Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard Der Unterschied zwischen einer Frau an Bord und einer Bordfrau?

    Die Frau an Bord hat mit der Bordfrau etwas so viel Ähnlichkeit wie der Klabautermann mit einer Meerjungfrau.
    Ich habe es mir allerdings nicht zur Aufgabe gemacht festzustellen wer mit wem die meiste Ähnlichkeit hat.
    Die Frau an Bord ist meist jung, hübsch und durchgestylt.
    Sie räkelt barbusig in der Sonne und überlässt es dem Skipper für eisgekühlte Drinks und winzige (wegen der guten Figur) Snacks zu sorgen.
    Und eben diese (Sorgen) teilt sie nicht, denn sie ist der Gast. Umhegt, gepflegt und bewundert.
    Ihr wird freundlich lächelnd nachgesehen, wenn sie etwas in die Toilette wirft, das nicht vorher die Verdauung passiert hat.
    Wenn sie vergisst, den Gashahn zu schließen oder das Licht zu löschen.
    Wenn ihr Kosmetikköfferchen mehr Platz beansprucht als eine dritte Person und morgens das seidene rote Schlüpferchen zum trocknen am Badezimmerspiegel hängt. Sie wird zum Mittagstisch ins Restaurant gebeten und die Gangway zum bequemen Landgang angebracht.
    Sollte der Gaswarner plötzlich losheulen, weil er eine Portion Haarspray abbekam, wird sie lächelnd gebeten, doch das kleine Fensterchen im Bad zu öffnen, weil ja weiter nichts Ernstes passiert ist. Sie darf sich die Fingernägel an Bord lackieren und wenn beim dekorativen Bürsten der Haare ein paar seidige Strähnchen durchs Ruderhaus schweben, empfindet das der Skipper als ausgesprochen sexy.
    Nie würde man ihr zumuten einen Feudel auszupacken und aus ihren wundervoll zarten Händchen etwas rissige Spülhände zu machen.
    Der Skipper schmückt sich mit dieser Frau wie eine Windjammer mit ihrer Galionsfigur.
    Bei der Bordfrau ist das etwas anders.
    Sie ist die Mannschaft an Bord. Sie wird gebraucht, denn sie ist die Arbeitskraft.
    Während der Herr Kapitän die verantwortungsbewusste Aufgabe des Bootfahrens übernimmt, sorgt die Bordfrau für die Bequemlichkeit desselben.
    Sie putzt und wäscht, sie kocht und führt die Bücher, sie ist der Blindenhund, die Fendermaus, die Krankenschwester, der Seelentröster und sie gibt ihrem Kapitän das Gefühl einfach der wunderbarste, der vollkommenste Schiffsführer unter der Sonne zu sein.
    Zur Bordfrau kann man nicht werden. Als Bordfrau wird man geboren.
    Natürlich kann jede Frau lernen, wie man einen Palstek macht.
    Aber sich zu erinnern wie man einen Palstek macht, wenn es Bindfäden regnet, das Tau blitzschnell verlängert werden muss, damit der Kahn im Sturm nicht noch weiter abtreibt, während man mit dem Knie das Ruder hält und die Kommandos vom Skipper ausführt, der gerade mit dem verklemmten Anker beschäftigt ist, das kann nur eine Bordfrau.
    Eine Bordfrau kann kochen, wenn das Schiff durch die Wellen bockt wie ein schlecht eingerittener Mustang, nur weil sie weiß, dass der Herr Kapitän Hunger hat. Und sie kann den Mund halten, wenn das innere Barometer des Kapitäns auf Sturm steht.
    Sie würde nie eines seiner verpatzten Manöver während des Anlegens kritisieren. Sie würde niemals zurückbrüllen wie ein weidwunder Stier, nur weil er zu schnell in eine Schleuse fuhr und sich ein Fender gefetzt hat. Kein Wort der Klage kam jemals über die Lippen einer Bordfrau, wenn sie mit eiskalten Händen an der Fockschot zerren oder ein Tau drei Meter hoch auf die Schleusenmauer schleudern muss.
    Niemals würde sich eine Bordfrau beschweren, wenn sie nach einem Tag Schwerwettersegeln oder 30 Schleusen im Kanal abends noch ein Menü serviert. Für eine Bordfrau ist es überhaupt kein Problem den Einkauf einer Woche vom 5 km entfernten Supermarkt auf dem Rücken aufs Boot zu schleppen. Eine Bordfrau schleift und lackiert. Sie rubbelt den Teer von den Fendern. Sie verarztet blaue Daumen und anerkennt die Notwendigkeit von § 1.
    Die Bordfrau sorgt dafür, dass ihr Kapitän sie dahin bringt, wohin sie ihn haben will.
    Letztendlich ist es die Bordfrau, die aus einem gewöhnlichen Mann einen Kapitän macht, schließlich ist sie der Admiral.

  2. #2
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Blackpearl1 Beitrag anzeigen
    Du kennst beide anscheinend recht gut. Bleibt nur die Frage: Welche hast Du Dir nun ausgesucht? ;-)
    Die eine ist so nützlich wie die andere
    Bedeutet, beide sollte man (Mann) an Bord haben

    Ich hatte auch noch nie Unglück mit Frauen an Bord, höchstens Glück
    Naja, ich will nicht übertreiben, vor 16 Jahren hatten wir mal auf zwei Törns, je eine Zicke dabei.
    Geändert von Ausgeschiedener Nutzer (23.07.2013 um 13:48 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    2.615

    Standard

    Zitat Zitat von Segelfreek Beitrag anzeigen
    Aber sich zu erinnern wie man einen Palstek macht, wenn es Bindfäden regnet, das Tau blitzschnell verlängert werden muss, ...
    Ich hoffe daran erinnert sich in der Situation niemand, denn für eine solche Anwendung ist der Palstek völlig ungeeignet.
    Tschüß, Bronsky

    Rennyachten kreuzen gut, Kreuzeryachten rennen nicht

  4. #4
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    Zitat Zitat von GER_752 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe daran erinnert sich in der Situation niemand, denn für eine solche Anwendung ist der Palstek völlig ungeeignet.


    die palsteks aber schon, also immer auf jedes ende einen!
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  5. #5
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    121

    Standard

    Meine kann beides sein, je nach Laune ;-)

  6. #6
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    2.615

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    die palsteks aber schon, also immer auf jedes ende einen!
    Ja - das ist genau der Quatsch, der unbedingt vermieden werden sollte, denn hierdurch wird die
    Bruchlast der Leine mal sauber halbiert! Bei der Verbindung zweier Leinen wird der Trossenstek geschlagen.
    Tschüß, Bronsky

    Rennyachten kreuzen gut, Kreuzeryachten rennen nicht

  7. #7
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    56
    Beiträge
    6.959

    Standard

    ja, is meiner aber trosse egal, manchmal verwende ich sogar den " Windsorknoten "

    bussi winni

    ps. vermindert sich dann die bruchlast bei 2 palsteks auf 0%?

    Zitat Zitat von GER_752 Beitrag anzeigen
    hierdurch wird die Bruchlast der Leine mal sauber halbiert!
    Geändert von winnfield (23.07.2013 um 18:27 Uhr)
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  8. #8
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    ..
    [/B]bussi winni
    ps. vermindert sich dann die bruchlast bei 2 palsteks auf 0%?
    Winni, auf 25%!

    Aber Segelfreek, ist dieser Text wirklich von Dir? Dann bewerbe Dich - aber sofort - bei der YACHT für eine neue Rubrik: Kabbelwasser, etc.!

    Ein Genuss, ich werde den Text jetzt gleich meiner Bordfrau vorlesen, die hat Haufenweise Kapitäne (inklusive Hoorniers) unter ihren Vorfahren.

  9. #9
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Leider finde ich diesen Text uber Frauen ziemlich chauvimaessig und nicht gelungen...Maennerfantasie eben. Solche Frauen, sowohl die eine wie die andere, sterben Gott sei Dank aus. C.

  10. #10
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.982

    Standard

    hatte Haufenweise Kapitäne (inklusive Hoorniers) unter ihren Vorfahren
    ..............................???

    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

Ähnliche Themen

  1. Beobachtung einer Bordfrau...
    Von KlausPW im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.04.2003, 11:44
  2. Beabachtungen einer Bordfrau
    Von Seglermaus im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2002, 23:10
  3. Beobachtungen einer Bordfrau
    Von SkipBaer im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2001, 13:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •