Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80
  1. #71
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas120 Beitrag anzeigen
    Ad,

    WGS84 vs. ED50 scheidet als Fehlerquelle aus. Das ist bekannt.
    Außerdem habe ich gar keinen Plotter, schrieb ich ja.
    Bin auf anderen Yachten längere Törns in Norwegen und Schweden MIT Plotter gesegelt, viel Langeweile aber keine Probs.
    Das besagt aber leider gar nichts, nur dass wir bisher Glück hatten.
    Das von mir konstruierte Beispiel mit dem um 30m falsch angezeigten Rock gab es tatsächlich.
    Es passierte nur jemand anderem. Der Mann ist vielen hier namentlich bekannt, arbeitet bei einem großen Importeur als Spezialist für Navigationselektronik und hält zu dem Thema Vorträge. Man kann also annehmen, dass solche Dusseligkeiten wie falsch eingestelltes Kartendatum ausgeschlossen werden können.
    Ich habe, es glaube ich hier schon in einem anderen Tröt beschrieben. Egal. Nochmal.
    Sommer 2013, Raum Arkøsund. Also keine exotische Gegend. Das halbe Forum macht da Ferien.
    Nicht nur der Stein, die benachbarte Insel und der Sund, in dem der Stein liegt, waren ungenau vermessen.
    Lt. Plotter passierte er den Stein mit 30m (oder 50m, erinnere das nicht so genau) Distanz, tatsächlich fuhr er genau drauf.
    Über Nacht lag er an einer Schäre, in einer kleinen Bucht. Sein Plotter zeigte einen ganz anderen Liegeplatz an - auf der anderen Seite der Bucht. Wieder um 30 Meter, nur in eine andere Richtung.

    Regelmäßig vermessen werden nur die Fahrwasser - denn die sind wichtig. Für den Rest interessiert sich niemand. Schau mal bei amtlichen Karten in die kleinen Einblendungen, die anzeigen wann die Gegend vermessen worden ist. Das ist meistens ewig her. Da fuhren Leute in kleinen Booten rum und machten Kreuzpeilungen. Unser GPS hat eine 95 %-ige Genauigkeit von irgendwas bei +/-5 oder 10 Meter. Aber doch deren Peilungen nicht.
    Leider steht in den Karten auch nicht drin, wo sie sich mal verhauen haben. Das geht tagelang gut - und dann irgendwo nicht. Ist wie Russisch Roulette.

    Grüße
    Andreas
    Hmm , dann gehör ich wol schon seit 20 Jahren ( zuerst nur GPS und jetzt schon etwa 10 Jahre karten Plotter) und etwa 20.000 Seemeilen wovon 10.000 mit Plotter auf Nord- und Ostsee und Schwedischen und Norwegischen Schären zu denen die immer viel Glück hatten.
    Die einzigen zwei Mal das ich aufgebrummt bin was das nur meine eigene Schuld und nicht die von den E-Karten.
    Denn falsche Angaben sind mir nur vielleicht eine Handfoll begegnet bisher.
    Und ich fahre fast ausschliesslich mit Plotter (jaja , ein 10 cm Stapel Papierkarten habe ich auch immer dabei!).
    Komisch nur das ich bei Lotterien und Lotto nie Glück habe...
    Ad

  2. #72
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen

    Was die Havarie angeht........



    Wir leben in einer Welt voller Möglichkeiten.

    Mich erinnert die Diskussion hier an die Reaktion der Fernsehanstalten kurz nach einem Flugzeugabsturz. Warum weiß man noch nicht, will es aber unbedingt wissen. Ersatzweise werden dann irgendwelche Experten interviewt, die irgendwelche Spekulationen von sich geben. Warum nicht einfach warten, bis der Untersuchungsbericht vorliegt? Dauert eben, aber dafür hat man dann die Fakten. Nur Geduld.

    Jepp

    pogo

  3. #73
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen

    usw. Wir leben in einer Welt voller Möglichkeiten. Mich erinnert die Diskussion hier an die Reaktion der Fernsehanstalten kurz nach einem Flugzeugabsturz. Warum weiß man noch nicht, will es aber unbedingt wissen. Ersatzweise werden dann irgendwelche Experten interviewt, die irgendwelche Spekulationen von sich geben. Warum nicht einfach warten, bis der Untersuchungsbericht vorliegt? Dauert eben, aber dafür hat man dann die Fakten. Nur Geduld.
    Zitat Zitat von pogo Beitrag anzeigen
    Jepp

    pogo
    nö dat macht keinen Spaß, der Mensch ist von natur aus neugierig. Dat hab isch schon als kleiner Jung niet ausjehalten: Nicht darüber zu spekulieren was das Christkind den so bringt.

    Außerdem kostet das spekulieren nix, und wer nachher recht hat kann stolz verkünden: siehste! wusste ich doch....

    Allerdings habe ich mit meiner These ein Problem. Die werden nicht zugeben, dass sie weichgeklopft waren und deshalb die "Abkürzung" nehmen wollten.
    Gruß Norbert

  4. #74
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Naja , die Deutschen Segler scheinen manchmal so manches falsch ein zu schätzen.....
    http://www.zeilersforum.nl/media/kun...ZU01034003.pdf
    Ad

  5. #75
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von norbaer Beitrag anzeigen

    Außerdem kostet das spekulieren nix, ........

    In diesem Fall wurde ja zu Beginn nicht einmal spekuliert.
    Alle waren zu Beginn davon überzeugt dass die Crew die Abkürzung genommen hat, worauf hin lauter " Schuldzuweisungen " über diese " Unmöglichkeit " folgten.
    Diese , wie Du sie nennst "Spekulatin" kostete sehr wohl, dieses oberflächliste Urteil nur Anhand des Ungefähren Strandungsortes kostete nämlich der Crew die Reputation. Sie waren in aller Augen blöd, unfähig, unerfahren, u. u. u. , der "Zeigefinger" war ganz schnell da.

    Mich ärgert solch Schnellschussurteil, solch nicht vorhandene Analyse, solch Oberflächlichkeit.

    pogo

  6. #76
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Mmm, Hast du vielleicht auch schon mal sowas gemacht das du da so rein gehst?
    Ad

  7. #77
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    928

    Standard

    Zitat Zitat von BlankenAd Beitrag anzeigen
    Naja , die Deutschen Segler scheinen manchmal so manches falsch ein zu schätzen.....
    http://www.zeilersforum.nl/media/kun...ZU01034003.pdf
    Ad
    ... darin den Niederländern nicht unähnlich http://www.yacht.de/panorama/news/ka...et/a74023.html .

  8. #78
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von BlankenAd Beitrag anzeigen
    Mmm, Hast du vielleicht auch schon mal sowas gemacht das du da so rein gehst?


    Ad

    Ja, ich habe berufsbedingt schon sehr oft Analysen gefahren.








    Um deiner Frage eine Antwort in der gewünschten Richtung zu geben:
    Ich kürze auch oft im Gat ab. Weshalb, wann, warum und wie , würde hier aber zu weit führen.

    pogo
    Geändert von Ausgeschiedener Nutzer (09.11.2013 um 16:56 Uhr)

  9. #79
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    571

    Standard

    Zitat Zitat von Blackpearl1 Beitrag anzeigen
    Es stellt sich also die Frage:
    Wer darf für sich in Anspruch nehmen, den Heiligen Gral der Seefahrt innezuhaben?

    freundliche Seglergrüße
    Hermann
    Ganz einfach, Mir, de Österreicher. Kein Meer, kaum größere Seen und manchmal auch nur ein Jugopatent.
    Liebe Grüsse, Spass sollte sein, weil zu einem Ende kommt ihr doch nicht!
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  10. #80
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    464

    Standard

    Aktueller Status aus eigener Erfahrung. Wir sind am Samstag bei folgenden Bedingungen von Vlieland nach Den Helder gesegelt: WNW im Laufe des Tages auf WSW drehend. In Böen bis 25 kn. Sicht: Gut (13.00 Uhr los). Wellen 1,50 bis 3m (geschätzt unterhalb des Zuider Haaks). Wir hatten auch zunächst vor, bei Niedrigwasser durch das Molengatt zu fahren. Kurz vorher hatten wir uns über Den Helder Traffic noch beraten lassen, ob eine Durchfahrt bei den Bedingungen bei unserem Tiefgang (2,20m) möglich ist. Nach kurzem offizielle, Hinweis, dass die Durchfahrt für die Berufsschifffahrt nicht mehr betont ist, kam die Empfehlung, dies ebenfalls bei Niedrigwasser und diesen Bedingungen zu unterlassen. Wir sind dann die 15 sm unten rum gesegelt. War zwar anstrengend für Double Handed, aber mit einem besseren Gefühl... Ein Hinweis noch: unterhalb von Zuider Hanks baut sich durch das Flach ( wir sind unterhalb der 8m Tiefenlinie in Richtung Den Helder gedreht) eine ziemlich steile und hohe Welle auf. Hat bei uns zu einem langen Surf mit über 12 kn d.W. geführt .
    Denke aber, dass das Molengatt bei ruhigem Wetter kein Problem darstellen sollte.

    Gruss

    Bastian

Ähnliche Themen

  1. Der Schuss ging nach hinten los
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Klönschnack
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.08.2013, 19:53
  2. Regatta: Abkürzung DPIi
    Von coogor im Forum Seemannschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 10:39
  3. Rote Hose
    Von 3athlet im Forum Klönschnack
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 19:24
  4. Hose zum segeln
    Von U_47 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2005, 23:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •