Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 221

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2001
    Beiträge
    1.072

    Frage Blacklist in Ærøskøbing – Was haltet ihr davon?

    Uns erreichte kürzlich dieser Leserbrief:

    Bei meinem letzten Besuch in Ærøskøbing war dort am Handelshafen der beigefügte Aushang zu sehen. Ich bin der Meinung, dass die dortige Hafenverwaltung eindeutig über das Ziel hinausgeschossen ist. Zwar ist es eine Sauerei, dass sich Yachtcrews vom Bezahlen der Hafengebühr drücken – aber diese wie im Mittelalter an den Pranger zu stellen, ist ebenso nicht in Ordnung. Nach dem lobenswerten Abbau des Automatensystems kann es natürlicherweise zu einem gewissen „Schwund“ kommen, was daran liegt, dass das Hafenbüro nur zweimal täglich eine Stunde geöffnet ist und der Hafenmeister zum Kassieren wahrscheinlich nicht 24 Stunden im Einsatz ist.


    Was haltet ihr davon? Gerechtfertigt oder überzogen?
    Geändert von YACHT-online (28.06.2013 um 13:11 Uhr)
    Ihre YACHT online Forum Administration

  2. #2
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    220

    Standard

    Leider auch in Vergrößerung nicht lesbar. Handelt es um Schiffsnamen und damit um Hafengeldpreller?
    Wenn ja, dann hier meine Meinung.
    Das Zahlen von Hafengeld ist eine Bringeschuld! Wer das nicht weiß, sollte seinen Segelschein abgeben. "Das an den Pranger stellen" ist unschön, aber auch eine gewisse Notwehr. Jeder Hafen/jede Marina stellt im Laufe des Jahres einen Finanzplan auf. Darin enthalten sind auch Einnahmen durch Liegeplatzgebühren. Wenn hier nichts planbar ist, weil hier Hafengelder geprellt werden, dann kann man das auffangen, in dem man die Liegeplatzgebühren erhöht, oder man bedient sich andere Methoden. Beides ist unschön, aber Schuld sind die Segler selbst.

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Überzogen.

    Es kann viele Gründe geben, warum jemand das Hafengeld nicht bezahlt hat. War es gerechtfertigt oder nicht, steht nicht im Ermessen des Hafenmeisters. Ein typischer Fall ist die Abwesenheit des Hafenmeisters. Ist er nicht da, auch kein Automat, kein Briefschlitz oder ähnliches, kann man nicht bezahlen.

    So ein Zettel soll Crews, die den Hafen besuchen Angst machen im Sinne von "wenn Du nicht bezahlst, dann kommst Du auf die Blacklist". Für 99% der Besucher ein unfreundliches Willkommen und impliziert, dass ich als Besucher ein potenzieller Zechpreller bin. Unsympathisch. Fällt auf den Hafenbetreiber zurück.

    Hans

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    Überzogen.

    Es kann viele Gründe geben, warum jemand das Hafengeld nicht bezahlt hat. War es gerechtfertigt oder nicht, steht nicht im Ermessen
    Äh....
    Ob Diebstahl Diebstahl ist liegt NICHT im Ermessen des Bestohlenen??? In wessen denn sonst????

  5. #5
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    MC Pomm
    Beiträge
    638

    Standard

    Moin,
    Wenn man in einen Hafen einläuft und über nacht festmacht, geht man unausgesprochen einen Vertrag ein. Genau wie im Taxi, da bespricht man die Vertragsdeteils auch nicht mit dem Fahrer. Jeder der einsteigt ist sich im klaren, dass er für die Fahrt bezahlen muß. ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass mich irgendwas davon abhalten könnte zu zahlen wenn ich denn wollte, auch wenn kein Hafenmeister und Automat vor Ort sind. Von daher ist alles andere eine ebenso doofe wie faule Ausrede von Geizhälsen, die sich auf Kosten der Ehrlichen durchschlauchen. Also asoziales Gesindel!
    Wegen meiner könnten die Namen der Betrüger in Leuchtbuchstaben in den Himmel gebrannt werden.
    LG Jürgen

  6. #6
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Käptain Blaubär Beitrag anzeigen
    Von daher ist alles andere eine ebenso doofe wie faule Ausrede von Geizhälsen, die sich auf Kosten der Ehrlichen durchschlauchen. Also asoziales Gesindel!
    Wegen meiner könnten die Namen der Betrüger in Leuchtbuchstaben in den Himmel gebrannt werden.
    Geht es euch noch gut? Es ist zwar nicht in Ordnung, aber gleich alles öffentlich machen wollen oder gar jemand öffentlich an den Prager stellen? Wir haben 1945 hinter uns gelassen und wollen diese Zeit sicher nicht mehr zurück. Und was soll der Ausdruck asoziales Gesindel?

    Und nein, diese Liste mit der Überschrift "Blacklist" ist so nicht in Ordnung, egal was war. Wo kommen wir den hin wenn wir derartig geringe Verstöße so behandeln...... Bekommt jeder der kein Parkticket holt gleich ein rotes Kreuz auf das Auto lackiert?

  7. #7
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    220

    Standard

    Alle Gründe die Nichtzahlung des Hafengeldes zu entschuldigen sind nicht stichhaltig, denn die Fakten sind klar!! Die heißen eben, dass eine Hafengebühr verlangt wird. Es wäre ein Leichtes für die Säumigen den Betrag zu übersenden! Adressen sind in jedem Handbuch finden! Machen sie aber nicht! Das man das vergisst/vergessen kann ist doch eine Witz. Vergessen eigentlich die Damen und Herren ihre eigenen Forderungen, bei wem auch immer, einzutreiben. Nein, tun sie nicht. Allein die Diskussion zeigt, dass man nur Argumente konstruieren muss, um sein unsoziales Verhalten zu entschuldigen. Was die Erkennung der genannten Boote angeht, wissen wir nichts über eine Erklärung. Wie wäre es mit Kameraüberwachung der Hafeneinfahrten? Oder geht es jetzt wieder los mit "Datenerfassung und Menschenrechten"?
    Die Hafenmeister könnten diese Liste sogar per Mail in die umliegenden Häfen versenden. Dann kommen diese "Kapitäne" gar nicht mehr rein in die Häfen. Es geht also noch schärfer.
    Vielleicht sollte Yacht-online nicht fragen: "Was halten Sie davon (?)", sondern mal klare Kante zeigen.
    Geändert von conketsch (28.06.2013 um 20:02 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    632

    Standard

    Ich finde die Blacklist ok. Es findet sich immer eine Gelegenheit, sein Hafengeld loszuwerden. Wer damit nicht einverstanden ist, sollte auch nicht die Annehmlichkeiten des Hafens in Anspruch nehmen und sofort wieder auslaufen.

  9. #9
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Moinsen,

    wenn die dargestellten Uhrzeiten die ausschließlichen Zeiträume sind, in denen das Hafengeld gezahlt werden kann (die Automaten sind ja demontiert?), ist das Verhalten ungerechtfertigt. Ich richte meine Törnplanung nicht nach rudimentären Öffnungszeiten des Hafenmeisters aus. Entweder hat ist er abends länger (bis 22.00 mindestens) oder morgens früher (z. B. 7.00 herum) ansprechbar oder es besteht eine andere Möglichkeit das Hafengeld zu bezahlen - z. B. ganz konventionell mit Vordruck in einem ausliegenden Umschlag in einem dafür bestimmten Briefkasten zu versenken.
    Wird dann noch geprellt, halte ich das Vorgehen allerdings für akzeptabel.

    Grüße
    Andreas

  10. #10
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    220

    Standard

    Nachtrag: Hafengebühren sind zu zahlen. Geschieht die Zahlung nicht, muss die Rechnung zugestellt werden. Wie geht das, solange Boote nicht registriert sind? Also wird die Forderung durch öffentlichen Aushang "zugestellt". Daran ist nichts Unanständiges. Melden sich die Schuldner, sollte doch die Sache schnell gelöscht werden. Solange die Forderung besteht, wird sie per Aushang zugestellt. Das hat mit Törnplanung und Öffnungszeiten nichts zu tun! Die Sache mit dem Briefkuvert (Andreas) ist natürlich auch eine Lösung. Es ist aber kein Geheimnis, dass es Zeitgenossen gibt, die ihre Leinen immer dann los machen, wenn der Hafenmeister noch im Bett liegt. Denen muss auch mal die rote Karte gezeigt werden.

Ähnliche Themen

  1. Neues Yacht-Layout - Was haltet ihr davon?
    Von Anomalie im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 17:03
  2. Blacklist Charterpartner
    Von round-world2 im Forum Klönschnack
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 19:26
  3. Volvo Oceanrace was haltet ihr davon?
    Von MrSail im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 13:41
  4. Yardstick-was haltet ihr davon?
    Von SnowJoe im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 22:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •