Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    06.12.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    34

    Standard Ein-/Ausklarieren Kroatien

    Liebe Forumskolleg(inn)en,

    ich möchte im Herbst die istrische Küste absegeln und dabei auch rüber nach Venedig, Chioggia usw. Gechartertes Schiff hat auch die nötigen Permits und Versicherungen hierzu. Allerdings sagt der Vercharterer, wir müssten 2 Skipper mit den notwendigen Segelscheinen/Lizenzen an Bord haben, wenn wir Kroatien verlassen - werden wir aber nicht haben, nur ich habe die entsprechenden Scheine.

    Meine Frage: in Griechenland wurde das ja auch gefordert, aber in der Praxis beim Co_Skipper durch Erfahrungsnachweise bzw entsprechende Bestätigung ersetzt. Läuft das in HR auch so?

    Außerdem: HR wird im Herst EU-Mitglied sein - gibt es dann überhaupt noch Ein-/Ausklarieren? Wie war das, als SLO EU-Mitglied wurde und man von Italien nach Portoroz gesegelt ist? Letztlich dürfte das Verrlangen nach einem 2. Skipper mit Scheinen beim Verlassen des Landes ohnehin EU-widrig sein - aber wer hat schon Lust auf einen Rechtsstreit?

    Viele Grüße

    Werner

  2. #2
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    dzt. Sizilien
    Beiträge
    107

    Standard

    ein- und ausklarieren brauchst du ab 1. juli nicht mehr (EU-Binnenverkehr).
    Ob du einen 2.brauchst, der einen schein hat, ist nationales recht, das is der EU wurscht...

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    94

    Standard

    Zitat Zitat von käptn igloo Beitrag anzeigen
    ein- und ausklarieren brauchst du ab 1. juli nicht mehr (EU-Binnenverkehr).
    Ob du einen 2.brauchst, der einen schein hat, ist nationales recht, das is der EU wurscht...
    Da ist wohl der Wunsch Vater des Gedankens. HR ist noch nicht Mitglied des Schengen Abkommens. Die Ein- und Ausreise Formalitäten werden sich nicht verändern, war in Slowenien nicht anders. Die Frage ist wie heftig dies kontrolliert wird, aber HR ist schon etwas Polizeistaat. Wenn man von Bornhold nach Rügen fährt und nicht einklariert kassiert der deutsche Staat auch heftig ab, auf See gibts kein Schengen.
    Nur in Italien wird man keinen Mensch finden bei dem man einklarieren kann, die lachen und fragen was dies ist, Vorsicht Arbeit ruft!
    Es ist eher die Frage wenn man ohne ausklarieren nach Venedig rüberfährt, ist der Kahn dann noch versichert. Die Sicherheit auf See kann es erfordern, dass man entscheidet Italien anstatt Kroatien anzulaufen.

  4. #4
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    einfach zu lösen.

    umag ausklarieren, piran einklarieren. dauert jeweils eine halbe stunde. fertig

    das mit dem 2 skipper hab ich noch nie gehört, könnte eine eigene sonderbestimmung der charterfirma sein.
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  5. #5
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    dzt. Sizilien
    Beiträge
    107

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    ...das mit dem 2 skipper hab ich noch nie gehört, könnte eine eigene sonderbestimmung der charterfirma sein...
    is keine sonderbestimmung einer charterfirma, sondern kroatisches recht (will´s jetzt aber ned raussuchen), gilt für alle yachten unter kroatischer flagge, die die hoheitsgewässer kroatiens verlassen wollen (neben einer verschärften ausrüstungspflicht).
    inwieweit die kroaten das bei ausländischen yachten exekutieren, entzieht sich meiner kenntnis (mir ist zumindest ein fall in Cavtat bekannt, wo sie den 2. schein bei einer österreichischen yacht bei der ausreise nach montenegro eingefordert haben, war aber kein problem, da vorhanden).

    ps @portside: das mit schengen is richtig, hab ich verdröselt, nur die zollbehandlung (binnenverkehr) fällt weg.

  6. #6
    Registriert seit
    06.12.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    34

    Standard

    Ich habe in den Informationen für Nautiker des kroatischen Tourismusministerium - allerdings in der Fassung von 2009 -

    http://www.nautik-verlag.de/magazin2...ker%202009.pdf

    diese Formulierung gefunden:

    "Ein Boot für den persönlichen Gebrauch, welches im Schifffahrtsbereich I und II fährt, muss von einer Person geführt werden, die den Schiffsführerausweisder Kategorie C besitzt, weiters muss es über ein Besatzungsmitglied mit dem
    Schiffsführerausweis der Kategorie B verfügen"

    Schifffahrtsbereiche
    I Internationale Schifffahrt auf allen Meeren und Gewässern, die vom Meer aus zugänglich sind.
    II Internationale Schifffahrt auf der Adria.
    III Schifffahrt in den inneren Meeresgewässern, dem territorialen Meer der Republik Kroatien und den Gewässern, die vom Meer aus
    zugänglich sind und für die Fischerboote länger als 7 m und in der ökologischen Fischfangzone der Republik Kroatien.

    Das ist - oder war - jedenfalls die Gesetzeslage in Kroatien. Ich werde mit dem Vercharterer (Pitter) reden und darüber berichten, was sich ggf. mit dem EU-beitritt insoweit getan hat. Mir will nämlich nicht einleuchten, dass ein zusätzliches Segelpatent nur deshalb erforderlich sein soll, weil man die Hoheitsgewässer verlässt. Mit seemännischen Erfordernissen hat das nämlich nix zu tun (zB beim Segeln an der Küste von Umag nach Piran ist man ja auch nicht auf der Hochsee . . . . )

    Gruß

    Werner

  7. #7
    Registriert seit
    20.04.2001
    Ort
    48°28,1'N 008°56,4'E
    Beiträge
    1.343

    Standard

    Hallo Werner,

    auch wenn's nicht schmecken will: Die Rechtslage ist so, wie Du sie beschrieben hast, und daran ändert sich durch den EU-Beitritt erstmal nix. Hintergrund ist meines Wissens einfach eine Fahrtgebietseinteilung der Kroaten (so, wie es das in anderen Ländern ja auch gibt). Wer I und II befahren will, muss anderen Ausstattungsvorschriften genügen, braucht eine andere Versicherung (deshalb darf man mit den meisten Charteryachten Kroatien nicht verlassen) und muss anderen Besatzungsvorschriften genügen.
    Wie weit das kontrolliert wird, weiß ich nicht. Der Küstenschnack hat vereinzelt von Fällen erzählt, die sich im Süden abgespielt haben (Ausreise nach Montenegro). Bestätigen kann ich nur, dass die örtlichen kroatischen Behörden sich gern einen großen Ermessensspielraum bei der Auslegung der Vorschriften nehmen - also Vorsicht ... :-)

    Am Ein- und Ausklarieren ändert sich übrigens erstmal nix, wie schon geschrieben wurde. In Slowenien muss man auch nach 7 Jahren EU ein- und ausklarieren wie eh und je (auch wenn sich nicht mehr jeder daran hält...)

    Gruß
    Friedhold

  8. #8
    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    388

    Standard

    hallo,

    so wie von euch beschrieben ist das richtig. in der Regel gilt die kroatische Charterzulassung nur für Seegebiet 1. D.h. ein automatischer Rettungsring für die zugalassenen Passagiere reicht. Segelst du nach Venedig fährst du im Seegebiet 2, beim Eckerrace teilweise in 3. Da sind andere Ausrüstungsteile erorderlich. z.B. Rettungsinsel. Wir haben uns beim 07 Race eine Sondergenehmigung geholt, und die entsprechende Sicherheitsausrüstung ist auf meinem Boot welches Pitter verchartert sowieso vorhanden. Wenndu nach Venedig fährst, hast du da noch UKW Kontakt? Wir haben uns zum Eckerrace extra eine Epirb angeschaft. Also erkundige dich genau, bevor du fährst. Bei welcher Pitterniederlassung hast du denn gechartert?

    Gruß Hermann

  9. #9
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    fb2 20 nm einhand

    warum soll man nicht von umag nach venedig segeln dürfen?

    des is a urban legend
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  10. #10
    Registriert seit
    20.04.2001
    Ort
    48°28,1'N 008°56,4'E
    Beiträge
    1.343

    Standard

    Nachlesen kann man das z.B. in den Landesinfos Kroatien der KA (Stand: 14.1.2013), S. 15. Da das Dokument kopiergeschützt ist, kann ich den Text hier nicht reinstellen. Der Gesetzeswortlaut wird dort so zitiert:

    "Ein Boot für den persönlichen Gebrauch, welches im Schifffahrtsbereich I und II fährt, muss von einer Person geführt erden, die den Schiffsführerausweis der Katgorie C besitzt, des WEiteren muss es über ein Besatzungsmitglied mit dem Schiffsführerausweis der Kategorie B verfügen".

    Schiffahrtsbereich II ist dem Dokument zu Folge der internationale Teil der Adria, der mehr als 6 sm von der KÜstenlienie entfernt ist.

    Gruß
    Friedhold

Ähnliche Themen

  1. Ausklarieren Kroatien
    Von Manko im Forum Mittelmeer
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 15:39
  2. Ein- und Ausklarieren bei Crewwechsel Kroatien
    Von nodopiano im Forum Mittelmeer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 10:58
  3. Kein Ausklarieren mit Charteryachten aus Kroatien
    Von grapsch im Forum Mittelmeer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 15:10
  4. EU ausklarieren?
    Von walterm im Forum Mittelmeer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 13:48
  5. Ein und Ausklarieren
    Von garamiel im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2004, 23:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •