Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    63

    Standard Nachrüstung Gennaker

    Hallo Zusammen,
    bevor ich meine erste Frage an die Spezialisten stelle, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich darf mich mit 46 fast noch als Jugendlicher und mit erst 6 Jahren Segelerfahrung als absoluter Youngster bezeichnen. Es gibt auch absolut keine Ausrede warum ich dieses wunderbare Hobby erst vor so kurzer Zeit entdeckt habe. Nun ja, ich bin gespannt wohin dies noch führt. Wir, d.h. ich, meine Frau und unsere zwei Nachwuchs-Racker, haben gerade unsere erste kleine Yacht erstanden. Etwas Schönes sollte es sein, etwas mit Charakter und Wohlfühlatmosphäre. Umsetzen konnten wir unsere Gebraucht BIGA 262 Traum-Vorstellung Dank einer glücklichen Fügung in der letzten Woche. Fahren werden wir damit Binnen in Bayern und hoffentlich 4-5 Wochen im Jahr im Mittelmeer und auf der Ostsee.
    Jetzt kommt aber zunächst die 2. Saison in der es allerhand Aufgaben zu lösen gibt. Dinge die ich ergänzen möchte und Dinge die neu müssen. Werde mal hierzu einige Threads eröffnen und sehen was passiert.

    Hier soll es zunächst um das Thema Gennaker Nachrüstung gehen. Ausgestattet ist die BIGA derzeit mit einer Fock und einer Genua, beides ohne Rollanlage. Mit Genua segeln möchte ich nun zum größten Teil nicht sondern eher mit einem Gennaker auf Furlersystem.

    Spinnakereinrichtung (Fall, Spibaum und Lift sind vorhanden aber leider kein Spi ).

    Als Furlersystem habe ich mir, neben anderen, das Selden- GX System angeschaut und für gut empfunden. Habe mal die Archive der letzten Magazine nach Tests durchforstet aber leider ohne Erfolg, dabei habe ich alleine auf der Interboot 5 Systeme gefunden. Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen/ Hinweise?

    Beim Gennaker ist neben dem idealen Schnitt die Frage ob nun einen "Standard"Gennaker oder den Paragen von Parasail einzusetzen? Die Theorie hört sich ja beim letzteren ganz gut an aber wie sieht es in der Praxis aus? Übrigens Komfort und Leichtigkeit geht vor dem letzten Tüpfelchen hinter dem Loggenkomma.

    Dann ist da noch der Gennakerbaum. Nun ja, auch hier gibt es fertige Syteme (Selden, Pfeiffer) aber die sind halt, da aus Aluminium, sehr wuchtig. Ich stelle mir vor den Baum ca. 500mm vor dem Bug zu fahren und wünsche mir hierzu eine leicht montierbare Lösung aus Edelstahl. Wer bietet so etwas an? Mit welchem Baumdurchmesser (Alu ca. 72mm)? muss ich ca. rechnen.

    Ich hoffe meine Erklärungen sind nicht allzu undeutlich und meine Fragen beantwortbar (komisches Wort). Schon mal Vielen Dank!
    Der Bugspitzer

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2012
    Beiträge
    60

    Standard

    Letzendlich brauchst du nur den Gennaker.
    Einen Gennaker kann man auch aufm Spibaum fahren.
    Allerdings muss er duetlich Tiefer am Mast ansetzen als beim Spi.
    Etwa auf Bugkorb-Höhe.

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    63

    Standard

    Hallo,

    bin mir nicht sicher, obwohl einfache Lösung, ob das so funktionieren kann. Den Spibaum müsste ich ja dann auch am Bug festsetzen und darüberhinaus muss er ja auch die entstehenden Kräfte abkönnen. Bei durchschnittlich ca. 2,6t Verdrängung und einem Gennaker von 40-45m² bin ich mir da nicht so sicher. Warum haben die Gennakerbäume von Selden& Co sonst so einen großen Durchmesser?

    Mir würde ein kleiner, Länge=1m, Durchmesser=30mm, Gennakerbaum deutlich besser gefallen. Bin halt nur nicht sicher ob dieser bei einer Wandstärke von 2mm dauerhaft taugt. Gibt es bei Euch nicht einen Edelstahlspezialisten oder noch besser in meiner Gegend (Allgäu) der mir da weiterhelfen kann?

    Danke für Eure Antworten

    Viele liebe Grüße
    Der Bugspitzer

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    411

    Standard

    Hallo Bugspitzer,

    schau mal in Deine PN / Posteingang, vielleicht findest Du eine oder andere Antwort.

    Gruss, i

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Ich habe das dies Jahr erfolgreich gemacht.

    Das brauchst Du:

    1. Gennaker, kauf Dir einen A2 aus der Regattaserie des Segelmachers Deines Vertrauens. Mit sog. Allroundern kommst Du nicht tief genug runter, das macht keine Spass sich da wund zu halsen bis man etwas Tiefe geholt hat. Dann nimm nicht mehr als .75oz Tuchstärke, sonst wird das Ding zu schwer und steht erst gut, wenn Deine Angstgrenze erreicht ist.

    2. Bugsprit: Da gibt's gute leichte Teile von Selden, von der Stange, in Kohelfaser und Alu. Mach Dir kein schweres Edelstahlteil vorne an den Bug ran, das ist Mist. Hier ein Händler aus der Schweiz: http://www.bucher-walt.ch/product/4/...as-12-00647/de, Habe meinen von http://www.hahnfeld-masten.de las Laternative gibt's die Teile auch von Sparcraft.

    3. Schoten und Tack-Leine leicht und mit Y-Vorfach. Dyneema bei Deinen zu erwartenden Kräften überflüssig.

    4. Halsen immer aussen rum, also Tack-Leine hinter den Schoten. Mach Dir eine Segellatte an den Bugsprit, damit die lose Schot nicht unter den Bug gerät und Du drüber fährst. Beim Halsen den Raum Kurs so lange weiter fahren, bis der Gennaker schmetterlingsartig auf dem neuen Bug gezogen ist. Dann erst Halsen. Wenn man früher halst, wickelt sich das Teil um den Vorstag. Das kann das Ende des Segels bedeuten, erst kürzlich selber erlebt.

    Hans

  6. #6
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    411

    Standard

    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    4. Halsen immer aussen rum, also Tack-Leine hinter den Schoten.
    Hans
    Hallo Hans,
    warum immer? Wir halsen nur innen rum (ok, zugegebenermassen bei einem 2m langem Gennakerbaum). Vorteil - kein Problem das die Luvschot ins Wasser kommen kann. Nachteile - klar, Gennaker "reibt" am Vorstag , bzw Schothorn kann je nach Befestigung drauf "hängen" bleibt. Das zweite lässt sich durch Schotführung vermeiden. Ansonsten die Halse bleibt Halse, Abfallen und leeschot losmachen, sobald Gennaker nach vorne wegfliegt die alte luv schot leicht dicht holen fertig.

    ...es wir bestimmt jetzt neuen Thread mit Vor- und nachteile des Innen und Aussen Halsen auslösen ..

    Gruss, irina

  7. #7
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    411

    Standard

    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    3. Schoten und Tack-Leine leicht und mit Y-Vorfach. Dyneema bei Deinen zu erwartenden Kräften überflüssig.
    sorry, noch ein Kommentar - ja, leicht ist wirklich Thema, da kann ich Hans nur zustimmen. Wir müssten unsere Schot im ersten Jahr tauschen weil die alte bei wenig Wind den Gennaker komplett nach unten gezogen hat. Gleiche mit Tackleine (btw, heisst die auf deutsch "Halsleine"?)

  8. #8
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Zitat Zitat von hasardeur Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,
    warum immer? Wir halsen nur innen rum (ok, zugegebenermassen bei einem 2m langem Gennakerbaum). Vorteil - kein Problem das die Luvschot ins Wasser kommen kann...

    Gruss, irina
    Hallo Irina,

    unser Bugsprit hat 1.3m und ist mit einem Wasserstag supported, das reicht aus, um die 130 m2 auch innen zu halsen, weil wir den Gennaker auf einem 9/10 Rigg im Top fahren, dann ist da genug Platz, aber weniger fuck-up gefährdet ist aussen rum.

    Die Biga hat ein Toprigg. Wenn Du da genug Platz für innen-rum-Halsen schaffen willst, muss der Sprit sicherlich mind. 1,20m sein.

    Hans

  9. #9
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    411

    Standard

    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    Hallo Irina,

    unser Bugsprit hat 1.3m und ist mit einem Wasserstag supported, das reicht aus, um die 130 m2 auch innen zu halsen, weil wir den Gennaker auf einem 9/10 Rigg im Top fahren, dann ist da genug Platz, aber weniger fuck-up gefährdet ist aussen rum.

    Die Biga hat ein Toprigg. Wenn Du da genug Platz für innen-rum-Halsen schaffen willst, muss der Sprit sicherlich mind. 1,20m sein.

    Hans
    Aus der Perspektive ist das wirklich wahr, auf der Mak ist der Gennakerbaum recht lang und somit auch innen Halsen kein Thema. Für aussen Halsen hab ich noch bedenken wegen luvschot

    gruss, irina

  10. #10
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    63

    Standard

    Hallo Hans,

    muss da widersprechen, die BIGA hat ein 7/8 Rigg.IMG_5685.jpg

    Bin da der Überzeugung das 50cm, na gut vielleicht auch 60cm Baumlänge gut ausreichend sind. Den Baum werde ich nun doch von Selden nehmen, das System ist, denke ich zumindest, gut, stabil und einfach zu installieren.

    Hat jemand Erfahrung mit den Gennaker Furlern, z.B. GX System von Selden? Möchte das ganze auch mal stressfrei Einhand bedienen können.

    Grüße
    Marcus

Ähnliche Themen

  1. Heissgeschirr Nachrüstung Dehler 22
    Von Lolita im Forum Yachten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 01:15
  2. Heissgeschirr Nachrüstung Dehler 22
    Von Lolita im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 23:14
  3. Fäkalientank - Nachrüstung
    Von Ulrike im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 19:16
  4. Nachrüstung Fäkalientank
    Von lighthouse-family im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.2004, 18:30
  5. Nachrüstung Anker-/Kettenkasten
    Von Hase im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.12.2002, 08:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •