Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard Wie Ersatz-Campinggaz-Flasche transportieren?

    Moin zusammen!

    Meine Dehler 29 hat nur ein Staufach für eine kleine Butangasflasche. Dieser Gasvorrat wird für einen längeren Törn nicht ausreichend sein. Daher möchte ich gern eine Ersatzflasche an Bord mitführen. Die Frage ist nur wo. Irgendwo an Deck - nicht wirklich praktikabel. Im Ankerkasten - zu flach. Gasflasche in der Backskiste - ja wohl eher nicht, könnte ja undicht werden. Oder vielleicht doch, wenn man sie in einen gasdichten Behälter (so etwas wie eine Weithalstonne) packt?
    Hat jemand einen Tipp!

    Gruß
    Klaus

  2. #2
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    58
    Beiträge
    1.381

    Standard

    Gasdichter Behälter wird dir im Zweifel nichts nützen. Wenn die Flasche wirklich undicht wird, dann strömt dann über die Zeit soviel Gas aus, daß deine Weithalstonne wohl kaum den Druck aushalten dürfte.

    Wenn du die einschlägigen Regularien einhalten willst, kannst du die Reserveflasche nur in einer Backskiste mit Ablauf nach außen verstauen. Hast du sowas nicht bleibt dir eigentlich nur die Decksfracht. Auf einer 29er freilich keine prickelnde Idee.
    Michael
    http://www.sioned.de

  3. #3
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    472

    Standard

    Für Reserveflaschen gibt es spezielle gasdichte Behälter. Nicht nur zum Einhalten von Regeln...

  4. #4
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Zitat Zitat von Nicknolte Beitrag anzeigen
    Für Reserveflaschen gibt es spezielle gasdichte Behälter. Nicht nur zum Einhalten von Regeln...
    Sind die wirklich "gasdicht", und nicht nur "wasserdicht"?

    LG Jo

  5. #5
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Kontrapunkt Beitrag anzeigen
    Sind die wirklich "gasdicht", und nicht nur "wasserdicht"?
    *amkopfkratz* Wo ist der Unterschied? Wichtig ist das sie ausströmendes Gas korrekt ableiten....

  6. #6
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Zitat Zitat von Nicknolte Beitrag anzeigen
    *amkopfkratz* Wo ist der Unterschied? Wichtig ist das sie ausströmendes Gas korrekt ableiten....
    Nicht am Kopf kratzen, könnte beschädigt werden! Ich sag's anders: Dicht bis zu welchem Druck? "Wasserdicht" könnte ja meinen, dicht, wenn du Wasser darüber schüttest. Ob so ein Polyethylen-Behälter und seine Deckeldichtung den gleichen Druck aushalten, wie eine metallene Butanflasche?

  7. #7
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Kontrapunkt Beitrag anzeigen
    Ich sag's anders: Dicht bis zu welchem Druck?
    Das Gas soll abgeleitet werden / Druck darf nicht entstehen... Wichtig ist das sich ausströmendes Gas nicht im Cockpit ansammeln kann, daher haben alle diese Behälter eine entsprechende Be-/Entlüftung die zu verlegen ist.

  8. #8
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    Erst einmal vielen Dank für die Beiträge.
    Da ich die Ersatzflasche nur für den längren Urlaubstörn mitnehmen möchte, möchte ich auf gar keinen Fall noch einen Extrabehälter mit Entlüftung, sorry Entgasung, fest einbauen. Außerhalb der Urlaubszeit ist das Boot nämlich immer ziemlich leergeräumt, denn Gewicht macht bekanntlich langsam und das will ja keiner wirklich, oder? Wie es scheint, wird mir dann wohl doch nichts anderes übrig bleiben, als die blaue Buddel in möglichst sinnreicher Weise irgendwo an Deck zu stauen.

    Gruß
    Klaus

  9. #9
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Also, wir tun die in die Backskiste, zwischen Fender und Segeln liegt sie weich. Und wir leben noch. Ich hab mir über so eine geschlossene Flasche noch nie den Kopf zerbrochen. Was kann denn da passieren, wenn man sie nicht heiß macht oder so? Im Laden stehen die doch auch drinnen einfach herum. C.

  10. #10
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    58
    Beiträge
    1.381

    Standard

    Zitat Zitat von carsten.sauerberg Beitrag anzeigen
    Im Laden stehen die doch auch drinnen einfach herum. C.
    Jein. Es gibt wohl Läden, da stehen die im Verkaufsraum rum. Habe ich auch schon gesehen. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, daß das zugelassen ist. Bei sehr viel mehr Läden sind die nämlich extern in irgendeinem Schuppen untergebracht.

    Sicher, die Wahrscheinlichkeit daß etwas passiert ist gering, aber wenn doch dürfte es unangenehme Fragen von der Versicherung geben.
    Michael
    http://www.sioned.de

Ähnliche Themen

  1. Fahrrad auf Aquila transportieren??
    Von Helga im Forum Auto & Boot
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 17:26
  2. CampingGaz Flaschen
    Von jannina im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 22:24
  3. Campinggaz
    Von moewe-libera im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 23:45
  4. Campinggaz in Schweden und DK?
    Von LaVida im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 22:43
  5. 8mYacht über Land nach Spanien Transportieren???
    Von sunsailor7 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2002, 22:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •