Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
  1. #1
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    10

    Standard Tablet oder Kompakt-Plotter

    Wir sind ein älteres Semester und vertrauen nach wie vor dem Kartenmaterial. Daneben haben wir ein Geonav 3s mit Navionics 43 XG Software, sowie Lab-Top mit AIS. Dieser verbraucht allerdings viel Strom. Wir segeln um Malta und Sizilien, wollen aber im kommenden Jahr auch nach Griechenland.
    Für die neue Saison wollen wir ein Gerät anschaffen, das auch im Cockpit benutzt werden kann mit großem 7 oder mehr inch Display. Ich tendiere zum einem Tablet von Apple oder einem vergleichbaren.
    Solche Fragen sind sicherlich häufig gestellt und eingehend beantwortet worden. Ich habe leider an diesen Diskussionen nicht teilgenommen.
    Fragen:
    Wie verhält sich ein Tablet bei direkter Sonneneinstrahlung in Hinblick auf Lesbarkeit und Beschädigung durch die Sonnenstrahlen?
    Welches Kartenmaterial (Hersteller) ist zu empfehlen in Hinblick auf Updates?
    Welche Vorteile hätten Plotter von Raymarine oder Garmin gegenüber einem Tablet?

    Manikata

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Ein Plotter dürfte mehr möglichkeiten besitzen als ein Tablet mit entsprechender Software.
    Einen wasserdichtes Tablet ist , wenns das überhaupt gibt , ziemlich teuer.
    Der Stromverbrauch vom Laptop wird zu einem grossen teil von der Bildschirmgrässe verursacht . deshalb wird ein grosses Tablet auch recht viel Strom verbrauchen genau wie einen grossen Plotter.
    Im Plotter ist die Software schon enthalten. Gute Software für Tablet zum maritiemen Gebracht kostet oft extra.
    Achtung: Navisoftware functioniert oft nur mit im Tablet eingebautes GPS!

    Ich würde deshalb ins Cockpit immer einen nicht zu grossen ( 7 Zoll geht prima, habe selber 5 ) Plotter beforzugen. In der Kajüte dann ein Tablet als reserve und fürs Internet.
    Ad

  3. #3
    Registriert seit
    03.09.2002
    Beiträge
    148

    Standard

    Haben bester Erfahrungen mit iPad 2, wasserdichter Hülle, Stromzuführung und NV-Karten (Ostsee, Norwegen, DEutsche Bucht, Niederlande, engl Kanal ging vor zwei Jahren noch nicht, jetzt aber) gemacht. In der Sonne nicht so gut ablesbar, aber dann dreht man es in den Schatten. Der Vorteil ist, dass man es auch an der Pinne zum genauen Ablesen in die Hand nehmen kann. AIS-Daten kommen über einen WLAN-Router unter Deck von COMAR.
    Gruß
    Wolfgang Dittmar

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Wenn Platz da ist für Außenmontage und es auf den letzten Cent nicht ankommt, dann ist die Plotterlösung die Bessere. Der Plotter ist für Seefahrt gemacht. Also wasserfest, stoßfest, mit nassen Flossen zu bedienen, mit sunview-displays in der Sonne ablesbar. Ich würde ja versuchen, noch einen Restpoasten von Geonav, den 7er z.B. zu ergattern. Da dann die Navionicskarten rein, die Du schon hast. Oder update kaufen bei Hansenautic. Die lassen sich die alte Karte zurück schicken und geben dann die Frische zum halben Preis raus. Sollte ein altes Geonav nicht zu finden sein, bleibe bei Plottern mit Navionics. Du hast die Karten schon, update günstig, Du kennst sie. Nicht das andere schlechter sind, nur Du hast ja schon was da. Carsten

  5. #5
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Achtung mit der Geonav 5 oder 7. Die haben zwar AIS Wiedergabe spezifiert , es gibt aber damit jede Menge Probleme weil das Gerät blockieren kann wenn zu viele AIS Targets reinkommen weil der eingang soweit ich weis nur NMEA mit 4800 Baud zulässt.
    War für mich vor 4 Jahre der Grund keine Geonav 7 sondern eine Raymarine A50 zu kaufen.
    Aber wenn du keine AIS Wiedergabe willst ein gutes Gerät.
    Ad
    Geändert von BlankenAd (26.12.2012 um 11:51 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    Vielen Dank für die Erfahrungsberichte. Ich werde mich auf der Boot nach einem 7 Zoll Kartenplotter mit Anschluß zum AIS erkundigen. Zudem habe ich noch einen Labtop mit kleinem, stromsparenden Display an Bord.
    Manikata

  7. #7
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    851

    Standard

    Für das Geld was der billigste Plotter kostet kaufe ich 5-6 Android Tablets mit Navionics Kartensystem.
    Die Laufzeit pro Gerät beträgt ca. 6h bis zum laden.
    Geht eins kaputt nehme ich das Nächste.
    Plotter sind Technik von Gestern.
    Nur mal so.

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    2.142

    Standard

    Zitat Zitat von bolle09 Beitrag anzeigen
    Für das Geld was der billigste Plotter kostet kaufe ich 5-6 Android Tablets mit Navionics Kartensystem.
    Die Laufzeit pro Gerät beträgt ca. 6h bis zum laden.
    Geht eins kaputt nehme ich das Nächste.
    Plotter sind Technik von Gestern.
    Nur mal so.
    Leider ist es so Plotter haben das gleiche Kartenmaterial, oft nur älter.
    Seit einem Monat gibt es Windows 8 RT und Windows 8 Tablet, Da auf einem Windows 8 Prof Tablet auch die
    Software für den PC Laufen eröfnen sich für die Saison 2013 neue Lösungen für die Papierlosenavigation.
    GPS ist ja schon eingebaut, da muß unr noch der AIS Receiver angeschlossen werden, das Navigationssystem vom Boot auch und fertig ist das Ideale Navigationssystem und AutopilotSystem

  9. #9
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    71
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von bolle09 Beitrag anzeigen
    Für das Geld was der billigste Plotter kostet kaufe ich 5-6 Android Tablets mit Navionics Kartensystem.
    Die Laufzeit pro Gerät beträgt ca. 6h bis zum laden.
    Geht eins kaputt nehme ich das Nächste.
    Plotter sind Technik von Gestern.
    Nur mal so.
    Na , ich denke dann hast du aber keine Tablets mit eingebautes GPS.
    Und ohne das gibts kein echtes Navigieren mit der Navionics App.
    Mein Plotter kostete vor ein Paar wochen noch €499 inkl. EU Karte bei WWW.Georgekniest.nl . Leider jetzt ausverkauft.
    Ad

  10. #10
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    851

    Standard

    http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI....ht_2391wt_1040

    65.-€ zzgl. 45.-€ für das Navionics Programm incl. Karte macht 110.-€
    6x65.-€ = 390.-€ + 2x navionics macht 480.-€
    2x Software kaufen reicht für 6x installieren.
    O.K das ist die Sparvariante aber die funzt.

Ähnliche Themen

  1. Plotter als Handgerät oder GPS Handgerät als Plotter
    Von KptAhab im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 21:39
  2. SBF Kurs, Kompakt- oder Wochenendkurs?
    Von Smarty im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 15:17
  3. Plotter oder Laptop?
    Von Meteor im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 18:43
  4. Verkaufe Jabsco-Toilette, Kompakt Modell, unbenutzt
    Von maennlein im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 13:06
  5. Plotter oder Echolot ?
    Von schulleM im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2002, 16:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •