Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    75

    Standard Geringe Motordrehzahl unter Last

    Moin,

    Ich hab mal wieder eine Frage zu meinem Volvo Penta MD5a (Einzylinder und Einkreiskühlung) mit Saildrive:

    Im Leerlauf dreht der Motor bis 2000 U/min. hoch, aber sobald eingekuppelt ist, kommt er nur noch auf ca. 1700 Umdrehungen. Und wenn ich mich recht erinnere, dann waren es im Mai noch ca. 2000.

    Jemand eine Ahnung woran das liegen könnte?

  2. #2
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    34xxx
    Beiträge
    2.593

    Standard

    Zitat Zitat von d-beam Beitrag anzeigen
    Moin,

    Ich hab mal wieder eine Frage zu meinem Volvo Penta MD5a (Einzylinder und Einkreiskühlung) mit Saildrive:

    Im Leerlauf dreht der Motor bis 2000 U/min. hoch, aber sobald eingekuppelt ist, kommt er nur noch auf ca. 1700 Umdrehungen. Und wenn ich mich recht erinnere, dann waren es im Mai noch ca. 2000.

    Jemand eine Ahnung woran das liegen könnte?
    Überprüf doch mal die Kompression!
    besser eine heiße Yacht als eine kalte Wohnung!

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2002
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Das könnte an den Schaltkabeln liegen:
    Überprüfe mal bei stehendem Motor, ob der Schalthebel eingekuppelt und im Leerlauf sich gleich weit bewegen lässt.
    Wenn das ok ist, könnte die Steigung der Schraube zu gross sein. Was erreicht den dein Schiff bei 1700 upm?
    Wie lang ist die WL ?

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Ich denke, das sind Muscheln oder Pocken am Propeller.
    Bevor du also irgendwas am Motor machst, guck mal unter Wasser.

  5. #5
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard

    Genau! Der Prop ist gewaltig bewachsen. Mit Kunststoff abschaben, keinesfalls mit Eisen (Spachtel oder Messer).
    Oder abschmirgeln. Mache ich immer im Taucheranzug.

  6. #6
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Wenn er vorher noch 2000 gedreht hat und jetzt nur noch 1700 ohne dass sich was geändert hat (neue Prop z.B.) dann nimmt der Prop entweder mehr Leistung, oder der Motor bringt weniger. Ursachen für ersteres liegt ggf. an Bewuchs. Ursachen für letzteres gibt es viele. Das naheliegendste das ich zuerst prüfen würde:

    Filter/Leitung zu
    Bekommt kein Vollgas (Gaszug)

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    871

    Standard

    Zitat Zitat von d-beam Beitrag anzeigen
    Moin,

    Ich hab mal wieder eine Frage zu meinem Volvo Penta MD5a (Einzylinder und Einkreiskühlung) mit Saildrive:

    Im Leerlauf dreht der Motor bis 2000 U/min. hoch, aber sobald eingekuppelt ist, kommt er nur noch auf ca. 1700 Umdrehungen. Und wenn ich mich recht erinnere, dann waren es im Mai noch ca. 2000.
    Daß die drehzahl unter last sinkt, ist doch normal. D.h. bei Dir offenbar nicht, wenn noch im Mai die leerlaufdrehzahl unter last beibehalten wurde - merkwürdig. Bei meinem VOLVO geht die drehzahl beim einkuppeln auch merkbar runter, das boot marschiert dann ja auch.

    Wie verhält sich denn das boot in fahrt und bei manövern? So wie im Mai, oder langsamer, träger etc. ? Daran merkt man doch einen leistungsverlust (oder auch nicht).

    Und was den propellerbewuchs angeht: Hatte ich auch mal, boot wurde 2 monate im hochsommer nicht bewegt. Der bewuchs war immens, aber an der drehzahl des motors hat man nichts bemerkt. Der hat so freudig gedreht wie immer, nur hat sich das schiff dabei kaum noch bewegt.

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.689

    Standard

    Zitat Zitat von TransOcean Beitrag anzeigen
    Ich denke, das sind Muscheln oder Pocken am Propeller.
    Bevor du also irgendwas am Motor machst, guck mal unter Wasser.
    Wenn der Prop bewachsen ist, bringt er weniger Leisung ins Wasser, dann wird ihm auch weniger Leistung abgefordert - er dreht also höher!
    Kleiner Test: Halte dem Staubsauger den Rüssel zu. Was passiert?
    - er muss mehr arbeiten - die Drehzahl sinkt
    - er fördert keine Luft - die Drehzal steigt
    - is´wurscht - die Drehzahl bleibt gleich

    Wenn der Prop kein Wasser fördert - ???

    Gruß Franz

  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    Na ja Franz er bringt nicht weniger Leistung (Energie) ins Wasser sonder verwirbelt die Suppe überall hin, nur nicht nach hinten wo er soll.

    Also ich habe auch die Erfahrung ein rauher Prop im Herbst benötigt mehr Motorleistung als ein ein schön Frühlingsfrischer der Aalglatt ist.

    Am eindruckstvollsten habe ich das mal vor ein paar Jahren gemerkt, ich konnte 2 Monate nicht Boot fahren, danach ging es in Urlaub. Die Möhre kam gar nicht auf Drehzahl und das Boot fuhr 1 Knoten langsamer. Ursache war ein mit Seepocken bewachsener Propeller. Doe Lösung des Problems: Ab ins schöne Nordseewasser mit dem Holzpfannenheber bewaffnet und den Prop sauber geschabt. Danach konnte es weiter gehen in richtig Westen. (Der tag war Windstill!)
    Gruß Norbert

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.689

    Standard

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen
    Na ja Franz er bringt nicht weniger Leistung (Energie) ins Wasser sonder verwirbelt die Suppe überall hin, nur nicht nach hinten wo er soll.

    Also ich habe auch die Erfahrung ein rauher Prop im Herbst benötigt mehr Motorleistung als ein ein schön Frühlingsfrischer der Aalglatt ist.

    .......
    Das Verwirbeln von Suppe benötigt weniger Leistung als das Voranschieben einer stolzen Yacht.
    ....und der Prop im Herbst benötigt nicht mehr Motorleistung sondern mehr Drehzahl.

    Wir haben auf Malle ein Boot übernommen welches bei Höchstdrehzahl 3,5kn lief. Nach Reinigen des Props lief es 6kn, die Drehzahl stieg jedoch nicht.

    Gruß Franz

Ähnliche Themen

  1. Abhängigkeit der Lima-Leistung von der Motordrehzahl
    Von Kontrapunkt im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 12:15
  2. Bessere Frage: Wie hoch ist der FAHR-Anteil unter Segel vs. unter Motor?
    Von Podersdorfer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 12:30
  3. Isomatte gegen Kondenswasserbildung unter das Polster oder unter den Körper?
    Von KptAhab im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 18:20
  4. Funkgerät - geringe Reichweite
    Von fenderputzer im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 22:08
  5. Holz unter GFK
    Von Madame_Pele im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.02.2004, 12:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •