Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    75

    Standard Roststelle am Kielansatz versiegeln

    Moin,


    ich habe letztes Jahr eine Granada 24 mit dieser kleinen Roststelle am (Stahl-)Kiel-Ansatz gekauft.



    Ich habe die Stelle dann angeschliffen um dem ganzen ein Bisschen mehr auf den Grund zu gehen (ob das jetzt das schlauste war, sei jetzt mal dahingestellt).



    Danach habe ich die Stelle mit 2-3 Lagen Primocon abgedeckt, ohne dann noch Antifouling überzustreichen, da die Zeit knapp war. Das sa dann so aus:



    Dann ging es eine Saison in der Ostsee ins Wasser und am Saisonende, beim Auskranen, kam das hier zum Vorschein. Beim Abspritzen mit dem Hochdruckreiniger wurde klar, dass der Spalt zwischen GFK-Laminat und Stahlkiel offenliegt:




    Da ich im Frühjahr etwas mehr Zeit habe um mich der Stelle anzunehmen, ist meine Frage: Was mache ich um die Stelle dauerhaft zu versiegeln? Laminieren, Epoxy, Primer? Wie gehe ich vor?

  2. #2
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Hallo,

    Spalt säubern und den dicken Bodensatz vom Primocon in den Spalt schmieren.
    Ansonsten gibt es noch Epoxy, hmm, Interdeck? Schau mal selbst.


    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Am Übergang zwischen Rumpf und Kiel ist immer etwas Bewegung.
    Ich hatte das auch bei beiden meiner Vorgängerschiffe. Rost kam aus einem MINI tiefen Bereich, die SIKA Fuge war dicht.
    (Epox)Spachtel - zu spröde
    (Epox) Gelshield 200 - zu spröde

    ALLER Rost muss komplett weg!

    Dann habe ich den ganzen Kielsaum ca. 10cm komplett von Antifouling befreit, bis auf das Gelshield 200 (was drauf war)geschliffen, anschließend 2 Lagen dünnes Glasgewebeband auflaminert (Epox), spachteln, schleifen, Gelshield, Antifouling.

    Das war dann OK

    ---rumschmieren kanst Du lassen...
    Geändert von derJakob (23.01.2014 um 20:33 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Das Wasser dringt in die Fuge und der Kiel rostet zwischen Laminat und Kiel. 1mm Stahl macht 7mm Rost. Das kann so weit gehen, dass es Dir das Laminat in der Bilge sprengt. Professionell wäre: Kiel ab, Rost ab, lackieren, MS Polymer flächig drauf. Kiel wieder dran. Elastische Fuge mit MS Polymer. Wenn Du Glück hast geht vielleicht auch nur die Fuge.

  5. #5
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    bei mir war da drinne DEFINITIV kein Rost!

  6. #6
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    206

    Standard

    wenn es erst einmal ohne Kiel runter gehen soll wäre meine Lösung folgende

    Schritt 1 http://www.owatrol.com/index.php?lan...its-rustol-cip

    Schritt 2 http://www.color-coatings.com/shop.php?warengruppe=368

    damit sollte erst mal Ruhe an der Front einkehren

  7. #7
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo first68,

    was ist die Funktion der von dir vorgeschlagenen Systems? Und passt das zusammen mit VC17m Antifouling?

  8. #8
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Mit dem System bekämpfst du den Rost. Versiegelst die Stellen.
    Ursache ist aber eine Bewegung des Kiels im Verhältnis zum Rumpf. Diese Bewegung ist minimal, bringt aber die Anstrichsysteme zum Reißen. Das wird wahrscheinlich wieder so aussehen...

  9. #9
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Hallo,

    die Stelle sieht doch relativ gut aus, versuche es zuerst weiterhin mit dem Primocon.
    Den Rost abbürsten und das Eisen etwas absäuern (Brunox, Phosphorsäure)
    Eine weiterhin poröse Oberfläche (mögliche Spongiose,http://de.wikipedia.org/wiki/Spongiose_%28Korrosion%29) mit etwas Flüssigem auffüllen (Owatrol wurde genannt, BOB)
    dann nochmals Primocon drüber und den dicken Bodenbelag aus der Dose in die flexible Fuge.
    Das kenne ich als einfachen Weg, 1K mit Primocon.

    Später passt immer noch Gelschield200, Interprotect. Einfach über 1K streichen und in die Fuge Pantera.
    http://www.yachtcare.de/uploads/tx_v...ahlkiel_CI.pdf
    http://www.yachtpaint.com/deu/diy/produkte/default.aspx
    Wenn der 1K-Untergrund Blasen wirft liegt es am verborgenen Rost.
    Aufstechen, reinigen und mit 2K das Loch auffüllen.


    Peter
    Geändert von Ausgeschiedener Nutzer (25.01.2014 um 23:34 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    206

    Standard

    OWATROL CIP hat sehr gute kriech Eigenschaften, es bindet den Rost an Stellen die man ansonsten nicht einmal sehen kann. was nützt es die Korrosion an der Oberfläche zu entfernen wenn in den Rissen der Rost weiter blüht.

    Das Zinkepoxy ist ein Industrie Korrosionsanstrich der einen wesentlich höheren Korrosionschutz bietet. Danach sollte der zum AF passende Primer gestrichen werden.

    nur mit Primocon kann man in dem Fall keine gute Korrosionschutzschicht aufbauen,

Ähnliche Themen

  1. Kielansatz Rost
    Von dirty-harry im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 13:27
  2. Roststelle (wie würdet ihr diese behandeln?/Stahlboot)
    Von WalterLD im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 00:52
  3. Roststelle am einlaminierten Kiel
    Von drguenzelsen im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 09:51
  4. Kiel Versiegeln
    Von Jasper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 14:54
  5. Versiegeln Srahlruder
    Von vire7 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 20:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •