Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    2.202

    Standard Winterlager in Orth stand in Flammen am 08.12.13

    Winterlager in Orth stand in Flammen am 08.12.13
    35 Boote in der Halle – Rund 70 Einsatzkräfte nahmen in der Nacht zu Sonntag den Kampf gegen das Feuer auf

    FEHMARN - Von Nicole Rochell - Ein Großbrand in der Orther Seestraße rief in der Nacht zu Sonntag (8. Dezember) Einsatzkräfte der Wehren Sulsdorf, Petersdorf, Dänschendorf, Burg und die Führungsgruppe der Stadt Fehmarn zu einer als Winterlager für Segelyachten genutzten Halle.
    Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen, brannte die Bootshalle von Heinrich Scheel nahezu in voller Ausdehnung, schwarzer Rauch stieg aus dem bereits durchgebrannten Dach.

    Die rund 70 Einsatzkräfte, die um 3.49 Uhr alarmiert worden waren, fokussierten sich darauf, die zweite Halle, etwa 15 bis 20 Meter vom brennenden Objekt entfernt, vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Parallel dazu startete die Brandbekämpfung. Mit einigen Widrigkeiten hatten es die Kameraden zu tun. Von Kälte, anfänglichem Schneegriesel und später zeitweise stärkerem Schneeregen abgesehen, hatten die Einsatzkräfte Schwierigkeiten mit der Löschwasserversorgung. Niedrigwasser in einem Teich machte es erforderlich, zu versuchen, durch eine Verlängerung der Saug-leitung bis zur Teichmitte mehr Löschwasser fördern zu können. Später wurden auch entsprechende Maßnahmen eingeleitet, um bei Bedarf gleich die Ostsee anzapfen zu können.
    Im Zuge der Löscharbeiten ging der Eigentümer der Halle, selbst Mitglied in der Sulsdorfer Wehr, den Kameraden zur Hand. Er öffnete die Türen der Halle und riss mit einem Trecker mit Frontlader Stellen der Außenhaut im südlichen Hallenteil ein, damit die Kameraden effektiver löschen konnten. Dort, im mittleren Teil des südlichen Hallenabschnitts, brannte die Orther Bootslagerhalle mit Leimbinderkonstruktion – im Brandfall wesentlich stabiler als eine Stahlkonstruktion, die durch die Hitze eines Großbrandes schnell ihre Tragfähigkeit verlieren würde –, besonders stark.
    Über das Dach hatten die Burger Kameraden den Löschangriff auf die brennenden Yachten in der Halle gestartet. Doch da die natürlich so konzipiert sind, Wasser abzuweisen, stellte sich der Einsatz von Atemschutzgeräteträgern, die Schaum als Löschmittel einsetzten, als effektiver heraus. Im Laufe des Einsatzes wurde weiterer Schaum aus der Feuerwehrtechnischen Zentrale Lensahn angefordert. Und weil die Kameraden mit der Drehleiter nicht richtig an die Yachten herankamen, und auch der Einsatz von unten aufgrund der dicht beieinander stehenden Boote keinen Sinn machte, näherten sich die Kameraden mit zwei kleinen Baggern mit Hubwagen der 30 mal 40 Meter großen Halle. So konnten sie quasi über den Yachten „schweben“ und die brennenden Schiffe von oben mit Schaum löschen. Um 9 Uhr waren die Kameraden noch vor Ort.

    Bis gegen 9.30 Uhr, 10 Uhr, können die Löscharbeiten noch dauern. Danach werden die Kameraden der Sulsdorfer Wehr die Brandwache stellen. Brandursache und die Schadenshöhe stehen noch nicht fest. Die Beamten der Kriminalpolizei Oldenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

  2. #2
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    268

    Standard

    Sch......

    Ich hoffe, man kann noch ermitteln, was Auslöser dieser Katastrophe war, sind nämlich unsere Prämien, die dabei drauf gehen.
    ... und den Leuten, die sich da wissentlich oder unwissentlich als Feuerteufel betätigen sollte man Kielholen, aber mindestens 50 m bei 5 Grad Wasssertemperatur.

  3. #3
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    Man sollte sich zu diesem Thema mal das relativ aktuelle Thema "aggressive Käufer = Gefahr im Winterlager" von Fly&Sail hier im Forum anschauen/durchlesen. Da läuft es einem gleich aus mehreren Gründen kalt den Rücken herunter.

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    1.492

    Standard

    An den Beitrag dachte ich aus gestern, als ich das in den Nachrichten hörte.

    Leute- prüft eure Versicherungen- schnellstens

    Gerrit
    Zitat Zitat von Logge47 Beitrag anzeigen
    Man sollte sich zu diesem Thema mal das relativ aktuelle Thema "aggressive Käufer = Gefahr im Winterlager" von Fly&Sail hier im Forum anschauen/durchlesen. Da läuft es einem gleich aus mehreren Gründen kalt den Rücken herunter.
    Der, der mit der Ostseewelle tanzt

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.990

    Standard

    Nun mal langsam... kann auch ein einfacher technischer Defekt sein, der zum Brand führte. Bei uns im WL war es mal ein Ladegerät, welches ein Schiff in Brand gesetzt hat. Hätte nicht angeschlossen sein dürfen, war aber angeschlossen....

  6. #6
    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Nun mal langsam... kann auch ein einfacher technischer Defekt sein, der zum Brand führte. Bei uns im WL war es mal ein Ladegerät, welches ein Schiff in Brand gesetzt hat. Hätte nicht angeschlossen sein dürfen, war aber angeschlossen....
    passend Sonntag nachts um 3 Uhr, ja klar ...
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was der Leser daraus macht.

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.990

    Standard

    Zitat Zitat von Fly&Sail Beitrag anzeigen
    passend Sonntag nachts um 3 Uhr, ja klar ...
    An dem Tag, an denen technische Defekte nur noch tagsüber, während der Kernarbeitszeit passieren, werden die Krabben das Singen anfangen....

  8. #8
    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    An dem Tag, an denen technische Defekte nur noch tagsüber, während der Kernarbeitszeit passieren, werden die Krabben das Singen anfangen....
    Die Krabben singen bereits ...
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was der Leser daraus macht.

  9. #9
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    Dass diese Krabben singen, ändert nichts an der Tatsache, dass technische Defekte nicht kalkulierbar eintreten.
    Ich betreibe ein Hallenwinterlager für ca. 90 Boote. Laut Vertrag sind keine Arbeiten in den Hallen, keine Ladegeräte (egal ob Solar oder 230-Volt) und alle Batterien abzuklemmen.
    Gleichwohl gibt es immer wieder angeschlossene Ladegräte, ist ja in 30 Jahren noch nie was passiert.
    Wird geschliffen und poliert, ist es Geldschneiderei, dass zu verbieten obwohl es einen Bereich gibt, der für diese Arbeiten angemietet werden kann. Nur wird man an einem Wochenende nicht fertig und soll dann auch die Werktage, an denen man nicht da ist zahlen? Geht garnicht.
    Als Betroffener will man natürlich auf Kosten des Winterlagerbetreibers sein Schiffchen wieder vom Schleifstaub gesäubert haben. Weil der Verursacher weisst natürlich jede Schuld von sich.
    Ich werde drei Kreuze machen, wenn die Hallen verkauft sind.

  10. #10
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    57
    Beiträge
    1.338

    Standard

    Ähm... üblich ist doch wohl eher, daß alle Schleifarbeiten bis zu einem bestimmten Datum abgeschlossen sein müssen. Dann kommt auch keiner auf eine Idee, vom Betreiber eine Reinigung zu fordern.

    Natürlich, wenn das Schleifen im Vertrag verboten ist und dann doch jemand schleift, würde ich mich auch beim Betreiber beschweren und den auffordern, wieder sauber zu machen. Der kann sich das ja beim Verursacher wiederholen.

    Allerdings finde ich eine solche Regelung recht praxisfern. Genauso unrealistisch wie die Forderung einen 500 oder 1000L Dieseltank vor dem Winterlager leer zu machen.
    Michael
    http://www.sioned.de

Ähnliche Themen

  1. Stand up paddel
    Von Ausgeschiedener User im Forum Klönschnack
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2015, 17:55
  2. Flammen und RauchschwadenMotorboot explodiert und sinkt in Waren
    Von GREIF im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 14:49
  3. am anfang stand die theorie...
    Von patfrank im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 11:51
  4. Schaefer Stand-up Decksblock
    Von Hjelmberg im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 12:14
  5. Aktueller Stand Sibari???
    Von chili im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 22:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •