Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Zitat Zitat von carsten.sauerberg Beitrag anzeigen
    Cat rig, erstmal scheinst Du das Boot detailierter zu kennen.
    Kunststück! Ich fahr ja so eine. Bei Beneteau und uch bei den anderen Großserienwerften sind die verschieden großen Boote aus einer Serie und ähnlichem Baujahr einfach nur "gezoomt" unter Verwendung von möglicht vielen Gleichteilen. Serienbau halt. Deswegen weist Du als 361 treter im Prinzip wie ne 311, ne 341 und ne 411 im Prinzip aussieht. Kann natürlich sein, dass die Kielschwertversion deutlich anders segelt. Das wäre auszuprobieren. Generell hat Bellvie Recht. Die Franzmänner haben sich was dabei gedacht und Dinge die einem erstmal blöd vorkommen mögen erweisen sich als ziemlich praktisch.

  2. #12
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.101

    Standard

    Eine 341 gab es aber nicht, du meinst sicher die 331.

    Aber stimmt schon, die Schiffe sind sehr ähnlich, vor allem wenn sie vom gleichen Konstrukteur stammen.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  3. #13
    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    8

    Standard

    Moin,
    wir haben 2012 auch eine O 311 mit Schwenkkiel gehabt- über die Schotführung habe ich mich auch geärgert.
    Allerdings bringt ein Traveller weder auf dem Kajütdach noch auf dem Cockpitboden etwas- zu kurz bzw. zu uneffektiv.
    Die einzig vernünftige Lösung wäre ein langer Traveller vor der Steuersäule- allerdings kommt man wg. der Innenschale dort zum Verschrauben bzw. Verstärken der Schale nicht ran, und der Deckel der Backkiste auf Stb wäre nicht mehr zu öffnen.
    Aber solch ein Umbau passt (wie viele Vorschreiber schon gesagt haben) nicht zu dem Boot! Es ist einfach keine Rennziege, sonder ein sehr vielseitiges Tourenschiff- mit massiv Platz unter Deck... Gerade für den Einsatz im Wattenmeer super geeignet.
    Mir war das Segeln dann auf Dauer doch zu langweilig- nun F 36.7- allerdings mit 2,2m Tiefgang...

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.224

    Standard

    Falls der Traveller denn unbedingt sein muss...
    ...kannst du ihn an den schrägen Flächen des Aufbaus befestigen. Der Baum wird hinreichend biegesteif sein, da jetzt auch schon bei ca. der halben Baumlänge die Schot angeschlagen ist. Aus diesem Grund baucht auch der Traveller nur die halbe Länge haben um den gleichen Winkel abzudecken.
    Für die Dimensionierung der Konstruktion würde ich unbedingt einen Konstrukteur einspannen oder einen versierten Blaumann.

    Aber wie schon mehrfach gesagt, erst mal nix machen, darin sind wir doch alle stark. Erst mal eine Saison mit dem Vorhandenen segeln.

    Gruß Franz
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #15
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.101

    Standard

    Der Traveller kann an den Punkten verschraubt werden, wo auch die Großschot jetzt antreibt, die sind verstärkt.

    Aber was soll es bringen, ich hatte bei der Oceanis 300 diesen kurzen Traveller und benutzt habe ich nie.
    Die Großschotführung bei der 311 fand ich da besser.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  6. #16
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Verstehe sehr gut, wenn man die Großschot als Fahrer in Reichweite haben will.

    Was ich tun würde: vor dem Rad einen Ring in den Boden bauen, der am Rumpf statisch abgefangen wird. Dann eine 6-fach Großschot-Talje anschäkeln, meine hätte Feintrimm.

    Auf den Traveller verzichten, dafür den Baumniederholer tunen. Also 2-fach Kaskade und 4-fach Talje an der Kaskade nach hinten auf beide Seiten des Aufbaus auf je eine Curryklemme. Alles kugelgelagert und Kaskade aus mantellosem Dyneema 6mm. Damit bekommst Du bösen Zeng auf den Baum, nicht ganz so viel wie ein echter Traveller am Wind das kann, aber bei der Bootsgröße wird's gut gehen.

    Hans

  7. #17
    Registriert seit
    09.07.2009
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    25

    Standard

    evtl. den Ring an der Steuersäule - ähnlich wie bei einigen älteren Bavarias - befestigen?
    (sofern diese dazu geeignet ist)

  8. #18
    Registriert seit
    28.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12

    Standard

    Moin!

    Nachdem wir das Schiff nun 2 Monate ausgiebig getestet haben und ich mir den Tröt hier immer mal wieder durchgelesen habe, und mir ansonsten auch noch andere "Literatur" zu Gemüte geführt habe, komme ich hiermit zu einem vorläufigen Resultat:

    Es passt schon ganz gut wie es ist! Es gibt zwar immer noch die Momente wo ich die Großschot lieber in der Hand hätte um sie mal eben loszuschmeißen, weil ich das Boot immer noch nicht gut genug kenne. ABER: Faktisch hat die Gutmütigkeit des Schiffes bisher immer gewonnen.

    Was aber bei der Großschotführung und Konstruktion wirklich auffällt ist, dass man schon ordentlich dicht holen/kurbeln muss und den Baumniederholer tatsächlich ganz schön durchknallen muss, sonst stimmt die Düse einfach nicht! Hier wäre (selbst nen kleiner) Traveller auf dem Niedergang (wie jetzt einige Male gesehen) schon toll!

    MFG, Holger

Ähnliche Themen

  1. oceanis 393
    Von gr.ioannis im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 07:35
  2. Oceanis 34
    Von ww10 im Forum Yachten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 21:54
  3. Großschotführung beim 420er
    Von Serenissima im Forum Jollen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 22:48
  4. Oceanis 40
    Von Nelson im Forum Yachten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 20:36
  5. Oceanis 440
    Von shell im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2004, 11:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •