Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 111

Thema: Teak-Pflege

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard Teak-Pflege

    Ich kann mich immer wieder nur wundern, wie manche Eigner mit ihren zum Teil wunderschönen Teak Decks und -aufbauten umgehen.

    Hier mal ein paar Fotos von letzter Woche im Winterliegeplatz:

    PC297997.jpg

    PC297998.jpg

    PC297999.jpg


    Hier ein mit Boracol behandeltes Teak:

    PC298000.jpg

    Die letzte oberflächliche Reinigung (Wischmop) war im Oktober. Die einzige Grundreinigung 2012 war im Frühjahr mittels Reinigungs Pads.

    Ich verstehe nicht, warum Teak so vergammelt aussieht, zum Teil sieht man das veralgte oder schlimmer verschimmelte Teak auch im Sommer.
    Handbreit - Ralf

  2. #2
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf-T Beitrag anzeigen

    PC297999.jpg

    Ich verstehe nicht, warum Teak so vergammelt aussieht, zum Teil sieht man das veralgte oder schlimmer verschimmelte Teak auch im Sommer.
    Ich hätt jetzt gesagt "vielleicht hat's den Eigner schon hingerafft" aber da steckt ja noch ein Landstromkabel drin.

    Man weiss es wirklich nicht. Eigner verstorben, Erben kümmern sich nicht. Eigner verarmt, verwahrlost, liegt im Koma? Schlaganfall, kann selbst nicht mehr sauber machen? Wer weiss? Normal ist das nicht.


    _

  3. #3
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    469

    Standard

    Kein Deutscher! ;-)

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Die Fotos stammen von zwei Booten. Ich hätte ohne Probleme 15 verschiedene Boote mit völlig veralgtem Teak fotografieren können.

    Ich kann nur den Kopf schütteln.
    Handbreit - Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    291

    Standard

    Ich habe unser Deck Anfang der Saison auch mit Boracol behandelt. Zum Herbst haben sich auf kleinen Flächen, die unter Dauerbeschattung liegen, aber trotzdem erste Grünansätze gebildet.
    Keine Frage, dass ich denen zu Leibe gerückt bin. Was ich sagen will: Im Süßwasserrevier (IJsselmeer) schadet eine frühzeitige unterjährige Nachbehandlung offenbar nicht.

  6. #6
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf-T Beitrag anzeigen
    Ich hätte ohne Probleme 15 verschiedene Boote mit völlig veralgtem Teak fotografieren können. Ich kann nur den Kopf schütteln.
    Man sieht immer wieder noch schlimmere, völlig verwahrloste Schiffe an den Stegen. Da steckt meist was anderes dahinter (s.o. #2). Die Frage ist doch: Ist da überhaupt noch jemand an Bord?

    _

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Meist ja. Mein Stegnachbar hat eine Breehorn 37, das Teak war im Herbst völlig veralgt. Ich gab ihm den Tipp mit Boracol. Seine Antwort "ja ich müsste, aber man will ja nicht nur am Schiff arbeiten".
    Ich brauche zum Einsprühen 10 min., wenn ich langsam mache.
    Das Problem ist ja nicht nur nur ein optisches, nach Algen kommt Moos und dann Torf. Merkwürdig!

    Gesendet via Tapatalk.
    Handbreit - Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    Wenn es Dich stört Ralf, ich habe mal einem Stegnachbarn auf sein verschmutztes Deck Gänseblümchen gepflanzt. Seitdem wird mal öfters geputzt

  9. #9
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    851

    Standard

    Was geht das euch an wie das Nachbarschiff aussieht? Habt ihr keine eigenen Probleme? Kopfschüttel!

  10. #10
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von Firsty Beitrag anzeigen
    Wenn es Dich stört Ralf, ich habe mal einem Stegnachbarn auf sein verschmutztes Deck Gänseblümchen gepflanzt. Seitdem wird mal öfters geputzt
    Der ist gut, ich werde das in Erwägung ziehen.

    Mal im Ernst, es stört mich absolut nicht! Ich finde es einfach nur schade, wunderschöne Schiffe vergammeln zu sehen, die mit minimalem Kosten- und Zeitaufwand in Top-Zustand zu erhalten wären.

    Die richtigen Gammelkähne liegen meist irgendwo in der Schmuddelecke im Hafen, die jeder kennt. Dort liegt meist tatsächlich ein tragischer Hintergrund vor. Aber auch dort denke ich immer, es gäbe so viele, die mit einen solchen Schiff glücklich wären und es wieder in Top-Zustand versetzen würden.

    Da ich zu Boracol keinerlei wirtschaftliche Beziehung habe, ausser als zufriedener Kunde, möchte ich das gerne weitergeben.
    Handbreit - Ralf

Ähnliche Themen

  1. Pflege von Teakdeck
    Von Tertia im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 12:09
  2. Pflege von Teakholz
    Von ink im Forum Seemannschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 18:58
  3. Teakdeck-pflege
    Von Schäkel im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 14:24
  4. Teak-Pflege
    Von cougar im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 13:26
  5. Teak Pflege mit "Brune Soup"?
    Von OlliBolli im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 22:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •