Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    14

    Standard Probleme mit Anlegehilfe DOCK&GO von BENETEAU

    Hallo,

    wir haben eine BENETEAU OCEANIS 46, Baujahr März 2011, mit der Anlagehilfe „DOCK&GO“, welche auch als „360 GRAD DOCKING bei JEANEAU“ eingesetzt wird. Das System fiel mehrfach aus und wir mussten mehrfach manövrierunfähig abgeschleppt werden da bei einem Ausfall auch der komplette Schiffsantrieb blockiert wird. Reparaturversuche durch den Hersteller ZF blieben ohne dauerhaften Erfolg. Nach nun 2 Jahren haben wir das komplette System ausbauen und durch einen Standard Saildrive von YANMAR ersetzen lassen. Wir wissen von verschiedenen Service Technikern dass wir nicht die einzigen sind und haben ein Interesse mit anderen Leidensgenossen in Kontakt zu treten. Wir stellen auch gerne unseren Erfahrungsbericht mit dem System und den Rückbau zur Verfügung.

    Klaus

  2. #2
    Registriert seit
    14.07.2013
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo Klaus,

    wir haben vergleichbare Erfahrungen mit einer BENETEAU OCEANIS 41, Baujahr 2012, gemacht und die Nachbesserungen
    durch BENETEAU dauern noch an. Gerne können wir uns darüber austauschen und unsere Erfahrungsberichte abgleichen.
    Bitte nimm per Email Kontakt mit mir auf. Wissenswertes für das Forum können wir dann gemeinsam einstellen.

  3. #3
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Da lobe ich mir meine Wellenanlage. Besteht nur aus 5 Teilen und ohne Elektrik. Wenn man mal nach Dock & Go googelt, dann scheint es so, dass diese Anlagen höchstgradig mangelhaft sind.
    Mir war sowiso nie wirklich klar, warum man mehr als einen Bugstrahler braucht zum anlegen.
    Geändert von cat rig (14.07.2013 um 09:29 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2002
    Beiträge
    2.084

    Standard

    Weil nicht jeder so ein Super Admiral ist wie Katzenrig, der auch 500 tonner nur mit Spring anlegen kann.

  5. #5
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Spring? Brauche ich keine!

    Ernsthaft: Für ne 40er ist ein Bugstrahler was feines, mehr braucht man nicht.

  6. #6
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.842

    Standard

    wo er recht hat, hat er recht,
    der catgerigte..
    Vic

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    Braucht man ein Bugstrahler bei 40 fuss ?

    braucht man einen Motor ?


    Man kann das durchaus verneinen, die alten 12 er sind meist ohne sowas unterwegs, ist natürlich nicht ohne das ganze, aber durchaus machbar

  8. #8
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Zitat Zitat von Vic Beitrag anzeigen
    wo er recht hat, hat er recht,
    der catgerigte..
    Vic
    Schon, aber das hilft den Beneteau-"Geschädigten" bei ihrem Erfahrungsaustausch auch nicht weiter.

    Gruß, Jo

  9. #9
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Hauptantrieb sind bei einem Segelboot immer noch die Segel - meine ich zumindest. Aber ist schon klar. Die Maschine muss gehen und zwar immer - ohne Diskussion.

  10. #10
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Blackpearl1 Beitrag anzeigen
    Leider kann ich auch nicht weiterhelfen. Daß bei Versagen des Systems sogar der Hauptantrieb ausfällt, halte ich für sehr gefährlich.

    Verwundert bin ich aber schon, wenn jemand der Meinung ist, ein 40 ft Schiff benötige ein Bugstrahlruder oder Dock and Go. Aber es gibt ja auch solche, die sagen ohne elektronische Einparkhilfe sei es nicht möglich ein Auto einzuparken. Für mich sind solche Systeme "nice-to-have". Wer sich aber davon abhängig macht und ohne nicht kann, muß sich fragen lassen ob nicht ein wenig Übung (z.B.ein paar Tage Skippertraining) billiger und nachhaltiger wäre als sich (anfälligen) Helferlein anzuvertrauen.

    freundliche Seglergrüße
    Hermann
    dem ist nichts hinzuzufügen, ausser das man sich auch ganz ohne motor irgendwie klarkommt

    @vic

    ich würde als Beneteau-Eigner Beneteau dazu bringen das ein herkömmliches Anlegen unter Motor ermöglicht wird, dann denen 2 Nachbesserungen gewähren, und wenn das immer noch nicht funzt eine wandlung bzw deutliche Kaufpreisminderung anstreben.
    Ich finde die ganze Idee die dahinter steht (das anlegen) schwachsinnig, aber das hat ja mit dem Posting des TE nichts zu tun
    Geändert von Schliejung (14.07.2013 um 20:35 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Beneteau First 285
    Von 417 im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 17:44
  2. Dock Control, Trim Control & Co. - Ist das die Segelzukunft?
    Von matthias1711 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 01:35
  3. Beneteau First 32
    Von Ostseehering im Forum Yachten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 22:08
  4. Beneteau First 30e
    Von norbea im Forum Yachten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 11:13
  5. Oberflaechen Probleme bei Beneteau
    Von crystal im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.02.2002, 18:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •