Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard Selbstwendefock

    Gestern auf der Interboot habe ich mir zwei neue Tagessegler ("Daysailer") angeschaut: Sunbeam 28.1 und Saffier 33 (heute in Yacht-Online). Beide habe eine Selbstwendefock.

    Kann mir einer erklären, warum ich Spaß an der Selbstwenderei haben soll? Ich empfinde mein Segeln als Sport. Da kann sich doch der Vorschoter auch mal - außer ein bisschen Trimmen - bewegen? Im übrigen schaffe ich das auf meinem alten Kahn auch alleine. Die Kaffeefahrten finden doch normalerweise auf den dickeren Pötten statt - ist das jetzt Sinn und Zweck der Tagessegler? Ich finde es unattraktiv (genauso wie die beiden Steuerrädchen auf der Saffier, Pinne gibt's alternativ).

  2. #2
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Ist halt zur Zeit Mode.
    Ohne viel Arbeit auf dem Wasser chillen, da passt es eben nicht die Genua zu schifften.

    Ist doch wie ewig lange Masten und dreifach Saling.
    Ich bevorzuge ja ein Rad, aber ab vier Meter Breite kann ein zweites Rad hilfreich sein, dadrunter nur Show und meist wird nur viel Platz verschwendet.

  3. #3
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    @Belle Vie

    ...das ist natürlich Quatsch. Hier wird seitenlang über Autopiloten schwadroniert, die selbst an der Kreuz beste Dienste leisten, über Radsteuerungen - am besten zwei davon - und dann wird eine SW-Fock 'verunglimpft'.

    Die macht nur bei Partialriggs Sinn. Außerdem muß auch diese ständig eingestellt werden. Sie bietet aber z.B. in engen Gewässern auf der Kreuz enorme Vorteile, insbesondere mit kleiner Crew. Aber da läuft ja auf 70 % der Wohnboote bereits die Maschine. Also für Kreuzkurse bestens geeignet, außerdem wird sie auch enger geschotet - z.B. auf den Kajütdächern. Es steht natürlich jedem frei, die Genua 1 oder zwei zu setzen, die SW-Fock läßt sich auch bergen ;-)

  4. #4
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Ich habe ja die Hände frei, dank Autopilot.

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Als Hanse-Segler schätze ich die Selbstwendefock. Unter 3Bf ein bißchen wenig Tuch und platt vorm Wind ein wenig unruhig. Ansonsten ein klasse Sache.
    Handbreit - Ralf

  6. #6
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Wollebuch Beitrag anzeigen
    SW-Fock

    Die macht nur bei Partialriggs Sinn. )
    Warum das ?

    pogo

  7. #7
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    Zitat Zitat von pogo Beitrag anzeigen
    Warum das ?

    pogo
    ...weil durch die Bauart - Mast steht i.d.R. zu mittig, also weiter achtern - die Gesamtsegelfläche, also das Vorsegel i.V.z. Großsegel zu klein gerät und die Kiste nicht mehr richtig läuft. Brauchen für normale bis kräftige Windstärken eine überlappende Genua. (Modernere) Ausnahmen bestätigen die Regel, ist klar.

  8. #8
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Wollebuch Beitrag anzeigen
    ...weil durch die Bauart - Mast steht i.d.R. zu mittig, also weiter achtern - die Gesamtsegelfläche, also das Vorsegel i.V.z. Großsegel zu klein gerät und die Kiste nicht mehr richtig läuft. Brauchen für normale bis kräftige Windstärken eine überlappende Genua. (Modernere) Ausnahmen bestätigen die Regel, ist klar.
    Das ist doch vollkommen Quatsch was Du da schreibst.


    Wieso wird die Vorsegelfläche kleiner wenn der Mast weiter achtern steht ?
    Warum sollte das Schiff deshalb nicht mehr laufen ?
    Was hat das mit einem Partialrigg zu tun ?
    Nochmals meine ursprüngliche Frage:
    Warum sollte ,nach deiner Ansicht , eine Selbstwendefock nur bei einem Partialrigg Sinn ergeben ?

    pogo
    Geändert von Ausgeschiedener Nutzer (22.09.2013 um 15:32 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.953

    Standard

    sorry, aber gerade zum aufkreuzen in engen gewässern bietet eine normale fock vorteile,
    da das wenden durch kurzes backhalten viel schneller
    aufen teller
    funzt.
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  10. #10
    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard

    Zitat Zitat von round-world2 Beitrag anzeigen
    sorry, aber gerade zum aufkreuzen in engen gewässern bietet eine normale fock vorteile,
    da das wenden durch kurzes backhalten viel schneller
    aufen teller
    funzt.
    ...das war ganz früher :-) - um die großen Genuas überhaupt auf die Leeseite zu bekommen und sie dichtzuholen. Kostet viel zu viel Speed und fährst Pi..bögen, um wieder zu beschleunigen.

    @Pogo

    1244.jpg04.jpg

    ...eine Vertiefung des Themas wäre OT

Ähnliche Themen

  1. Selbstwendefock
    Von nuessisegeln im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 20:31
  2. Selbstwendefock
    Von Chakka im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 23:18
  3. Selbstwendefock
    Von Chakka im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 22:47
  4. Selbstwendefock
    Von Gerd im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 16:11
  5. Selbstwendefock
    Von biker1 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2003, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •