Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. #21
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    34xxx
    Beiträge
    2.593

    Standard

    Zitat Zitat von BlankenAd Beitrag anzeigen
    Ich denke mal , die meisten Schiffe schalten dort ihre Transponder ab , obwohl das eigentlich nicht erlaubt ist.
    Ad
    Hab grad mal nachgesehen und festgestellt, dass lt. Marine Traffic am Horn von Afrika kein einziges Schiff unterwegs ist
    besser eine heiße Yacht als eine kalte Wohnung!

  2. #22
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.731

    Standard

    Zitat Zitat von fendant Beitrag anzeigen
    In gewissen Gegenden der Welt ( z.B. vor Somalia oder Oman ) könnte man das ja auch zum eigenen Vorteil nutzen .
    Statt deutsche Segelyacht Omega könnte ja dann die US Hubschrauberfregatte "Texas" dort sein.
    Ich nehme an, dass die Piraten auch Marinetraffic nutzen.
    Nein, die nutzen aller Info nach Empfänger. Die 200 Euro haben die alle mal. Allerdings mittlerweile mit weniger Erfolg, weil die Seeschiffe in piratenverseuchten Gebieten natürlich ohne AIS laufen.

  3. #23
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    252

    Standard

    In den sogenannten High Risc Areas fahren Frachtschiffe mit AIS, allerdings wird das eigenen Signal unterdrückt. Dieses ist allerdings nicht der Grund, das kaum noch Schiffe überfallen werden, sondern, dass die meisten inzwischen mit Armed Gards da längs fahren. Und die haben, entgegen dem Wunsch einiger deutscher Idealisten, nicht nur Handfeuerwaffen, sondern richtiges automatisches Kriegsgerät dabei. Nachdem einige Skiffs der Piraten bei versuchten Überfällen die entsprechende Antwort erhalten haben, ist deren Geschäftsmodell stark rückläufig.

    Gruß

    Tom

  4. #24
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    252

    Standard

    Wen es interessiert, das sieht dann so aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=1a1KZOllt-Y

  5. #25
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.731

    Standard

    Klingt natürlich beeindruckend, ist aber eher bei langsam laufenden Einheiten nötig. Und ist bei weitem nicht die einzige Schutzmaßnahme. Wer kann, läuft hohe Fahrt und wird dadurch schwer anzugreifen, weil ein Nahekommen mit hohem Risiko verbunden ist.

  6. #26
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Was für ein Blödsinn, selbst für Spiegel-Verhältnisse.

    Forscher haben gehackt? Kappes, es gibt nichts zu Hacken, da ja überhaupt keine Hürden eingebaut sind. Jeder darf senden, jeder darf empfangen.

    DoS-Attacke aufs AIS? Na toll, und wenn ich ne Trägerwelle auf 16 sende ist es DoS auf UKW....lol.

    Falsche Angaben? Da kann man sich auch mit nem Miniböötchen auf den Kanal begeben uns sich als die US Nimitz bei 25 kts und Zickzackkurs ausgeben, das würde eher für Verwirrung sorgen.

    Da sehe ich eher eine Gefahr, dass die IT eines grossen Schiffes von aussen über dessen Internetverbindung gehackt wird analog zu den aufgedeckten Lücken bei zB Kraftwerken, bei denen man rel. einfach von extern auf die ANlagensteuerung zugreifen kann.
    42!

  7. #27
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    57
    Beiträge
    1.363

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Da sehe ich eher eine Gefahr, dass die IT eines grossen Schiffes von aussen über dessen Internetverbindung gehackt wird analog zu den aufgedeckten Lücken bei zB Kraftwerken, bei denen man rel. einfach von extern auf die ANlagensteuerung zugreifen kann.
    Gab es da nicht den Fall eines hochmodernen Zerstörers oder Kreuzers der US Navy, der wieder in den Hafen geschleppt werden mußte weil es - nachdem man alle Bordsysteme auf Windows aufgerüstet hatte - zu einem Totalausfall alles Systeme kam ?
    Michael
    http://www.sioned.de

  8. #28
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.873

    Standard

    Am denkwürdigsten finde ich ja wieder mal die Tatsache,
    dass die Informierenden alles schön genau veröffentlichen und auch noch
    Bildchen, Softwarenamen, Wo man es bekommt usw. ins Netzt stellen.
    Falls es einer der Kriminellen oder Terroristen noch nicht geschnallt hat,
    wird es dann auf deren Bestellliste stehen.
    Das nervt einige Leute schon lange.
    Egal, ob Bomben, Einbruchswerkzeug und andere kriminell nutzbare Dinge.
    Teilweise noch mit Gebrauchsanweisung und online-Kurs.

    Da wird einer der hirnrissigen "Offenheiten" oder "Freiheiten" des Internet sichtbar.
    Aber es sind ja immer die Anderen...

    jaja, ich weiß....wer nix zu verbergen hat .....

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

  9. #29
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Zitat Zitat von Nachtsegler Beitrag anzeigen
    Egal, ob Bomben, Einbruchswerkzeug und andere kriminell nutzbare Dinge.
    Teilweise noch mit Gebrauchsanweisung und online-Kurs.
    Ein Bundesamt hat mal die ziemlich genaue Zusammensetzung eines Sprengstoffs ins Netz gestellt, mit der man auch ohne Chemiekenntnisse haette was "basteln" können.

    Jeder, der im Chemieunterricht nicht permanent Kreide holen war, kann eine Bombe bauen mit Sachen aus dem Baumarkt.

    Ich denke, Deine Befürchtung ist in praxi nicht relevant.
    42!

  10. #30
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.873

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Ein Bundesamt hat mal die ziemlich genaue Zusammensetzung eines Sprengstoffs ins Netz gestellt, mit der man auch ohne Chemiekenntnisse haette was "basteln" können.
    Jeder, der im Chemieunterricht nicht permanent Kreide holen war, kann eine Bombe bauen mit Sachen aus dem Baumarkt.
    Ich denke, Deine Befürchtung ist in praxi nicht relevant.
    Ja da liegt eben die Relevanz.
    Sogar das Bundesamt oder andere offizielle Stellen.
    Und sich hinterher echauffieren, wenn die Jungs auch schön die Anleitung befolgen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie ihr Bundesamt und die Hersteller ?

    Klar kann man vieles heute im Netz bekommen und sehen.
    Die Frage ist doch, warum man das alles goutiert und nichts macht ?

    Das Internet hat heute für alle, die lesen wollen, immense Informationen.
    Ob und wie man damit umgeht ist sowieso allgemeine Diskussion.
    Wenn es dann aber (laut Studie) mit dem Lesen bzw. Maushandhabung hapert,
    könnte auch die Aktivität internetbezogener Bastelarbeiten
    ein schlag- oder blitzartiges Ende nehmen.

    oder, um beim Thema zu bleiben,
    mein Boot auf der A3 im Westerwald sein Unwesen treiben ?

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

Ähnliche Themen

  1. Aus/Einlesen von GPS-Daten
    Von Giovanni im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 19:59
  2. LM 22 wer hat daten, unterlagen o.ä.?
    Von timpe te im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 19:10
  3. IPad / AIS-Daten
    Von Dittmar im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 08:54
  4. GPS-Daten Adria
    Von helmut im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 13:17
  5. GPS-Daten zum DSC
    Von Rapa-nui im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 10:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •