Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66
  1. #21
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    @Carsten: Den Mast auf einen bestimmten Zustand ausrichten ist, wie Sie ja auch schreiben, nicht das wirkliche Problem.
    Sind dann erst mal die Vorräte verstaut, sieht es ja wieder anders aus.

    @haribo: Wie das in der Theorie funktionieren könnte, weiss ich auch. Da reicht schon der Salontisch, wenn dann der Rest symetrisch ist. Bei dem von mir benannten Schiff (Grundberührung) mussten wir nachweisen,
    dass der Kiel tatsächlich genau in der Mitte und senkrecht befestigt war.
    Der messtechnische Aufwand war nicht unerheblich, weil alle Ihre Vorschläge basieren darauf, dass die Basis symetrisch ist. Und 0.5 Grad (am 10m-Mast 9 cm) sind am Süllrand mal gerade +/- 2 cm, was auf der Bais eines nicht fixierten Körpers mehr als wenig ist.
    Das Schiff hatte ich damals mittels Laser ausgerichtet, um eben festzustellen, dass dies nicht die Konstruktionslage war.
    Was ich sagen will, ein scheinbar wenige Zentimeter schräg stehender Mast, ist für mich kein Beinbruch.
    Da würde ich eher munter, wenn ich am Wasserpass mit blossem Auge etwas sehen könnte.

  2. #22
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.428

    Standard

    @firsty, klingt so als würdest du empfehlen eher den salontisch umzubauen als gewichte in stb anzubringen, well das könnte auch ne lösung sein verschlechtert es doch zumindest die segeleigenschaften nicht, man kann sicherlich auch keilförmige unterlagen unter die kojen legen

  3. #23
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    Nee, eher nicht. Ich bin selbst wohl zu einfach gestrickt, um vor Anker oder in der Marina die Krängung zu bemerken, wenn ich schlafe.
    Und unter Segel ist es meistens deutlich mehr Krängung. Selbst das versaut mir (glücklicher Weise) nicht den Schlaf.
    Qunintessenz ist für mich eher, solange die Kaffetasse nicht runter rutscht und es nicht heftig an der Wasserlinie zu sehen ist (siehe Ihre 3 Grad, da hätte die Kaffeetasse kaum ein Problem mit), ist mir die Krängung egal.

  4. #24
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.428

    Standard

    1,7-2 grad (30-35 mm/m) dürfte etwa die grenze sein bei der es die meisten dann anfängt dauerhaft zu nerven

    insofern sollte vieleicht man auch nur soweit zurückstellen....

    in bildern ist es schwer abzuschätzen aber diese jacht dürfte rund 10 cm an den ecken im heck nach links hängen


  5. #25
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.474

    Standard

    Dem Mast im rechten rinkel zum Deck zu stellen ist nach Carstens Methode einfach. An diesm Mast in zwei Meter Höhe an einem Galgen oder an einer Leine zu Vorstag das "Haribosche Lot " befestigen. Eine Mittellinie vom Mast zum Vorstag auf Klebeband zeichnen. Drei Grad bringen eine Abweichung von 105mm (!)

    Die meisten Segelyachten segeln bis zu einer bestimmten Krängun recht ausgeglichen, recht plötzlich setzt die Luvgierigkeit ein. Bei unserem Schif ist dieser Punkt sehr ausgeprägt, bei anderen mehr oder weniger auch.
    Drei Grad sind gewaltig!
    Wie Juristen das bewerten, ist kaum vorauszusehen.
    Das Argument mit der Ausrüstung am falschen Ort kommt nur zum Tragen wenn sie ohne Wissen der Werft nachträglich eingebaut wurde, ansonsten weiß die Werft davon und verkauft sehenden Auges eine Yacht mit stark eingeschränkten Segeleigenschaften.

    Gruß Franz

  6. #26
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    An den Threadstarter: Hast Du wegen der drei Grad mal die Werft/den Verkäufer gefragt, was die dazu meinen?

    Und was ganz Anderes: Merkt man die drei Grad überhaupt?
    Die Antworten auf die Fragen würden mich auch interessieren!

    so long
    Mary
    * gestrauchelter Seemann *

  7. #27
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    472

    Standard

    Ich sehe das auch so das 3Grad (24cm) recht viel ist für ein neues Boot, man darf vom Hersteller bei dem Preis schon erwarten das es zumindest halbwegs passt.

  8. #28
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.883

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Wie Juristen das bewerten, ist kaum vorauszusehen.
    Juristen werden das kopfintern schon ähnlich sehen, nur im Falle einer Auseinandersetzung anders schreiben.
    Nach deutschem Recht: Liegt ein Mangel vor, wenn ja, kann man den Kaufpreis mindern, vom Vertrag zurücktreten und ggf. auch Schadensersatz verlangen.

    Die Frage, ob ein Mangel i.S.v. § 434 BGB vorliegt, wird ggf zu einem oder mehreren Gutachten führen. Kurz: Liegt der Kahn 3 Grad schief, wenn ja macht das was aus beim Segeln/Leben an Bord und/oder liegen die Schwesterschiffe auch schief
    42!

  9. #29
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Zitat Zitat von Nicknolte Beitrag anzeigen
    Ich sehe das auch so das 3Grad (24cm) recht viel ist für ein neues Boot, ...
    Kippen da nicht längst schon die Tassen vom Tisch?

    so long
    Mary

    P. S. Interessant wäre ja auch, wie lange der Tröötstarter das Boot schon hat? (Oder hab ich das vielleicht überlesen?)
    * gestrauchelter Seemann *

  10. #30
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.428

    Standard

    wenn ein mangel vorliegt dürfte die werft (nach deutschem recht, vermutlich ist es aber kein deutscher kaufvertrag?) erstmal nachbessern, und dann ist die frage bis zu welcher höhe sind ausgleichsgewichte eine übliche technik der mängelbeseitigung, wie viele hundert Kg bei einem 12000 kg schiff???

    habs gerade probiert, ne volle tasse tee fing bei 9grad an zu rutschen auf lakiertem holz

Ähnliche Themen

  1. Schieflage der Costa Allegra
    Von CBorowski im Forum Seemannschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 12:28
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 21:48
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 12:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 19:48
  5. Große Bitte an die Redaktion der Yacht: Jahres-CD der YACHT
    Von berndl im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 19:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •