Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103

Thema: Antifouling

  1. #11
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.977

    Standard

    Sehe das genauso, vc ist leicht im handling und minimaler Bewuchs.
    Stellen ohne sind stark bewachsen,was hier behauptet wird stimmt so nicht.
    Alle Schiffe mit VC schnell gereinigt und neu gestrichen.
    Bei anderen Antifoulings muss man immer schleifen.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  2. #12
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Schleifen stimmt. Vc immer sauber, stimmt nicht. Leider. Hier oft bepockt. Micron, mille und co nicht. Die billigen Seatec und so auch oft pockig, die besten sind die seajet UW bei uns, aber seajet kaum im Laden zu kriegen, die meisten führen es nicht. Carsten

  3. #13
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    629

    Standard

    Zitat Zitat von Engel Beitrag anzeigen
    Das Ecoship von Relius gibt es nicht mehr seit 3 Jahren. Relius ist nur noch für die Bauchemie zuständig.
    mfg
    Ja, habe ich nicht mehr dran gedacht. Ich beziehe dieses Antifouling nicht selbst, sondern in großem Gebinde und jeder zahlt nach Zentimetern :-)

  4. #14
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.114

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    Sehe das genauso, vc ist leicht im handling und minimaler Bewuchs.
    Stellen ohne sind stark bewachsen,was hier behauptet wird stimmt so nicht.
    Alle Schiffe mit VC schnell gereinigt und neu gestrichen.
    Bei anderen Antifoulings muss man immer schleifen.

    Ein Osmoseschutz Gelschield 200 und AF mit Micron Extra alle Jahre nach 12 Jahren in Kroatien ca. 20 fach vergrößert. Zum Glück ist die Delanta so gebaut, dass der Unsinn nur einen geringen Schaden anrichtet.


    Anhang 39409

    VC17m in Travemünde nach 5 Monaten. Nur was für einen zutreffen mag weil nun mal die Bewuchsdrücke nicht vorhanden sind, ist nun mal in der Praxis nicht übertragbar. Um einen Bewuchsschutz zu beurteilen bedarf es etwas mehr als eine Zufriedenheitsgarantie eines EInzelnen. Am Kiel wurde noch ein anderes AF getestet, den Unterschied zwischen Bewuchsschutz und Bewuchsschutz müsste ohne weitere Erklärung zu erkennen sein.
    mfg



    Anhang 39407
    Geändert von Engel (03.02.2014 um 10:17 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    855

    Standard

    Irgendwo hab ich mal nen Bewuchsatlas gesehen wo für einzelne Reviere die da passenden Antifoulings aufgelistet waren. Ich selbst liege in Süßwasser und trailer ab und zu nach Holland und bin dort zeitweise auch in Salzwasser unterwegs. Für meine Liegessituation ist VC 17 ideal.
    www.fam-kv.de

  6. #16
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    ohne Wind: Rheinland --- am Wind: YCG Großenbrode
    Beiträge
    104

    Standard

    Unser letztes Boot (verkauft im Frühjahr 2013) war schon vom Voreigner mit dem teuren VC 17m Extra gestrichen worden. Jeden Saisonbeginn ohne Vorschliff aufgepinselt und gut wars. Bis auf den letzten Herbst (2012), als wir so viele Pocken drauf hatten, dass wir 2 Std. mit dem Spachtel dran waren, um die abzukriegen. Da haben wir allerdings stark gezweifelt.

    Ich glaube, da produzieren die Hersteller nicht jedes Jahr die gleiche Mischung, da die Umweltvorschriften auch von denen umgesetzt werden - können aber auch gut Kostengründe sein.

    Bei unserer heutigen Yacht hatte der Voreigner das billigere awn-Hartantifouling genommen; der Rumpf war im letzten Herbst bis auf den üblichen Schmier und 10 Pocken OK.

    Wir werden bei dem Zeug nun bleiben. Es scheint ja zu wirken.
    Gruß Rolf

  7. #17
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.114

    Standard

    Alle Hersteller versuchen den Bewuchsschutz in Intervallen von 3 Jahren zu verbessern. Wenn also ein Bewuchsschutz über Jahre funktioniert hat und dann plötzlich nicht mehr, dann hat sich nicht der Bewuchschutz verändert sondern der Bewuchs. Bereits eine geringe Erhöhung von Kohlendyoxid im Wasser löst das Kupfer im VC17m nach wenigen Tagen vollständig auf. Ähnlich reagiert Kupfer auf Nitrate, Schwefel oder Phosphor. Nicht das Produkt ändert sich, sondern die Anforderungen. Bereits ein Wasser-Temperaturanstieg von 21 auf 23°C verkürzt die Standzeit um 50%. In Gewässern wie in Überlingen wo wir bis zu 27°C Wasser-Temperatur bekommen können, ist ein Kupferantifouling in wenigen Tagen verbraucht.

    Zur Koje,
    im Bewuchsatlas vom Dr. Waterman steht nicht welches Antifouling für welches Revier geeignet ist. Haben wir es mit Bewuchs zu tun, dann unterscheiden sich die Seepocken, Muscheln, Rankenfusskrebse usw. im Mittelmeer nicht von denen in der Ost- oder Nordsee. Haben wir aber unterscheidliche Bewuchsdrücke, dann ist der Grund dass wir großen Flächen haben, wo kaum Bewuchs vorhanden ist. Wenn also einer sehr zufrieden ist als Wasserlieger mit z.B.Vc17m, das dafür nicht geeeignet ist, dann braucht einer kein VC17m denn jedes Melkfett oder eine einfache Vaseline wäre genauso wirksam.

    Einige Skipper hier im Forum versuchen immer Ihre eigenen Erfahrungen weiter zu geben, die nicht übertragbar sind. Es gibt auch nur wenige Skipper die sich eingestehen würden, welchen Unsinn da mancher streicht und er würde nie verstehen dass er einen erheblichen Beitrag leistet um die Lebensdauer seines Bootes zu verkürzen. Die osmotischen Schäden bei Yachten unter 25 Jahren sind weitgehend auch selbst verschuldet, was auch die Hersteller sagen.

    Schaut Euch nur einmal das Bild mit dem 3-Fachen Osmoseschutz bei 20 facher Vergrößerung bei der Delanta nach 12 Jahren an.


    Würden unsere Yachthersteller einen solchen Osmoseschutz auf eine Yacht anbringen, dann würden die Yachten nach 15 Jahre alle zum Sondermüll gehören. Bei Wassertemperaturen wie im Mittelmeer ist nach 12 Jahren das Kalciumcarbonat-Kalk aus dem Gelshield ausgelaugt und zurück bleibt die nutzlose Trägerkomponente. Dieser Unsinn nennt sich Osmosepropylaxe, oder Osmoseschutz der noch nicht erfunden wurde und wird hier im Forum von sehr unbedarften Skippern noch unbedarfteren Skipper empfohlen.

    Die Antwort dann auf solche Hinweise sind dann wie im Grunde bei VC17m,..... ich habe vor 15 Jahren 5 Lagen XY gestrichen und ich bin sehr zufrieden.
    mfg

  8. #18
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    855

    Standard

    Auf einem neuen Rumpf erstmal Epoxi Beschichtung und danach immer nur VC17 ohne Zwischenschliff kann für meine Situation nicht so verkehrt sein, denn ich hab nur ein bisschen Schleim drauf. Als ich mal kein neues VC gestrichen habe da es noch "gut" aussah hatte ich am Ende der Saison dick Muscheln drauf und musste stundenlang kratzen.

    Wie das mit alten Rümpfen mit voranstrichen ist weiss ich nicht, da mein altes Boot vom Voreigner auch schon immer VC bekommen hat.

    Koje
    www.fam-kv.de

  9. #19
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.977

    Standard

    Ich mache auch nichts anderes drauf.

    Beim neuen gerade geschehen.




    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  10. #20
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    629

    Standard

    @Belle Vie
    Dann hast Du wohl nur einen geringen Bewuchs- und , wenn ich das Foto ansehe, Winddruck...

Ähnliche Themen

  1. Antifouling die 253.
    Von Kurzer Wurf im Forum Refit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:08
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 08:27
  3. antifouling
    Von segelklaus2 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 20:46
  4. Antifouling
    Von Makani im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 09:22
  5. Antifouling......
    Von helmut im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 18:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •