Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Sinnvoll ist, wenn in einer Gemeinschaft für alle die gleichen Gesetze und Regeln gelten. Sonst macht die EU wahrlich keinen Sinn.
    M.f.G.

  2. #12
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    Wladiwostok
    Beiträge
    864

    Standard

    Zitat Zitat von tobo8851 Beitrag anzeigen
    Lieber kdr. Ich kann nur sagen, was ich gesehen und erzählt bekommen habe. Auf jeden Fall habe ich einen Kollegen mit einer Hanse 470 überredet nach Koru zu kommen und der hat diesen Frühling in Gouvia einklariert. Dort hat es das Büro der Port Authority, er hat sein Transit-Log erhalten (€ 30.-), eine Crewliste erstellt und er musste noch bei der Polizei vorbei mit dem Pass oder ID und das war's. Ich habe ihn ausdrücklich gefragt, ob nach einer Verzollung gefragt wurde. Er verneinte das. Dafür hätte er nämlich in den Haupthafen nach Korfu (ca 10km) fahren müssen. Es gibt dort auch keine Q-Steg mit Flagge, wie man das z.B. in Kroatien kennt. Die Griechen sehen das alles sehr vernünftig. Ich wundere mich eh immer wieder, was für ein Theater veranstaltet wird, wenn wir als Yachtie einreisen. Tut man das auf dem Landweg (z.B. mit einem Campervan) wird man normalerweise durch gewinkt und per Seeweg hat man immer das Gefühl als Schmuggler, Steuerbetrüger oder sonstwie als Person mit unlauteren Absichten angesehen zu werden.
    Es ist relativ einfach: Ein Schiff eines EU Bürgers mit EU Flagge, das privat genutzt wird und im Hafen eines EU Staates liegt, ist umsatz zu versteuern. Alles andere in vorsätzliche Steuerhinterziehung und Betrug, was dankenswerter Weise auch bestraft wird.
    smooth sailing - und immer viele Blubberbläschen im Prosecco

    Wladi

  3. #13
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    49

    Standard

    Um es klarzustellen: Das Bsp betraf ein korrekt versteuertes deutsches Schiff; ich will ja nicht der Steuerhinterziehung Vorschub leisten. Aber was die Griechen sicherlich zu lasch betreiben, übertreiben im Moment die Kroaten und machen alle konfus und kopfscheu. Das bringt auch nicht mehr Steuereinnahmen.

  4. #14
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Da Kroatien ein Land ist das vom Tourismus lebt, könnte man der Regierung vielleicht Untätigkeit vorwerfen. Da ich aber annehme dass die Regierung weiß wer die Kassen in ihrem Land füllt, vertraue ich meinem gesunden Menschenverstand mehr als den üblichen Kassandrarufern in Deutschland.
    M.f.G.
    PS. Von ca. 250 Booten in unserer Marina haben ca. 50 unversteuerte Boote aus und wieder einklariert. Ca.150 Eigner von Unversteuerten Booten haben überhaupt nichts unternommen. Ca.50 Boote hatten die MwSt. Steuer bereits beim Kauf bezahlt und sind unter Zollverschluss.

Ähnliche Themen

  1. Abschied
    Von Makis Enefrega im Forum Multihulls
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 23:33
  2. Mein Abschied
    Von Ausgeschiedener User im Forum Klönschnack
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 20:35
  3. Segeltransport
    Von twinsegler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 17:17
  4. Abschied vom Bootssport
    Von Ilot im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 12:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •