Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    28

    Standard Boot nach Italien verlegen

    Hallo Seglergemeinde,

    ich möchte mein Boot in der kommenden Saison für vorerst ein dreiviertel Jahr von D nach Italien/Lignano/Adria verlegen. Könnt Ihr mir da weiterhelfen: Was muss ich da alles an Formalien und Formalitäten beachten? Wo muss ich das Boot im Zielhafen registrieren lassen? Muss ich unter italienischer Flagge segeln? Unter deutscher? Bei Wahlmöglichkeit - was ist besser? Mit welchen Gebühren muss ich rechnen? Welche Mindestausstattung verlangen die italienischen Behörden an Bord? Welche Scheine werden verlangt? Wo kann ich mich über all das zusätzlich informieren - insbesondere auch über die regionalen Vorschriften beim Befahren der Gewässer (Golf von Triest/Venedig)?
    Ziemlich viele Fragen, zugegeben. Aber vielleicht hat ja jemand schon einschlägige Erfahrungen?
    Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus.

    blauxaver

  2. #2
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.035

    Standard

    In Spanien galt, deutsche Flagge, deutsches Recht und somit die günstigere Variante.

    Der Seeschein ist international anerkannt.

    Nettes Vorhaben.

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.138

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    In Spanien galt, deutsche Flagge, deutsches Recht und somit die günstigere Variante.

    Der Seeschein ist international anerkannt.

    Nettes Vorhaben.
    Das wird in der gesamten EU so gehandhabt: wenn Du einen IBS oder ein D. Flaggenzertifikat oder Eintrag ins D. Seeschiffsregister vorweisen kannst, dann fährst Du unter der D. Flagge und somit gilt D. Recht...

  4. #4
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.149

    Standard

    Solange Du Deinen Wohnsitz nicht nach Italien verlegst ändert sich gar nichts. Dein Schiff bleibt unter deutscher Flagge (Bootsschein oder Flaggenzertifikat) und melden musst Du auch nix. Ausrüstungspflichten und Scheine deines Wohnortes gelten. Ist ja EU.
    (EU ist der springende Punkt, ausserhalb Europas kann das anders gehandhabt werden)

  5. #5
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Melden musst du dich aber.
    In Spanien musste ich mich bei der Hafenbehörde anmelden, aber eben mit deinen deutschen Papieren.

  6. #6
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.149

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    Melden musst du dich aber.
    In Spanien musste ich mich bei der Hafenbehörde anmelden, aber eben mit deinen deutschen Papieren.
    Musst Du in Italien auch (Stand vor 7 Jahren). Und wenn Du dann nachfragst weiss keiner was Du eigentlich willst und Du wirst wieder weggeschickt.
    Aber vielleicht haben sie gefallen an der EU-Bürokratie gefunden, in Spanien musste man das früher auch nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    59
    Beiträge
    2.761

    Standard

    Ich wuerde nicht, auch, wenn ich WOhnsitz in Italien haette, auf die deutsche Flagge verzichten.
    Denn in D. zahlst Du keine Steuern aufs Schiff. Und wirst auch keine zahlen.
    Ansinsten verlangen die Behoerden so ziemlich diesselben Papiere wie deutsche auch.
    Allerdings muss der Schiffsname deutlich lesbar auf mind einer Seite angebracht sein.

    Gio

  8. #8
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.138

    Standard

    Zitat Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
    Ich wuerde nicht, auch, wenn ich WOhnsitz in Italien haette, auf die deutsche Flagge verzichten.
    Denn in D. zahlst Du keine Steuern aufs Schiff. Und wirst auch keine zahlen.
    Ansinsten verlangen die Behoerden so ziemlich diesselben Papiere wie deutsche auch.
    Allerdings muss der Schiffsname deutlich lesbar auf mind einer Seite angebracht sein.

    Gio
    Vorsicht Gio,
    Meldepflichten (falls es sie gibt) haben per se nix mit Steuern zu tun. In F. müssen ausländische Yachten, jedenfalls an der Kanalküste, die dort permanent(dauerhaft) liegen, eine "Mooringstuer" zahlen. Flaggenstaat ist egal...

  9. #9
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    59
    Beiträge
    2.761

    Standard

    na gut , um ehrlich zu sein, weiss ich nix von "Meldepflicht".
    Ich hab mein Boot nach Italien verlegt, liess es ne Zeit in Palermo und dann gings wieder nach Griechenland.
    Vorher normal einklariert und dann halt ausklariert.
    Der Zeitraum war 4 Monate. Vielleicht ist das noch unterhalb der Meldepflicht.
    Und natuerlich kann sich die Gesetzeslage geandert haben.
    Der Chacha (immergruen) muesst wissen und vlt der Gatto Rosso ...

    Gio

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Spanien war es ein Dreiviertel Jahr.
    Das sollte aber die Marina auch wissen, ich hatte das alles über den Makler geklärt.

Ähnliche Themen

  1. Boot verlegen (Ägäis)
    Von altair im Forum Mittelmeer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 17:30
  2. Von Kroatien nach Italien
    Von tortuga im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:03
  3. permit von CRO nach Italien?
    Von rudiskip im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 13:00
  4. Von Kroatien nach Italien
    Von longwings im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 09:48
  5. Von Kroatien nach Italien
    Von Skipper L. im Forum Mittelmeer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 21:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •