Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43
  1. #31
    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    628

    Standard

    ich grüsse dich Feuerexperte,
    freu mich dass dich es noch gibt, alte Schwede. Ich lese hier nicht so oft mit, bist du ein passive Leser oder doch noch "Salz in der Suppe"?.
    Ein Lebenszeichen wäre willkomen.



    Zitat Zitat von *Elmsfeuer* Beitrag anzeigen
    Zapperlott, da schlägt doch glatt der Blitz ein. Erinnert mich an vergangene Zeiten, nur dass es da mehr Clowns gab.
    gruss
    msc


    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right.

  2. #32
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ms-cutter Beitrag anzeigen
    ich grüsse dich Feuerexperte,
    freu mich dass dich es noch gibt, alte Schwede. Ich lese hier nicht so oft mit, bist du ein passive Leser oder doch noch "Salz in der Suppe"? Ein Lebenszeichen wäre willkomen.
    Grüß dich ms-c,
    hier ist es, das Lebenszeichen. Verstehe mich als "passiven Schwarzleser" ohne besondere Kenntnisse und fern jeder Ahnung. Mache mir jedoch meine Gedanken über die vielen Leute, die nicht mehr in diesem Forum sind. Sag mir, wo sind sie geblieben? Dafür sind andere hinzu gekommen, sozusagen die neue deutsche Supersegelwelle. Diese Helden sind nun das Salz in der Suppe. Ich lese hier noch regelmäßig mit, allerdings ohne Ambitionen und mit ausgeprägter Lustlosigkeit. So, bis demnächst mal in diesem Theater. Dann liest man sich und dann werde ich mich sehr freuen, dass es dich noch gibt. In diesem Sinne. Tut mir leid, dass ich nun mit alten Erinnerungen, vom eigentlichen Thema abgekommen bin. Hier schreib einer vor kurzer Zeit: "Je größer das Schiff, desto kleiner das Frühstück!" An deinem Thema sieht man, dass es stimmt!
    MfG

  3. #33
    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    628

    Standard

    Zitat Zitat von *Elmsfeuer* Beitrag anzeigen
    Mache mir jedoch meine Gedanken über die vielen Leute, die nicht mehr in diesem Forum sind. Sag mir, wo sind sie geblieben?

    ... Hier schreib einer vor kurzer Zeit: "Je größer das Schiff, desto kleiner das Frühstück!" An deinem Thema sieht man, dass es stimmt!
    ..wo ist den “das Salz” geblieben? Na in den Nieren natürlich, oder sonst wo sich Kristale, Steine, Ablagerungen üblicherweise bilden Die Zeit, unser Feind und Freund, ich denke es sind viele nun einfach abgewandert, haben sich zurückgezogen und leben deren normales Menschensleben weiter, wie sie es schon einige Jahrzehnten vorher gelebt haben, ohne Forum. Ich finde es ganz normal und gesund… anyway…

    zurück ins Studio: mit den benutzten Begriff “Spende” auf der besagten Webseite komme ich nicht so klar. Ich dachte nun, Spende sei eine woltätige oder Mildtätige Aktion für gemeinnützigen Zwecken oder so.Ä. Wenn es aber Zahlung für Entertainment ( der impulsive Yachtjango hat das Wort Entertainment ins Spiel gebracht) gemeint ist, dann soll es auch nicht “Spende” heissen sondern “ Gage”.
    Daher bleibt meine Frage offen: sind die wirklich bedürftig, oder wollen sie nun schöneres Leben auf unsere Kosten?
    gruss
    msc


    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right.

  4. #34
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.403

    Standard

    Zitat Zitat von ms-cutter Beitrag anzeigen
    zurück ins Studio: mit den benutzten Begriff “Spende” auf der besagten Webseite komme ich nicht so klar. Ich dachte nun, Spende sei eine woltätige oder Mildtätige Aktion für gemeinnützigen Zwecken oder so.Ä. Wenn es aber Zahlung für Entertainment ( der impulsive Yachtjango hat das Wort Entertainment ins Spiel gebracht) gemeint ist, dann soll es auch nicht “Spende” heissen sondern “ Gage”.
    Daher bleibt meine Frage offen: sind die wirklich bedürftig, oder wollen sie nun schöneres Leben auf unsere Kosten?
    Zwei Aspekte spielen dabei zusammen:

    1. Der Ausdruck Spende wird vom Anbieter für monetäre Transaktoinen verwendet um eine freiwillige und selbst bemessene Zuwendungen umzusetzen. Das hat auch mit Übersetzungen im internationalen Umfeld zu tun. Das wirkt gerade dann befremdlich, wenn eben Luxus im Spiel ist. Einem Stundenten ein paar Euros zu "spenden", weil er ein gutes Programm geschrieben, dass er kostenlos bereitstellt ist eine ganz andere Liga.

    2. Die Zwickmühle zwischen "Im Internet ist alles kostenlos" (unwahr) und "Authoren müssen auch im Web präsent sein" (unwahr) lässt die - ich nenn sie mal "Entertainer" überlegen, wie sie für die Inhalte, die sie (meinen) produzieren (zu) müssen, Geld verlangen können. Das Problem haben ja auch die Zeitungen. Da sich niemand für die Inhalte interessieren würde, wenn sie hinter Schloss und Riegel nur gegen bares herunterladbar wären, kommt eben der Bezahl-Knopf auf die Seite, der geschmackloser weise den Aufdruck "Spende" trägt.

    Da diese Website nur ein Anreger für das später folgende Buch ist - also absolut zum eigenen Nutzen, erweckt das bei mir genau den gleich Eindruck wie ein Coca-Cola-Fanshop, in dem man billige Plastikartikel mit Aufdruck für horrendes Geld kaufen kann. Moralisch fragwürdig.

    Ich frage mich, warum die Familie nicht einfach segelt und anschließend ein gutes Buch drüber schreibt. Dann hätten sie auch Ruhe während der Reise - aber das ist wahrscheinlich zu einfach.

    Gruß R.

    Ach so - die Antwort auf Deine wiederholte Frage: Sie sind nicht spendenbedürftig, sie wollen Dein Geld für das, was Sie als Einkommensbasis designiert haben.
    Geändert von RunTanplan (05.11.2013 um 23:30 Uhr)

  5. #35
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ms-cutter Beitrag anzeigen
    , dann soll es auch nicht “Spende” heissen sondern “ Gage”.
    Daher bleibt meine Frage offen: sind die wirklich bedürftig, oder wollen sie nun schöneres Leben auf unsere Kosten?
    Hi,
    mir persönlich ist es egal, wie das Kind heißt. Leute, die sich auf eine solche Reise begeben, sollten sich auch Gedanken darüber machen, wie sie denn ihr Vergnügen finanzieren. Eigenmittel und Sponsoring ist okay. Sponsoren, die mir Geld geben, erwarten eine Gegenleistung. Üblicherweise pappe ich dann das Logo des Geldgebers auf mein Segel. Was hier passiert ist aber wohl eher "Fremdfinanzierung durch Bettelei". Irgendwie komisch, mit so einem großen Dampfer auf Weltreise zu gehen und sich anschließend das dafür benötigte Geld später zu erschließen. Darum merke: Nicht jeder der ein großes Boot hat, verdient sein Geld auf seriöse Weise. Und wer Gage haben möchte, muss wohl auch einen passenden Schlager dazu abliefern. Bettelbriefe schreiben, darf aber jeder. @Run Tanplan: Die Bücher sind alle schon mehrfach geschrieben, vielleicht das ganze mal als Comic im "Goldenen Blatt oder so" anbieten.
    MfG

  6. #36
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    59
    Beiträge
    2.761

    Standard

    Ich glaube die Iron lady Leute haben die geistige Armseligkeit der Masse der Menschen erkannt.
    Das wollten/wollen sie "ausnutzen" um sich finanziell zu entschaedigen.
    Das Armselige besteht darin, dass immer mehr Menschen nicht mehr selbst leben, sondern durch die "Augen"
    Anderer. Das haben sie damals mit bevorzugten Berichten entgolten. Man konnte sozusagen mit seiner Spende (fast) life dabei sein.
    Davon leben auch voyeuristische Blogs wie "sexy sailing".
    Wer steht auf sowas ? Natuerlich diejenigen die "sowas" nicht selber haben
    Was aber wesentlich armseliger, gemeiner ist: das sind Leute, die solchen Menschen das nicht goennen.
    "Man sollte schon genug haben bevor man losfaehrt", sagen die "Grauen". Also im Schnitt erst mit 65 losfahren ...
    Warum kritisieren sie nicht Bezahlfernsehen, Kino, Buecher ? Die kosten auch alle Geld.
    Aber die sind sozusagen "erlaubt"? Waehrend die Iron Lady "bettelt" verkauft SKY.
    Das Wort Spende wird heutzutage oft benutzt. Z.B. auch bei Freeware.
    Der Programmierer gibt was "umsonst" und hofft auf ne Spende.
    Was fuer Verbrecher! Die geben erstmal was und hoffen auf Freiwilligkeit der Verbraucher !!!!!!


    Gio

  7. #37
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.842

    Standard

    Zustimmung.
    Vic

    Gesendet von meinem HUAWEI Y300-0100 mit Tapatalk

  8. #38
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    München(D-By), Kos(GR)
    Beiträge
    2.802

    Standard

    Zitat Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
    Ich glaube die Iron lady Leute haben die geistige Armseligkeit der Masse der Menschen erkannt.
    Das wollten/wollen sie "ausnutzen" um sich finanziell zu entschaedigen.
    Das Armselige besteht darin, dass immer mehr Menschen nicht mehr selbst leben, sondern durch die "Augen"
    Anderer. Das haben sie damals mit bevorzugten Berichten entgolten. Man konnte sozusagen mit seiner Spende (fast) life dabei sein.
    Davon leben auch voyeuristische Blogs wie "sexy sailing".
    Wer steht auf sowas ? Natuerlich diejenigen die "sowas" nicht selber haben
    Was aber wesentlich armseliger, gemeiner ist: das sind Leute, die solchen Menschen das nicht goennen.
    "Man sollte schon genug haben bevor man losfaehrt", sagen die "Grauen". Also im Schnitt erst mit 65 losfahren ...
    Warum kritisieren sie nicht Bezahlfernsehen, Kino, Buecher ? Die kosten auch alle Geld.
    Aber die sind sozusagen "erlaubt"? Waehrend die Iron Lady "bettelt" verkauft SKY.
    Das Wort Spende wird heutzutage oft benutzt. Z.B. auch bei Freeware.
    Der Programmierer gibt was "umsonst" und hofft auf ne Spende.
    Was fuer Verbrecher! Die geben erstmal was und hoffen auf Freiwilligkeit der Verbraucher !!!!!!


    Gio
    http://reactiongifs.com/?p=15880

    http://reactiongifs.com/?p=10967
    www.skippertricks.de - clevere Tricks erfahrener Skipper

  9. #39
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Zitat Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
    Ich glaube die Iron lady Leute haben die geistige Armseligkeit der Masse der Menschen erkannt.
    Das wollten/wollen sie "ausnutzen" um sich finanziell zu entschaedigen.
    Das Armselige besteht darin, dass immer mehr Menschen nicht mehr selbst leben, sondern durch die "Augen"
    Anderer. Das haben sie damals mit bevorzugten Berichten entgolten. Man konnte sozusagen mit seiner Spende (fast) life dabei sein.
    Davon leben auch voyeuristische Blogs wie "sexy sailing".
    Wer steht auf sowas ? Natuerlich diejenigen die "sowas" nicht selber haben
    Was aber wesentlich armseliger, gemeiner ist: das sind Leute, die solchen Menschen das nicht goennen.
    "Man sollte schon genug haben bevor man losfaehrt", sagen die "Grauen". Also im Schnitt erst mit 65 losfahren ...
    Warum kritisieren sie nicht Bezahlfernsehen, Kino, Buecher ? Die kosten auch alle Geld.
    Aber die sind sozusagen "erlaubt"? Waehrend die Iron Lady "bettelt" verkauft SKY.
    Das Wort Spende wird heutzutage oft benutzt. Z.B. auch bei Freeware.
    Der Programmierer gibt was "umsonst" und hofft auf ne Spende.
    Was fuer Verbrecher! Die geben erstmal was und hoffen auf Freiwilligkeit der Verbraucher !!!!!!


    Gio
    Gio, das System das Du beschreibst mit "Kaufen/Verkaufen" nennt sich freie MARKTWIRTSCHAFT oder auch KAPITALISMUS!

    Leistung und Gegenleistung, freiwillige Spenden OHNE Gegenleistung sind was völlig Anderes.

    so Long
    Mary
    * gestrauchelter Seemann *

  10. #40
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    59
    Beiträge
    2.761

    Standard

    Zitat Zitat von Mary Read Beitrag anzeigen
    Gio, das System das Du beschreibst mit "Kaufen/Verkaufen" nennt sich freie MARKTWIRTSCHAFT oder auch KAPITALISMUS!

    Leistung und Gegenleistung, freiwillige Spenden OHNE Gegenleistung sind was völlig Anderes.

    so Long
    Mary

    Naja, DIE sehen die Gegenleistung halt gegeben indem sie einen danz guten Blog fuehren.
    Ich persoenlich, wuerde/werde einen Blog nur zum Amusement fuehren , aber wer so dumm ist und dafuer Geld ausgibt, bitteschoen. Es gibt wirklich noch bloedere Sachen, wofuer Leute ihr Geld rausschmeissen.
    Vielleicht macht Euch der Begriff "Spende" wuschig, weil man den normalerweise (frueher) eher in der Kirche oder in Hilfswerken verortete. Heute wird der Begriff eben auch sehr oft bei Freeware und anderen Internetsachen benutzt.
    Und gedacht wird wohl eher sowas wie "Du kannst bei Gefallen des W e r k e s etwas geben, Du musst aber nicht."

    Wenn wir ganz philosophisch werden wollten, dann koennten wir uns auch gleich ueber die neue Spezies der Langfahrtler unterhalten. Da ist mir naemlich schon einige aufgefallen...
    Die juengeren Segler haben naemlich einen viel engeren Bezug zu Geld, als die Alten.
    Hilfe, die fruehers einfach kam, wenn man konnte, wird heute als "ich opfere Zeit, Zeit ist Geld, also verlang ich was" umgesetzt.
    Anyway. Ich denke, das waer eine zu kontroverse Debatte ...

    Gruesse
    Gio

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •