Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    29

    Standard Yachtcharter - wie versichern???

    Hallo liebe Community,

    im Sommer plane ich eine Yacht in Kroatien zu chartern. Es ist das erste mal für mich, dass ich (selbst) eine Yacht chartere. Daher möchte ich mögliche Fehlplanungen gerne vermeiden. Gerade beim Thema Versicherungen bin ich ziemlich ahnungslos... daher habe ich viele (vielleicht eher dumme) Fragen. Aber wer nicht fragt, bleibt dumm richtig?!

    Ich habe mir bereits verschiedene Angebote für Charteryachten eingeholt, nur stellt sich mir die Frage, welche Versicherungen brauche ich wirklich?

    im Moment habe ich folge Versicherungen im Blick:
    - Skipperhaftpflicht
    - Reiserücktrittsversicherung
    - Kautionsversicherung
    - Sicherungsschein

    Folgende Fragen stelle ich mir bei den Versicherungen:
    - Beim Sicherungsschein: wird mir dieser vom Vercharterer automatisch übersandt (vor oder nach der 1. Zahlung?), wenn nicht, macht es Sinn bei Yachtpool oder ähnlichen Anbietern selbst einen Sicherungsschein zu beantragen? (geht das überhaupt)? sollte man Angebote von Vercharterern generell annehmen, die keinen Sicherungsschein anbieten?

    - Kautionsversicherung: Wenn man eine Kautionsversicherung abschließt, wird dann eine Zahlung (Belastung der Kreditkarte) nicht mehr benötigt, oder ist man lediglich im Schadensfall abgesichert und bekommt den Selbstbehalt von der Versicherung zurückerstattet? macht eine Kautionsversicherung sinn?

    Danke Euch schonmal für eure Hilfe!

    Grüsse axmax

  2. #2
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Kannst Du Dir alles sparen!

    Eine Charteryacht ist a) Haftpflichtversichert und b) Kaskoversichert. D.h. falls der Skipper einen Schaden an der gecharterten Yacht verursacht tritt die Kasko ein (abzgl. Selbstbehalt) falls er einen an eine anderen Yacht verursacht tritt die Haftpflicht ein.

    Insofern ist alles Wesentliche bereits abgesichert.

    Die Skipperhaftpflicht tritt ein bei grober Fahrlässigkeit des Skippers, also bei umsichtigem Verhalten nie.
    Die Kautionsversicherung deckt den teilweise Selbstbehalt.

    Allen diesen und den von Dir genannten ist gemein, das sie im Verhältnis zur Versicherungssumme extrem teuer sind.

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    56
    Beiträge
    1.872

    Standard

    Zitat Zitat von axmax Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Community,


    - Skipperhaftpflicht
    - Reiserücktrittsversicherung
    - Kautionsversicherung
    - Sicherungsschein
    Skipperhaftpflicht ist für mich ein 'must have'. Gilt für 1 Jahr.

    Reiserücktrittsversicherung - sieht jeder anders, ich habe immer eine, 3.3% von den Kosten, ist bezahlbar, da kannst Du dann nur die SY oder auch die Reisekosten (macht für mich nur bei Flügen Sinn) mit ansetzen. Gilt nur für den Törn

    Kautionsversicherung. Ja, aber nicht beim Vercharterer, sondern bei einem der beiden großen Versicherer. Meine ist bei YP. Gilt für 1 Jahr, nicht pro Törn. Die Kaution musst Du dennoch hinterlegen, im Schadensfall wird sie Dir auch abgezogen, aber bekomst Du im Nachhinein von Deiner Versicherung - bis auf den Eigenanteil (5% der Kautionssumme) zurück. Sag' dem Vercharterer nicht, dass Du eine hast.

    Sicherungsschein, da kenne sich Andere besser aus.

    Sonstig braucht man m.E. nicht

    LG, Frank

  4. #4
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT Beitrag anzeigen
    Skipperhaftpflicht ist für mich ein 'must have'.
    Diese "Skipper Haftpflichtversicherung" ist ein äusserst interessantes Phänomen. Die Bezeichnung ist auch genial gewählt, suggeriert sie doch, dass der Skipper nur durch diese Versicherung versichert wäre, was aber falsch ist, siehe oben.

    Wenn man die Parallelen zum Straßenverkehr zieht wir einem das erst richtig bewusst - da ist es versicherungstechnisch nämlich genau so wie auf dem Wasser - zumindest was die Kasko betrifft nur viel riskanter. Aber keiner hat ne "Fahrzeugführer Haftplicht" (gibt's glaube ich garnicht) oder eine "Kautionsversicherung" beim Mietwagen. Aber beim Boot ist es ein "must have".

    Was noch nicht erwähnt wurde. Insassen Unfall. Auch so ein Schmarrn, reine Geldschneiderei, die gibt's allerdings auch für den Landverkehr.
    Geändert von cat rig (12.01.2014 um 22:36 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    04.06.2007
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    68

Ähnliche Themen

  1. Boot in Holland versichern ?
    Von Nixfix im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 10:51
  2. Ego Yachtcharter
    Von grapsch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 14:41
  3. Yachtcharter
    Von stefano6 im Forum Bodensee
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 20:39
  4. Trailer anmelden versichern
    Von utanaute im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2004, 12:31
  5. Trailer separat versichern?
    Von RAG im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 16:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •