Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81
  1. #1
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.164

    Standard Seeventile zu, wenn man nach Hause fährt?

    Hallo zusammen,

    könnte Ihr mir mal sagen, wie Ihr das handhabt mit den Seeventilen, wenn Ihr das Boot für längere Zeit alleine lasst?

    Auf meinem früheren Schiff war das keine Frage, bis auf den Saildrive habe ich alle Ventile zugedreht.

    Auf dem jetzigen ist das schon ziemlich mühselig. Es gibt 14 Seeventile! Unter anderem drei, die nur über eine sehr komplizierte Kletterei quer durch den Maschinenraum, über den Motor hinweg, zu erreichen sind. Für zwei weitere muss man die Kojenbretter in der Vorpiek rausnehmen. Das Schiff ist offensichtlich gar nicht darauf ausgelegt, die Ventile überhaupt jemals zu schließen.

    Jetzt frage ich mich: Lasse ich alles offen? Allgemeines Seglerrisiko? Und was sagt die Versicherung dazu?

    Ich habe zwar eine automatische Bilgenpumpe, aber ob die das im Ernstfall zwei Wochen durchhält, bis jemand etwas merkt, wage ich zu bezweifeln. Und ich lasse eigentlich das Landstromkabel nur ungern lange eingesteckt. Ohne dass brauche ich die Bilgenpumpe aber erst gar nicht eingeschaltet zu lassen.

  2. #2
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    2.609

    Standard

    Die Seehähne (es sind eben keine Ventile) gehören zu, wenn keiner an Bord ist!
    Tschüß, Bronsky

    Rennyachten kreuzen gut, Kreuzeryachten rennen nicht

  3. #3
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Bis auf die Cockpitlenzer gehören alle zu.

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    Abgesehen davon das meine Seehähne nix sehen und deshalb trotzdem Seeventile (ugs.) in der Boostbeschreibung genannt werden. Gehören die geschlossen!

    Steht in der Bedienungsanleitung und die ist auch Versicherungsrechtlich maßgeblich.

    Nix schliessen und Schiff säuft ab dann keine Versicherungsprämie!
    Gruß Norbert

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.383

    Standard

    Ob Seeventil oder Seehahn, bei mir sind alle Seeventile geschlossen, wenn ich nach Hause fahre. Ich habe ja auch bloss 3, und alle sind leicht zugänglich.

    P.S. Baracuda: wieso hast Du 14 (!) Seeventile ???

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.974

    Standard

    in meinem zuhause / rümpfen gibt's keine seeventile
    und alle borddurchlässe liegen über der wasserlinie
    Geändert von round-world2 (24.09.2013 um 10:27 Uhr)
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  7. #7
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Wie viele Boote gehen auf Grund, weil der Schlauch sich vom Hahn gelöst hat? Da ist sehr wenig Wasserdruck drauf. Zumachen ist wohl das, was die Leute "gute Seemannschaft" nennen. Die Versicherung hätte das evtl. auch gerne, das würde ich mal checken, kann aber sein, dass auch offene Seeventile gedeckt sind.

    Ansonsten, allgemeines Seglerrisiko.

    Hans

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    P.S. Baracuda: wieso hast Du 14 (!) Seeventile ???
    2x Cockpitlenzer
    2x Deckslenzer
    Auslaß Bilgenpumpe
    Einlaß Kühlwasser Maschine
    Einlaß Kühlwasser Kühlkompressor
    Auslaß Kühlwasser Kühlkompressor
    Auslaß Spülbecken
    Einlaß Toilette
    Auslaß Toilette
    Auslaß Waschbecken
    Auslaß Duschabsaugpumpe
    Entlüftungsventil Fäkalientank

    Von den 14 können die letzten beiden und der Bilgenpumpenauslaß offen bleiben, weil sie über das Wasserlinie liegen, und die Cockpit- und Deckslenzer müssen ohnehin offen bleiben.

    Bleiben noch 7 Stück, eben auch z.T. mit Kletterei und Kramerei verbunden. Aber ich sehe es ähnlich, diese 7 muss ich wohl jedes Mal schließen.

  9. #9
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    2.609

    Standard

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon das meine Seehähne nix sehen ...
    Naja, Norbert - dann wären es ja auch Sehhähne.
    Tschüß, Bronsky

    Rennyachten kreuzen gut, Kreuzeryachten rennen nicht

  10. #10
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Ich kenne im Mittelmeer einige Marinas in denen Boote alle Jahre auf Grund gingen weil die Hähne offen waren. Ratten oder Mäuse hatten z.B. die Schläuche angenagt.
    Kleine Geschichte aus diesem Jahr.
    Ich habe nach 20 Jahren in diesem Jahr meine drei Hähne komplett mit Borddurchführungen und Schlauchanschlüssen im Frühjahr wechseln lassen. Nach 2 Stunden war der ganze spuck vorbei da ich wegen dem Antifouling sowie am Schlitten stand. Mein Bootsnachbar, ein Diplomingenieur aus Wien meinte das auf seinem Boot das 30 Jahre auf dem Buckel hat dies nicht nötig sei. Drei Tage später ging seine Frau, spät in der Nacht auf ihr WC und wollte den Zulaufhahn aufdrehen. Dazu kam sie leider nicht mehr, der Zulaufhahn zerfiel in seine Einzelteile, Wasser strömte ins Schiff. Nur durch einen Sprung in nächtliche Hafenbecken mit Lumpen und Korken bewaffnet konnte er den Schaden in Grenzen halten.
    M.f.G.

Ähnliche Themen

  1. Vom Wasser direkt nach Hause
    Von Ausgeschiedener User im Forum Motoryachten und Motorsegler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 18:25
  2. Fährt jemand am 30. von Fehmarn nach Kiel?
    Von bajou im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 07:04
  3. Mit Notpinne nach Hause
    Von Oriba im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 16:05
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 05:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •