Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Registriert seit
    17.12.2012
    Beiträge
    11

    Standard Waarschip 570 Refit

    Hallo, wir sind mitten im Waarschipen (570)! Schrauben austauschen, Farbe ab, etc. Über den neuen Lackaufbau sind wir uns nicht ganz im Klaren. Angedacht hatten wir 2K-Primer fürs ganze Schiff. Und dann die entsprechende Lacke für Ober- und Unterschiff und Antifouling. Das Vordeck wollen wir mit Epoxy mit Gewebe oder Fasern verstärken. Es stellt sich nun die Frage ob das 2 k System nicht zu starr ist und es zu Rissbildungen u.ä. kommen kann. Vielleicht kann hier ein Waarschiperfahrener zur Entscheidungsfindung beitragen.
    LG Claudia

  2. #2
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    glücksburg
    Beiträge
    389

    Standard

    es gibt ein buch über die restaurierung einer warschip 570. schau mal im netz.

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zu Claudia,
    wie Du sicherlich bemerkt hast, ist die Luft für solche Anfragen hier im Forum sehr dünn, besonders wenn es darum geht eine Frage detailliert zu beantworten. Es ist hier kaum möglich ein System zusammenstellen das für Deinen Anwendungsfall optimal geeignet ist, denn dann schreien die einen Werbung weil wir sind nun mal darauf spezialisiert als Vertriebshändler für Beschichtungs-Systeme, oder irgend ein Putzmittelspezialist kommt dann mit der großen Belehrung, weil die kennen sich besonders gut aus. Stell die Fragen z.B. im Boote Wassersport-Forum oder über Mail, mache entsprechende Angaben über das Boot und Du bekommst sicherlich eine begründete Antwort.
    mfg

  4. #4
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Hallo Claudia,

    die Frage ist eigentlich für klassische Holzboote relevant, weil 2K-Anstriche für arbeitendes Holz zu starr sein und deshalb reißen können.
    Sperrholz jedoch arbeitet nicht mehr und die verschraubten Platten untereinander eigentlich auch nicht.
    Ich würde es unbesorgt tun - aber ich hatte kein Sperrholz-, sondern ein klassisches Holzboot.
    Warte noch ein wenig ab, hier sind (oder waren) auch ein paar "echte" Waarschip-Fahrer vertreten.

    Ob es notwendig ist, das Vorschiff gleich mit Gewebe zu verstärken, kann ich nicht beurteilen.
    Ohne besonderen Grund erschließt sich mir das eigentlich nicht.
    Habt Ihr einen besonderen Grund?

    Grüße
    Andreas

  5. #5
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Zitat Zitat von Naantali4 Beitrag anzeigen
    Hallo, wir sind mitten im Waarschipen (570)! Schrauben austauschen, Farbe ab, etc. Über den neuen Lackaufbau sind wir uns nicht ganz im Klaren. Angedacht hatten wir 2K-Primer fürs ganze Schiff. Und dann die entsprechende Lacke für Ober- und Unterschiff und Antifouling. Das Vordeck wollen wir mit Epoxy mit Gewebe oder Fasern verstärken. Es stellt sich nun die Frage ob das 2 k System nicht zu starr ist und es zu Rissbildungen u.ä. kommen kann. Vielleicht kann hier ein Waarschiperfahrener zur Entscheidungsfindung beitragen.
    LG Claudia
    Moin Claudia, herzlichen Glückwunsch zu dem besonders hübschen Kleinkreuzer. Ich glaube, viele langjährige Segler haben eine Schwäche für die kleinen Waarships ;-)
    Unser Verein betreibt ein Waarship 1220 als Vereinsschiff und wir haben es auch schon mit 2K lackiert (Relius). Großartige Rissbildung ist mir bislang (nach 6 Jahren) noch nicht aufgefallen. Wie immer kommt es bei 2K (wie bei Lackierungen generell) auf die Vorbereitung an. Und dann noch auf die Vorbereitung. Hatte ich schon die Vorbereitung erwähnt?...;-))

    Ich würde im Zweifelsfall die vom Lackhersteller vorgeschlagenen Primer benutzen und genau auf die Verarbeitungshinweise achten. Meist bekommt man damit gute Ergebnisse. Wenn etwas schiefgeht, hat es meistens zu tun mit schlechter Vorbereitung, falscher Temperatur oder Luftfeuchtigkeit und Zeitdruck - oder einer beliebigen Kombination aller Faktoren...

    Schrauben austauschen bei Waarships ist wohl eine gute Idee, aber warum das Laminat auf dem Vordeck?

    Ach ja, Kompliment zum Benutzernamen - wir waren schon da!

    Holger

  6. #6
    Registriert seit
    17.03.2005
    Ort
    53° 32′ 0″ N , 9° 52′ 0″ O
    Beiträge
    2.422

    Standard

    Hallo Claudia,

    diese Seite kennst Du? http://www.bootstransporte-koelle.de...-waarschip.php

    Frag doch mal an - dort gibt es sehr hilfreiche Tipps, ohne dass Dir gleich jemand ein Feuchtemessgerät oder das komplette Farbenprogramm von BASF verkaufen möchte.
    Besten Gruß,

    Goetz

    Dufour 34 E Performance - aus Freude am Segeln.

  7. #7
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zitat Zitat von Sub14060 Beitrag anzeigen
    Hallo Claudia,

    diese Seite kennst Du? http://www.bootstransporte-koelle.de...-waarschip.php

    Frag doch mal an - dort gibt es sehr hilfreiche Tipps, ohne dass Dir gleich jemand ein Feuchtemessgerät oder das komplette Farbenprogramm von BASF verkaufen möchte.
    Keine Sorge, wir spielen was die Bootsgröße betrifft in einer anderen Liga. Wir beraten, beurteilen den Einzelfall, machen auch Systemvorschläge mit Hempel/Hempadur, International, Jotun, entsprechend der Verhältnismäßigkeit und das gilt auch für die kleineren Boote. Das ist ein Service den wir jeden anbieten, der auch von vielen angenommen wird ohne Verkaufsinteressen.
    mfg

  8. #8
    Registriert seit
    17.03.2005
    Ort
    53° 32′ 0″ N , 9° 52′ 0″ O
    Beiträge
    2.422

    Standard

    Engel,

    Deine Ausführungen langweilen; Du faselst in all Deinen Antworten immer dieselben monotonen Monologe.... Gääähhhnnnnn....
    Besten Gruß,

    Goetz

    Dufour 34 E Performance - aus Freude am Segeln.

  9. #9
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Engel Beitrag anzeigen
    (..) wir sind nun mal darauf spezialisiert als Vertriebshändler für Beschichtungs-Systeme (..) Stell die Fragen (..) , mache entsprechende Angaben über das Boot und Du bekommst sicherlich eine begründete Antwort
    Zitat Zitat von Engel Beitrag anzeigen
    (..) Wir beraten, beurteilen den Einzelfall, machen auch Systemvorschläge (..) Das ist ein Service den wir jeden anbieten (..) ohne Verkaufsinteressen
    Noch so einer, der es scheinbar sehr nötig hat.

    _

  10. #10
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Sehr intelligente Antworten, war auch nicht anders zu erwarten und der Claudia ist bei der 2 K.-Frage bestens geholfen.
    mfg

Ähnliche Themen

  1. Tri-Refit
    Von Manfred.pech im Forum Refit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 12:20
  2. Refit Pinne
    Von Elounda im Forum Refit
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 20:45
  3. Refit C&C 34
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Refit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 13:13
  4. Leisure 20 - Refit
    Von segeljunkie im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 14:17
  5. YACHT(98) Waarschip 570 Total-Refit?
    Von maximilian im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2002, 21:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •