Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    49

    Standard Bordkasse - Vergleiche

    Nach zwei ausgiebigen Saisons in Griechenland (einmal Aegäis, einmal Ionisches) mache in einen Vergleich zu den Bordkassen-Kosten als wir noch in Kroatien segelten. Pro Person und Woche haben wir in Kroatien jeweils zw. € 250.- bis € 300.- ausgegeben (47' Yacht), hier in Griechenland kommen wir mit ca. € 150.- aus. Ein Essen zu sechst in der Taverna mit Wein, Fisch und Dessert (meistens vom Haus serviert) macht ca. € 110.- . Grosse Ersparnisse machen v.a. die Marinakosten aus, d.h. es sind ja keine Marinas, sondern Stadthäfen. Aber was brauch ich mehr als ein bisschen Wasser und ev. Strom. (Durchschnittliche Kosten ca. € 15.-) Und es gibt sicherlich keine einzige Ankerbucht, wo irgend jemand eine Gebühr verlangt! Sehr gut ist auch der Gruppenrabatt, wenn man z.b. einen Jahresplatz in der Gouvia Marina (Korfu) hat und bis zu 30 Tage gratis in den anderen Marinas der Gruppe (Athen, Levkas und neuerdings einige in der Türkei und Kroatien)anlegen kann. Das hat uns diesen Frühling/Sommer sicherlich um die € 500.- erspart. Auf so eine Idee kommen die Kroaten wohl kaum, das müssen die Türken vormachen.

  2. #2
    Registriert seit
    26.10.2010
    Ort
    Chemnitz / Sachsen
    Beiträge
    9

    Standard

    Interessant von Deinen Erfahrungen zu lesen. Fahre nun seit vielen Jahren regelmäßig nach Kroatien, gefühlt wird es jedes Jahr etwas teurer. Angebot und Nachfrage...
    Abgesehen von der Bordkasse sind auch die Schiffe einiges günstiger.
    Von welchen Häfen seit ihr gestartet? Wie verhielt es sich mit dem Flug? Kosten und Dauer (inkl. Transit&co) ?

  3. #3
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cpt.Marcus Beitrag anzeigen
    Wie verhielt es sich mit dem Flug? Kosten und Dauer (inkl. Transit&co) ?
    Das würde mich auch mal interessieren, insbesondere auch die differenz der Charterkosten Kroatien/Grichenland.
    Oder habt Ihr ein eigenes Schiff?

  4. #4
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Den vergleich finde ich klasse. Die Charterer in Kroatien haben uns Eignern in den letzten 20 Jahren versucht die Preise kaputt zu machen. Jetzt ziehen sie hoffentlich weiter. Sollen sich die Griechen und Türken auf die 10 Männer auf 12 Meter freuen.
    M.f.G.

  5. #5
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von bedireel Beitrag anzeigen
    Die Charterer in Kroatien haben uns Eignern in den letzten 20 Jahren versucht die Preise kaputt zu machen. Jetzt ziehen sie hoffentlich weiter.
    M.f.G.
    Hört hört !!

    pogo

  6. #6
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Ok, hier mal nach langjährigem Vergleich (die Auswertung mache ich in der Form seit 2008) ein Wert aus der Ostsee:
    33 ft, Crewstärke im Mittel 3 Personen, Törndauer 2-4 Wochen, meistens abends einen Hafen (in Schären nicht immer); nur törnbezogene Kosten werden aus der Schiffskasse bezahlt. Mix aus Einkaufen zu Hause und vor Ort, zuweilen auch Restaurant, Fahrradmiete, Eintrittsgelder usw. Der durchschnittliche Tagessatz pro Nase ist verblüffend konstant und changiert bei uns zwischen 20 und 25 € oder eben 140 bis 180 € pro Woche.
    Ob der Untersatz gechartert ist oder nicht, sollte für die laufende Törnkasse eigentlich keine Rolle spielen?

    Doch. Eins fällt mir noch ein:
    Charterboote sind meistens sch... besegelt und haben einen Motoranteil, der um ein vielfaches höher liegt als unserer. Hinzu kommt, dass in nur einer Woche der Törnplan straffer ist. Würde mich nicht wundern, wenn mit 30 - 50 % Motoranteil kalkuliert würde. Wir motoren nur bei Flaute oder durch den NOK. Macht 5 -10 %. Und unsere Maschine ist so klein wie noch gerade vertretbar. Und nicht so groß wie reingeht.
    Also tendenziell mehr Diesel. Aber sonst... - fällt mir nix ein.

    Grüße
    Andreas
    Geändert von Andreas120 (16.08.2013 um 12:17 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    15.11.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    263

    Standard Begriff BORDKASSE ist unterschiedlich zu definieren

    Zitat Zitat von Andreas120 Beitrag anzeigen
    Ob der Untersatz gechartert ist oder nicht, sollte für die laufende Törnkasse eigentlich keine Rolle spielen?
    Für die reine Bordkasse wie Verpflegung, Liegegebühr, Diesel usw. mag das ja zutreffend sein.

    Jedoch gehören die Chartergebühren, Anreise (PKW, Flug), Versicherung usw. schließlich auch irgendwie zur Bordkasse!
    Auch wenn sie bereits länger vor Charterbeginn, im Regelfall durch alle Crewmitglieder geteilt, gezahlt werden.

    Meines Erachten nach und das sehen auch viele unserer Kunden so, ist die endgültige Summe ALLER Ausgaben für einen Törn entscheidend.
    Willkommen an Bord
    Achterspring Yachtcharter
    www.achterspring.de
    Yachtcharter & Bootsvermietung

  8. #8
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    @ Achterspring:

    Klar, diesen Unterschied habe ich vorausgesetzt. Auch bei nicht-kommerziellem Segeln kann es An- und Abreisekosten bei Crewwechseln geben. Die fehlen bei mir ebenso. "Chartergebühr" wären beim Eignerschiff diffuse Kostenbeteiligungen der Crew (entfällt, sind ja Gäste) oder meine auf die Segeltage umgelegten Unterhaltskosten und Abschreibungen des Schiffes. Die will ich lieber gar nicht wissen ;-D

    Gruß
    Andreas

  9. #9
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    @ Hermann:

    Ja, deshalb habe ich ja unseren Törncharakter vorher dargestellt. Ich schätze, das Ausgabeverhalten unterwegs ist typisch für die meisten Crews. Ein Teil der Vorräte kommt aus dem Kombi (d. h. aus dem heimischen und nicht dem Supermarkt in DK), der Rest wird unterwegs eingekauft, gelegentlich (und nicht exzessiv und nicht in 5*-Läden) Restaurantbesuch, Eis, Hotdogs, blablabla.
    Heute mittag habe ich die Abrechnung für den 2013er Törn gemacht. Es sind wieder 22 € pro Tag und Nase. Das passte bisher für völlig unterschiedliche Crews und wer für die Ostsee eine Richtgröße sucht, wird in dieser Range nicht verkehrt liegen - es sei denn, das Konsumverhalten unterwegs schlägt deutlich aus der Regel oder das Schiff ist so groß, dass es enorme Liege- und Dieselkosten produziert.

    Grüße
    Andreas

  10. #10
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.842

    Standard

    habe die gleiche Erfahrung gemacht vorletzte Charter Cro letzte GR).
    Ausserdem in CRO viel Dieselkosten, in den Kykladen nicht, da ordentlich Wind ;-)

    sacht
    Vic

Ähnliche Themen

  1. Bordkasse & Co - wie ist es am besten?
    Von Sparfux im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 17:07
  2. Bordkasse
    Von ink im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 09:59
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 18:08
  4. Aufbessern Bordkasse
    Von utanaute im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 14:28
  5. 50 € für die Bordkasse zu gewinnen
    Von Skipper Kim im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 10:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •