Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5

    Standard Eignergemeinschaft gesucht.....

    Hallo,
    Ich/Wir suchen einen oder max. Zwei Segelbegeisterte Familien die Interesse an einer Segelyacht haben!
    Wir sind eine Familie mit zwei Kindern (11&20) und charten schon seit 10 Jahren in der Adria Yachten, nun soll eine eigene in nächster Zeit her!
    Da man ja noch arbeiten muss, sollte man es sich durch zwei teilen, ist auch finanziell besser!
    Liegeplatz die ersten Jahre Kroatien, kenne das Revier wie meine Westentasche und ist immer wieder toll!
    Das Schiff sollte gebraucht und mind. 3 Kabinen und zwischen 10 Und 12 Meter lang sein!
    Preis sollte bis max 40000€ betragen, z.Bsp. Gib Sea!
    Der Miteigner sollte auch Interesse daran haben, einige Arbeiten oder Reparaturen selbst und gemeinsam durchzuführen, so weit wir die Möglichkeiten haben!
    Schiff kann noch abgesprochen werden, jedoch sollte Zustand und Preis im Vordergrund stehen!
    Bitte bei Interesse etwas von euch Schreiben, Beruf, Kinder etc.....
    Vorteil wäre wegen einer Fahrgemeinschaft der Raum NRW.
    Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    München(D-By), Kos(GR)
    Beiträge
    2.802

    Standard

    Fahrgemeinschaft nach Kroatien aus NRW... boaah ey... das sind doch 16-20 Std Fahrzeit.... und rechnet sich ab D´dorf oder Köln doch selbst 3 Kids nicht mehr... schonmal kalkuliert?

    vergleich mal frequentierte Flugziele, ich bin sicher, da liegst Du nicht viel drüber, ersparst Dir aber die ewige An- und Abreise.

    guck mal in Deine PN
    www.skippertricks.de - clevere Tricks erfahrener Skipper

  3. #3
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Yachtango,
    danke für die Infos, jedoch suche ich keine Fahrgemeinschaft sondern eine Eignergemeinschaft zu zweit.
    Habe mir dein Schiff angeschaut, jedoch denke ich, das du es nicht für 40 abgeben wirst wenn du nicht dringend Geld benötigst!
    Flüge mit Familie Richtung Pula sind nicht billiger! Des weiteren wird Pula, ich glaube erst ab Mai angeflogen (ist auch nicht Thema)!
    PS, bin schon öfter mal 10 Std. gefahren, Verbrauch 7L/100km - 1200km = 84L : 2 = 42L+ Maut!
    Hierfür bekommst du in den Ferien noch nicht mal einen Flug one way für 1 Person!
    Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    München(D-By), Kos(GR)
    Beiträge
    2.802

    Standard

    Hallo

    natürlich gebe ich mein Schiff nicht für 40 K ab, für 40K könnte man über einen hälftigen Nutzungsnateil reden, aber Du glaubst nicht ernsthaft, irgendwas , was nicht kurz vor Wrack steht , in der gesuchten Größenklasse 10-12m unter 50 - 70 K zu bekommen? (und denk an die Mwst!)

    Falls doch, kaufst du dir eine Baustelle, in welche Du in den ersten 2 Jahren nicht unter 20-30k nachinvestieren wirst - glaubst Du nicht? ... na dann reihe Dich ein in die kilometerlange Reihe derjenigen, die das VORHER auch nicht glaubten...

    Vergiss auch icht die Unterhaltskosten - Du wirst insgesamt kaum unter 10-15 k zurechtkommen (Beispiel: Liegeplatz HR ca. 12m 4-5 k, Versicherung ca. 1-1,5 k, ständige betreuung vor Ort 1 k, ich habe letztes Jahr das Rigg erneuert : 5k... dazu kam Unterwasserschiff (alle 2 Jahre mindestens), komplett neue Ventile, Motorwartung, Innenrenovation (Polster/Bezüge ect)
    Das läpperts sich, und Kroatien kostet für ca 40-42 Fuss nirgends unter 4-5 k Liegeplatz, eher mehr bzw wenn billiger, dann "am Ende der Welt".

    Ich finde auch, dass Du Dir bei der Anreise in die Tasche lügst: Du hast schulpflichtige Kinder. Wie Millionen anderer auch, wirst Du also in der Ferienzeit fahren müssen, da ist es nix mit 12 Std, da stehst Du alleine viele Stunden auf der Autobahn.... ich fahre ab MUC nach Zadar oder auch Split im IDEALFALL 8-9 Std, und Du willst aus NRW , was + 4-6 Std dauert, die ganze Strecke in 12 schaffen? Auch Porec oder PULA ist wg der Landstrassen nicht kürzer.
    Ergo muss man irgendwo ins Hotel...

    Dazu kommt: welches Auto braucht WIRKLICH nur 6-7l? - will man mit solche einem (kleinen?) Auto 12 Std (oder eher 16-18 Std) am Stück 1200 km abreissen?
    Tatsächlich wirst Du wohl eher 8-12l brauchen (auch bei Diesel...) und zudem vergisst Du den TATSÄCHLICHEN Kilometerpreis (guckstu ADAC...da steht es akribisch, was ein KM WIRKLICH kostet)
    Rechne die Mautgebühren, das läppert sich auch.

    Ja - das mag aus Liquiditätssicht und evtl auch in ökonomisch korrekter Summe etwas weniger sein, als Flüge, aber nicht viel, und wiegt dieser geringe Unterschied den Zeitaufwand von Hin und Zurück 30-40 Std wirklich auf????

    Vor Mai kann man in Kroatien eh nicht segeln - schonmal Wetterlage angeschaut?
    Ich schon...ja, man kann Glück haben, aber lohnt das wirklich, wegen dieses Glücks 2500km abzureissen...??(Osterferien...Autobahn voll? )ich wohne bei München, erzähl mir bitte nichts von freier Fahrt... da kann ich wirklich nur müde grinsen...das ist Illusion! Auch nachts)

    Ich will Dir nicht mein Schiff aufschwatzen (daher hatte ich ja eigentlich auch PN gewählt, statt Öffentlichkeit), aber ich will hier Deine Schiffsschwangerschaft etwas bremsen...
    Tip: Kontakte mal OLDMAN (hier im Forum), seine Aella wäre sicher nicht so teuer, ist gut gepflegt, wie ich Edgar kenne und schnell nach HR verholt, preislich dürfte die eher in Dein Budget passen. Aber unterschätz den Unterhalt nicht!
    Geändert von Yachtango (18.11.2012 um 20:54 Uhr)
    www.skippertricks.de - clevere Tricks erfahrener Skipper

  5. #5
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    86
    Beiträge
    4.758

    Standard

    Ist ja lieb von dir Hans, dass du dem Mann mich und meine Aella empfiehlst (grins)
    Darf ich dir da dann doch noch widersprechen? Darf ich?

    Also fang ich mal beim Preis an. Meine Aella, 41 Fuss hat mich nur 40.000 Euronen gekostet und ist weder ein Wrack noch eine Baustelle. Baustelle schon ein wenig. Aber welches Segelschiff, das älter als 10 Jahre ist, ist nicht eine Dauerbaustelle?
    Ja man hat dauernd irgendwas zu tun, aber das macht ja auch Spass. Vor allem wenn man Handwerker ist und auch was kann.
    Versicherung. Wie kommst du da auf 1500 € ? Ja, wenn man jedes Jahr einen Schaden macht und 100% bezahlt. Ich bezahle 372 € pro Jahr für Vollkasko und nochmals 100 € für die Haftpflicht. Das ist noch niocht mal ein Drittel der von dir genannten Summe. (soll ich dich meiner Versicherung vermitteln? Grins)
    Liegeplatz Kroatien. Da kenn ich mich nicht so aus, da verlass ich mich auf deine Angaben. Mein Liegeplatz südl von Korfu kostet
    2500 € pro Jahr und da ist es bestens beaufsichtigt und ich kann am Schiff basteln soviel ich will.
    Unterhaltskosten 10 - 15000 € ! Rrrrh! Wie kommst denn da drauf?
    Also ich knausere nun wirklich nicht und wenn ich mir was einbilde, dann kaufe ich es auch, aber auf mehr als 5-7000 € bin ich in all den Jahren noch nicht gekommen.
    Ja gut, ich kauf mir nicht alle paar Jahre eine neue Segelgarnitur. Regattasegeln und dann als Letzter ankommen wie der Carlo, will ich gar nicht. Und für schönes Fahrtensegeln - oder Buchtenbummeln - sind sie allemal noch gut genug.
    Summa sumarum - 5-700 € sind für die 6 Wochen, die ich im Jahr segle, immer noch ein schöner Batzen, aber 6 Wochen chartern wäre teurer.
    Und du weisst ja (grins) als böser Schwarz-Kojenvercharterer reduziert sich dieser Batzen ja auch noch um ein beträchtlich Teil.
    Das zu deinem Beitrag.
    Servus Edgar
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

  6. #6
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    München(D-By), Kos(GR)
    Beiträge
    2.802

    Standard

    Zitat Zitat von Oldman Beitrag anzeigen
    Ist ja lieb von dir Hans, dass du dem Mann mich und meine Aella empfiehlst (grins)
    Darf ich dir da dann doch noch widersprechen? Darf ich?

    Also fang ich mal beim Preis an. Meine Aella, 41 Fuss hat mich nur 40.000 Euronen gekostet und ist weder ein Wrack noch eine Baustelle. Baustelle schon ein wenig. Aber welches Segelschiff, das älter als 10 Jahre ist, ist nicht eine Dauerbaustelle?
    Aella ist sicher kein "Mainstream" Boot, welches ich meinte, wie man aus Gründen der besseren Wartung eines ins Auge fassen wird (ich jedenfalls) - Bavaria, Beneteau, Jeanneau, also Ex-Charteryachten. Aber auch viele Privatyachten, ich würde sagen, die Meisten, sind mehr als Dauerbaustellen - ich habe unzählige frustrierte Eigner gesehen, die ihren Urlaub zur Hälfte mit ständigen Reparaturen verbracht haben, und frustrierten Ehefrauen, die auf solch einer Baustelle hockten , verstaubt, verdreckt und (zu recht) sich beschwerten.
    Wer nicht einen echt guten Betreuer vor ort hat, endet im Frust (und die kosten auch, siehe unten)

    Ein Schiff ist in der Tat ein stetes "Bauwerk", fragt sich halt nur, wie weit das geht.
    Einen "Exoten" (und da zähle ich Aella schon dazu) würde ich mir nie antun - wenn ich bei den schon etwas weniger bekannten Typen um mich herum sehe, was die für Probleme in Wartung und Reparatur haben, gerade im Mittelmeer, insbesondere In GR, dann gruselt es mich. Wer da nicht wirklich ALLES selbst machen kann (und will), ist in Griechen Hand... äh Kroaten... egal...er ist jedenfalls ,meistens ziemlich arm dran.

    Und wenn jemand - wie geschildert - weit herkommt, unterstelle ich, dass der hauptsächlich Segeln will, Urlaub machen , und nicht frustriert herumschrauben... das könnte er am Isselmeer näher und sicher billiger... ...

    Ja man hat dauernd irgendwas zu tun, aber das macht ja auch Spass. Vor allem wenn man Handwerker ist und auch was kann.
    ich kann immer nur von mir reden, mich nervt diese ewige Herumsitzerei und warterei auf Ersatzteile, Handwerker, Ideen...
    Daher geht mein Hinweis dahin, darauf zu achten, WAS man sich da anschafft. Und ich meine eben nicht die Illusion, die bei allen zerbröckelt, sondern das physische Stück Glassfiber und Einbauten

    Versicherung. Wie kommst du da auf 1500 € ? Ja, wenn man jedes Jahr einen Schaden macht und 100% bezahlt. Ich bezahle 372 € pro Jahr für Vollkasko und nochmals 100 € für die Haftpflicht. Das ist noch niocht mal ein Drittel der von dir genannten Summe. (soll ich dich meiner Versicherung vermitteln? Grins)
    je höher der Eigenbehalt, umso nierdiger der Haftwert, bzw wenn das Schiff im Totalverlust nur 40.000 bewertet wird, ist auch die Versicherung niedriger. gehe ich also von einem realistischen WERT von 60-90.000 EUR aus, je nachdem..., und will ich vermeiden, dass mein Mitnutzer womöglich Schäden verschweigt, weil er gerade die 2000 Eigenanteil für den von ihm verurschten Schaden gerade nicht hat, nehme ich ne 100% Deckung...=teurer.
    Und fang nun nicht an, wie toll man sich versteht, blabla - beim Geld scheiden sich die Geister und es wäre FÜR MICH ein weitaus besserer deal für BEIDE, wenn BEIDE sich ohne persönliche finanzielle Probleme zu Schäden bekennen. Ich habe auch solche Fälle von "jahrzehntelangen Freundschaften", die an Minibeträgen zerbrachen, erlebt, also verschon mich mit Sozialromantik unter Skippern/Eignerkameraden.

    Liegeplatz Kroatien. Da kenn ich mich nicht so aus, da verlass ich mich auf deine Angaben. Mein Liegeplatz südl von Korfu kostet
    2500 € pro Jahr und da ist es bestens beaufsichtigt und ich kann am Schiff basteln soviel ich will.
    alles, was halbwegs erreichbar ist, kostet 4-5000 aufwärts bie 10-12m. Es mag irgendeine Marina, Bucht, Privathafen weit abseits geben, die billiger ist - verlängert An- und Abfahrt, erschwert Ersatzteilbeschaffung usw.

    Unterhaltskosten 10 - 15000 € ! Rrrrh! Wie kommst denn da drauf?
    Summe der aktuellen Ausgaben plus Rücklagen für unabdinglieche und zu erwartende Reparaturen, Ersatzteile: Rigg, Ventile, Segel, Maschine, Winchen, Elektronik und und und

    es ist in die eigene Tasche gelogen, wenn man das vernachlässigt

    UND: der WERTVERLUST muss auch da rein... es ist äusserst selten (Klugschwätzer an die Front...), dass jemand sein Schiff für denselben Preis verkaufen kann, wie er es erworben hat.


    Also ich knausere nun wirklich nicht und wenn ich mir was einbilde, dann kaufe ich es auch, aber auf mehr als 5-7000 € bin ich in all den Jahren noch nicht gekommen.

    auch in die eigene Tasche gelogen - Dein Schiff wurde vom Techniker versenkt, und Deine Versicherung hat Dir quasi ne Neuausrüstung geschenkt... also schwindel nicht

    Die Marinas weltweit sind VOLL von Schiffen, deren Eigner die laufenden Kosten nicht mehr zahlen können... also stellt die Marina die an Land, die vergammeln vor sich hin, hier und da wird was abgeschraubt... überall stehen solche 3/4-Wracks herum, oft sind solche Schicksale dahinter, die die Wahrheit nicht sehen wollten, bis es nicht mehr bezahlbar war.

    Ja gut, ich kauf mir nicht alle paar Jahre eine neue Segelgarnitur. Regattasegeln und dann als Letzter ankommen wie der Carlo, will ich gar nicht. Und für schönes Fahrtensegeln - oder Buchtenbummeln - sind sie allemal noch gut genug.
    Summa sumarum - 5-700 € sind für die 6 Wochen, die ich im Jahr segle, immer noch ein schöner Batzen, aber 6 Wochen chartern wäre teurer.
    Und du weisst ja (grins) als böser Schwarz-Kojenvercharterer reduziert sich dieser Batzen ja auch noch um ein beträchtlich Teil.
    Das zu deinem Beitrag.
    Servus Edgar
    aha - BETRÄCHTLICH.... so,so...



    @Klausti - diese Diskussion ist nur scheinbar offtoppic.... sicher hast Du Dir darüber auch schon Gedanken gemacht, aber aus meiner Erfahrung kann man das nicht oft genug beleuchten
    Geändert von Yachtango (19.11.2012 um 11:05 Uhr)
    www.skippertricks.de - clevere Tricks erfahrener Skipper

  7. #7
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    86
    Beiträge
    4.758

    Standard

    Zitat Zitat von Yachtango Beitrag anzeigen
    Aella ist sicher kein "Mainstream" Boot, welches ich meinte, wie man aus Gründen der besseren Wartung eines ins Auge fassen wird (ich jedenfalls)Ist die Flexn Hexn ein Mainstream-Boot? Doch auch nicht - Bavaria, Beneteau, Jeanneau, also Ex-Charteryachten. Aber auch viele Privatyachten, ich würde sagen, die Meisten, sind mehr als Dauerbaustellen - ich habe unzählige frustrierte Eigner gesehen, die ihren Urlaub zur Hälfte mit ständigen Reparaturen verbracht haben, und frustrierten Ehefrauen, die auf solch einer Baustelle hockten , verstaubt, verdreckt und (zu recht) sich beschwerten.
    Wer nicht einen echt guten Betreuer vor ort hat, endet im Frust (und die kosten auch, siehe unten)
    Tja einen guten Betreuer, das ist wirklich ein Problem. Aber der bin nun halt himself

    Ein Schiff ist in der Tat ein stetes "Bauwerk", fragt sich halt nur, wie weit das geht.
    Einen "Exoten" (und da zähle ich Aella schon dazu) würde ich mir nie antun - wenn ich bei den schon etwas weniger bekannten Typen um mich herum sehe, was die für Probleme in Wartung und Reparatur haben, gerade im Mittelmeer, insbesondere In GR, dann gruselt es mich. Wer da nicht wirklich ALLES selbst machen kann (und will), ist in Griechen Hand... äh Kroaten... egal...er ist jedenfalls ,meistens ziemlich arm dran. richtig!

    Und wenn jemand - wie geschildert - weit herkommt, unterstelle ich, dass der hauptsächlich Segeln will, Urlaub machen , und nicht frustriert herumschrauben... das könnte er am Isselmeer näher und sicher billiger... ...



    ich kann immer nur von mir reden, mich nervt diese ewige Herumsitzerei und warterei auf Ersatzteile, Handwerker, Ideen...
    Daher geht mein Hinweis dahin, darauf zu achten, WAS man sich da anschafft. Und ich meine eben nicht die Illusion, die bei allen zerbröckelt, sondern das physische Stück Glassfiber und Einbauten


    je höher der Eigenbehalt, umso nierdiger der Haftwert, bzw wenn das Schiff im Totalverlust nur 40.000 bewertet wird, ist auch die Versicherung niedriger. gehe ich also von einem realistischen WERT von 60-90.000 EUR aus, je nachdem..., und will ich vermeiden, dass mein Mitnutzer womöglich Schäden verschweigt, weil er gerade die 2000 Eigenanteil für den von ihm verurschten Schaden gerade nicht hat, nehme ich ne 100% Deckung...=teurer.
    also bei mir ist der Eigenbehalt 500 € und der Versicherungswert 50000 €
    Und fang nun nicht an, wie toll man sich versteht, blabla - bla bla bla rede ich eigentlich niebeim Geld scheiden sich die Geister und es wäre FÜR MICH ein weitaus besserer deal für BEIDE, wenn BEIDE sich ohne persönliche finanzielle Probleme zu Schäden bekennen. Ich habe auch solche Fälle von "jahrzehntelangen Freundschaften", die an Minibeträgen zerbrachen, erlebt, also verschon mich mit Sozialromantik unter Skippern/Eignerkameraden.



    alles, was halbwegs erreichbar ist, kostet 4-5000 aufwärts bie 10-12m. Es mag irgendeine Marina, Bucht, Privathafen weit abseits geben, die billiger ist - verlängert An- und Abfahrt, erschwert Ersatzteilbeschaffung usw.
    Wenn man eh fliegt, dann ist es eigentlich wurscht, ob man Zadar, Dubrovnik, Korfu oder Preveza oder Kos anfliegt. Kostet alles in etwa dasselbe


    Summe der aktuellen Ausgaben plus Rücklagen für unabdinglieche und zu erwartende Reparaturen, Ersatzteile: Rigg, Ventile, Segel, Maschine, Winchen, Elektronik und und und

    es ist in die eigene Tasche gelogen, wenn man das vernachlässigt

    UND: der WERTVERLUST muss auch da rein... es ist äusserst selten (Klugschwätzer an die Front...), dass jemand sein Schiff für denselben Preis verkaufen kann, wie er es erworben hat.
    also den Wertverlust habe ich tatsächlich nicht berechnet (obwohl man das muss, ich weiss) Mein Schiff verschenke ich mal an irgendeinen Freund, wenn ich nicht mehr segeln kann oder will. Das ist in Gedanken längst abgeschrieben





    auch in die eigene Tasche gelogen - Dein Schiff wurde vom Techniker versenkt, und Deine Versicherung hat Dir quasi ne Neuausrüstung geschenkt... also schwindel nichtWieso schwindel ich? Ja die Aella wurde vom Kranführer tatsächlich geflutet und meine Versicherung bezahlte anstandslos den Schaden. Ich bekam auf diese Weise eine neue Elektrik und einige neue Geräte

    Die Marinas weltweit sind VOLL von Schiffen, deren Eigner die laufenden Kosten nicht mehr zahlen können... also stellt die Marina die an Land, die vergammeln vor sich hin, hier und da wird was abgeschraubt... überall stehen solche 3/4-Wracks herum, oft sind solche Schicksale dahinter, die die Wahrheit nicht sehen wollten, bis es nicht mehr bezahlbar war.


    aha - BETRÄCHTLICH.... so,so...auch rolleyes und grins dazu



    @Klausti - diese Diskussion ist nur scheinbar offtoppic.... sicher hast Du Dir darüber auch schon Gedanken gemacht, aber aus meiner Erfahrung kann man das nicht oft genug beleuchten
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

  8. #8
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    86
    Beiträge
    4.758

    Standard

    Zitat Zitat von Oldman Beitrag anzeigen
    Ist ja lieb von dir Hans, dass du dem Mann mich und meine Aella empfiehlst (grins)
    Darf ich dir da dann doch noch widersprechen? Darf ich?
    Durfte ich also nicht
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

  9. #9
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Edgar, heute haust Du aber gewaltig in die Tasten. Schon Dein neunter Beitrag heute, wenn der, dessen Name nicht genannt werden darf, keinen hat löschen lassen.

    Servus, Jo

    "Sie wissen ja: Sie sind auf uns nicht angewiesen, sondern wir auf Sie. Merken Sie sich das!" (Karl Valentin)

  10. #10
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    86
    Beiträge
    4.758

    Standard

    Zitat Zitat von Kontrapunkt Beitrag anzeigen
    Edgar, heute haust Du aber gewaltig in die Tasten. Schon Dein neunter Beitrag heute, wenn der, dessen Name nicht genannt werden darf, keinen hat löschen lassen.

    Servus, Jo

    "Sie wissen ja: Sie sind auf uns nicht angewiesen, sondern wir auf Sie. Merken Sie sich das!" (Karl Valentin)
    Ja ja ich weiss. Heut war aber auch ein extrem langweiliger Tag. Draussen dauernd Nieselregen; kannst nicht mal im Garten was machen. Die Frau kommt mittags auch nkicht nach Hause, weil neue Helferin anzulernen. Freunde gehen auch nicht aus dem Hause. Lesen geht kaum mehr, weil Augen kaputt. Was bleibt ,,,?Immerhin weiss ich seit heut, dass du eine Sunbeam 26 hast.
    Servus Edgar
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

Ähnliche Themen

  1. eignergemeinschaft gesucht
    Von tigidoc im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 09:14
  2. Nachfolger für Eignergemeinschaft gesucht
    Von nixerl im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 00:29
  3. Eignergemeinschaft gesucht
    Von fairwind im Forum Bodensee
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 00:18
  4. Eignergemeinschaft gesucht
    Von Merkur im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 18:53
  5. eignergemeinschaft gesucht
    Von tigidoc im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2005, 17:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •