von DuFra im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 00:39
  3. Sicherheit
    Von AlterSchwede im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 21:23
  4. Sicherheit auf See
    Von Rudy-w im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 15:33
  5. Karibik Sicherheit
    Von www-skipper-info-com im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2002, 23:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •