Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114
  1. #1
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard tolle Verarbeitung bei BAVARIA ...

    Hab isch grad des Filmschen angeguckt: http://tv.yacht.de/video/Familienzuw...1d22ea0dcf3194


    Diese Schnittkanten seitlich der Luke .... an der Vorderseite offenes Hirnholz .... und dann dieses Gemantsche mit dem Fugenmaterial ..... einfach unter aller Sau !



    Das Bild gibt das nicht wieder, einfach das Video auf großem Bildschirm ansehen:

  2. #2
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Hier noch einer:

    Zitat Zitat von YACHT
    ".. entsteht eine bündige Liegefläche für Sonnenanbeter"

    Mit diesem Flickenteppich aus fünf (5!) lausig verarbeiteten Polstern? Die wahrscheinlich noch nicht einmal untereinander verbunden, geschweige denn befestigt sind und bei jeder Bewegung wegrutschen!? Nee nee nee


    Besucherritzenorgie

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.193

    Standard

    Man stelle sich vor:
    Bavaria würde nur das machen was sie wirklich gut können
    - saubere, industrieelle GfK-Verarbeitung
    - preiswerte Modulbauweise
    - industrielle Holzverarbeitung
    Und würden all das weglassen was eh nur Wohlstandmüll ist
    - fragwürdige Teakdecks
    - plüschigen Firlefanz
    - nutzlose Technik
    - übertrieben Kubikmeter umbauten Raum

    ...was könnten das für erstklassige, preiswerte Schiffe sein
    Meinetwegen mit zwei Moduln zu Aufrüstung
    Sportpaket: Winschen, Segel, ....
    Komfortpaket: Heizung, Sprayhoud, ......

    Die Möglichkeiten der industriellen Fertigung könnten dem Segler sein bezahlbares Traumboot bieten.

    Gruß Franz

  4. #4
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.842

    Standard

    Ja, aber das Rollgross finde ich klasse.

    stichelt
    Vic ;-)

  5. #5
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Man stelle sich vor: Bavaria würde nur das machen was sie wirklich gut können (..) Und würden all das weglassen was eh nur Wohlstandmüll ist (..)
    Dann hätten die eine ........... VARIANTA 44 ?



    Im Ernst, da wäre mir auch eine ehrliche Beneteau Cyclades aus nacktem Plastik lieber als dieses Pseudo-Superyacht-Teakdeck, das einem aufgrund von schlampiger und unsachgemäßer Verarbeitung innerhalb weniger Jahre kaputtgammeln würde.



    Quelle: http://www.alphayachting.com

  6. #6
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Wer sich so ein Schiff zulegt ist kein Anfänger. Dementsprechend wird er das Sperrholz- Deck auch nicht ordern. Falls doch hat er auch nicht mehr verdient.
    M.f.G.

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    ... das Schiffchen kostet 163.000,- plus vielleicht noch mal 30.000,- € für Extras.

    Für den dreifachen Preis kann man sich auch eine XC 42 oder eine HR 412 kaufen. Dann hat man bestimmt ein besseres Teakdeck.

    Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis bei Werften wie Baravia, Hanse oder Elan schon beeindruckend. Warum soll man denjenigen das Segeln mies machen, die nicht die Möglichkeit oder nicht den Willen haben, den Wert einer Villa in seinem Hobby zu versenken?

    In 3 Wochen ist die BOOT. Ich werde mir das Schiffchen mal ansehen. Als Charter-Skipper muss man ja informiert bleiben.
    mfG

    Michael

  8. #8
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    ... das Schiffchen kostet 163.000,- plus vielleicht noch mal 30.000,- € für Extras. Für den dreifachen Preis kann man sich auch eine XC 42 oder eine HR 412 kaufen. Dann hat man bestimmt ein besseres Teakdeck.
    Absolut, man bekommt das, was man bereit ist zu zahlen. Die 163.000 sind für das, wonach es gern aussehen würde, viel zu wenig.


    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis bei Werften wie Baravia, Hanse oder Elan schon beeindruckend. Warum soll man denjenigen das Segeln mies machen
    Das hat doch nichts mit Miesmachen zu tun. Lies mal #3 und #5. Es geht doch vielmehr darum, dass für zu wenig Geld etwas vorgegaukelt wird, was es nicht ist und was von vorneherein nix taugt. Ich sehe das nicht so wie bedireel ("keine Anfänger"), da werden sich einige recht schnell wundern, was plötzlich aus ihrem schönen "Teakdeck" geworden ist.



    Alternativ 1: Man kauft so ein Boot für ein Drittel dessen, was andere kosten und läßt sich nach 6 - 7 Jahren ein neues Teakdeck verlegen. Rechnet sich vielleicht immer noch.

    Alternativ 2: Man hat sowieso nicht vor, das Schiff länger als 6 - 7 Jahre zu behalten und verkauft es wieder, bevor die Sanierungen losgehen.

    _


    Zitat Zitat von mussi1975 Beitrag anzeigen
    Michael! Darum geht es Marinero nicht. Da er selber fehlerlos durch leben schwebt, muss er jeden kleinsten Fehler (vermutlich hier bei Baunummer 1) auf den Tisch bringen, damit wir alle sehen welch scharfes Auge er hat, und was für ein toller und unfehlbarer Typ er ist.


    _

  9. #9
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.193

    Standard

    Zitat Zitat von Marinero Beitrag anzeigen
    Dann hätten die eine ........... VARIANTA 44 ?

    .....

    ...
    Jo, ist doch garnicht schlecht. Bin in dem Segment nicht zuhause, kann mir aber vorstellen. das man die Dose so aufrüsten (lassen) kann, dass sie (individuell) brauchbar ist.
    Wenn ich schon nicht genug Geld hab für ein Schiff mit allem Zipp und Zapp will ich erst recht keinen überflüssigen billigen Kram kaufen. Weniger ist mehr.
    Kann ich mir eine Icks oder gar eine Nautor leisten, kommt mir der Luxus gerade recht, egal, spielt keine Rolex. Der besteht dann aber nicht aus Billigkrempel.
    Vor vielen Jahren gab es von Hanse den "Preishammer", eine nackte Dose die man Stück für Stück ausbauen konnte, je nach Knete oder handwerklicher Geschicklichkeit. Man konnte sich entscheiden für das volle Billigprogramm oder wenig ausgesuchtes Zubehör, war doch ´ne gute Idee, oder?

    Gruß Franz

  10. #10
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    München(D-By), Kos(GR)
    Beiträge
    2.802

    Standard

    das war doch die Varianta
    www.skippertricks.de - clevere Tricks erfahrener Skipper

Ähnliche Themen

  1. Verarbeitung Antifouling: Temperatur & Regen
    Von Okokea im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 11:00
  2. Erfahrung mit verarbeitung TBS?
    Von Yoho im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 18:24
  3. tolle Leistung
    Von L im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 11:54
  4. GFK Verarbeitung für spez. Anhänger
    Von MzH im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 12:15
  5. Verarbeitung von Flexiteek auf Stahlyacht
    Von Sixpack im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 10:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •