Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    11

    Standard Reicht ein Handfunkgerät oder muss es ein fest installiertes sein?

    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage zu Handfunkgeräten:

    Sind diese auf Sportbooten im Binnen und / oder See Bereich als alleiniges Funkgerät zulässig? Oder muss es mindestens ein festinstalliertes sein?

    Ich würde nämlich auf meinem eigenen Boot lieber eine Handfunke als ein festeingebautes haben wollen.

  2. #2
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    860

    Standard

    Aus Deiner Frage schließe ich, dass Du noch keinen Funkschein hast, denn da lernt man solche Dinge. Zum Funken brauchst Du ein Funkzeugnis. UBI ( binnen) und SRC (buten), sind zwingend vorgeschrieben. Auch in Holland, wo das Betreiben einer Handfunke im Binnenbereich zulässig ist, solange sie ATIS aussendet. Dafür brauchst Du eine Frequenzzuteilungsuekunde, die Du bei der Bundesnetzagentur beantragen kannst. In Deutschland sind aktuell Handfunkgeräte auf Sportschiffen nicht zulässig.
    www.fam-kv.de

  3. #3
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo,
    Danke für die Antwort.
    ich wollte ja schon lengst ein SRC und UBI machen, aber Corona wirft halt alles durcheinander. Dadurch konnte ich noch keinen Kurs machen...

    Da ich aber gerne ein Boot kaufen würde. Und dabei eher kleine ins Auge fasse ist Platz enorm wichtig. Eine Handfunke ist handlicher als ein festeingebautes Teil. Zudem kann ich sie (wenn ich binnen aufdem Bagersee unterwegs bin) auch getrost zu hause lassen. Da brauche ich ja keins.
    Wenn es hingegen auf die Nordsee geht, kann man es bequem einstecken und fertig. Allerdings wäre mein Hauptfahrgebiet in Deutschland. Holland ist mir erstmal egal.

  4. #4
    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    783

    Standard

    Zitat Zitat von koje_66 Beitrag anzeigen
    In Deutschland sind aktuell Handfunkgeräte auf Sportschiffen nicht zulässig.
    Leider falsch bzw. veraltet was Seefunk betrifft, siehe

    https://www.bundesnetzagentur.de/DE/...funk-node.html

  5. #5
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    cool. Da habe ich gerade folgendes gelesen:

    Darf ich ein Handsprechfunkgerät als alleiniges Gerät an Bord betreiben?

    Seefunk: Ja.

    Binnenschifffahrtsfunk: In Deutschland ist die Verwendung von UKW-Handfunkgeräten an Bord von Kleinfahrzeugen (kleiner als 20 m) nicht gestattet. Bei Fahrten außerhalb Deutschlands ist der Einsatz in einigen Ländern (z. B. Niederlande und Belgien) erlaubt. Nähere Auskunft erteilt die zuständige Behörde des jeweiligen Landes.


    Finde ich super!
    Vielen Dank

  6. #6
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    651

    Standard

    Wie schon rausgefunden gilt zu Handfunkgeräten auf Sportboote in Deutschland:
    See: zulässig
    Binnen: nicht zulässig
    Problem wird sein, du bekommst von deutschen Behörden keine ATIS Nummer für Handfunken zugeteilt, die Binnen vorgeschrieben ist z.B. zur Nutzung der Handbunke in Ländern wo man sie auch binnen benutzen darf. Das ist auch als Deutscher erlaub. Hat man eine feste Funke darf man die ATIS Nummer der festen z.B. in NL ins Handfunkgerät übernehmen.

    Gerade auf See sind Handfunken weniger hilfreich, da sie mit weniger als 10W senden (meist 6W), Einbaufunkgeräte mit 25W. Zudem begrenzt die Antennenhöhe die Reichweite. Das ist der Harken an deiner Idee.
    Meine Erfahrung ist, Handfunke ist super für den Funkverkehr zum Hafenmeister, Schiffen in der Umgebung oder wenn man in Flottille fährt. Gerade auf der Nordsee erwischt man die Küstenfunkstellen (Verkehrszentralen) mit einer Handfunke aber oft nicht mehr.
    Eine Handfunke ist da eine zusätzlicher Sicherheitsgewinn aber in meinen Augen als einziges Funkgerät an Bord für die Nordsee ungeeignet.

    Handbreit
    Daniel

  7. #7
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.628

    Standard

    Hallo Ihr, ich bin jetzt nicht mehr auf dem allerneuesten Stand, aber die Ausrüstungspflicht für Binnenfunk hängt an der Schiffsgröße(?), und da ist reichlich Spielraum. Tatsächlich kann man auch ganz ohne Funkgerät und UBI/SRC losfahren. Allerdings ist eine Kommunikation mit Schleusen unabdingbar, die geht jedoch auch problemlos per Telefon. Hierzu gibt es im Netz Listen mit den Telefonnummern der einzelnen Funkstellen (Die inzwischen hoffentlich wieder alle stimmen).
    Es ist jedoch ausgesprochen hilfreich und eine große Erleicherung der Schleusenprozedur, wenn man über eine ATIS-Handfunke (und natürlich UBI) verfügt. Wenn man in einem Segelboot mt gelegtem Mast binnen unterwegs ist, bleibt einem gar nichts anders übrig, ohne Antenne ist das fest eingebaute Funkgerät ohnehin funktionslos.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  8. #8
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.
    im binnenbereich benötige ich momentan eigentlich kein Funkgerät. Ich hätte es zwar mitgenomen, wenn es erlaubt wäre, aber wirklich brauchen tue ich es nicht. Da ich kaum Scchleuse. Wenn wirklich ein Notfall eintritt hätte ich aber noch ein Handy dabei.

    Im See - Bereich sieht die Sache etwas anders aus. Sobald man da ein bisschen herausfährt, gibts ja nur in Einzelfällen Netz.

    Wie weit ist denn die Reichweite einer Handfunke? Dann könnte ich gucken ob es für meine Pläne ausreichend ist.

  9. #9
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.628

    Standard

    Hallo, auf See habe ich nur im Mittelmeer/Schwarzen Meer Erfahrung, im Frühsommer vergangenen Jahres, also vor der Touristensaison. Ich habe Pflichtgemäß K16 ständig mitlaufen lassen, habe aber immer nur unverständliches Gekrächze in fremden Sprachen gehört. Ich habe mangels Anlaß keinmal versucht, jemanden anzurufen, und mich hat auch niemand angerufen, mit Ausnahme der Küstenwache in Rumänien, Bulgarien und Griechenland, die mich wohl von Flüchtlingen unterscheiden wollten (Die Türken hätten deutlich mehr Anlaß gehabt, aber die wollten keinen Kontakt).
    Ansonsten wäre alles auch per Telefon gegangen, zumindest hatte ich wesentlich öfter Netz als keine Verbindung.
    Für den Fall das LRC und Funke nicht geht, kommt auch ein Satphone in Frage, damit gibts keine Verbindungsproblem, jedoch höhere Verbindungskosten. In der Summe ist Satphone billiger als Funke/Handfunke + LRC-Kurs. Wenns also nur darum geht, einen Notruf absetzen zu können, ist Satphone womöglich die beste Lösung.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  10. #10
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Ansonsten wäre alles auch per Telefon gegangen, zumindest hatte ich wesentlich öfter Netz als keine Verbindung.
    Für den Fall das LRC und Funke nicht geht, kommt auch ein Satphone in Frage, damit gibts keine Verbindungsproblem, jedoch höhere Verbindungskosten.
    nw

    Naja so groß ist die Ostsee ja glaube ich auch nicht, das man dafür ein LRC benötigt.
    SRC würde mir reichen.

    Und für 2 mal im Jahr ein Satelitentelefon kaufen finde ich auch ein bisschen komisch. Zumal die ja auch recht happig im Preis sind.

Ähnliche Themen

  1. Unkartierte Gewässer - muss das sein?
    Von Ralf-T im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 20:15
  2. Schnell muss sie sein
    Von Reran im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.04.2004, 09:12
  3. Wie fest sollte Saling am Mast sein?
    Von matthias1711 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.02.2003, 20:32
  4. Wie dick muss es sein?
    Von HEINO im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2003, 13:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •