Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Standard Batterie/Netzüberwachung SMS Alarm

    Hallo Liebe Segler,

    wer kennt es nicht.. man betritt das Boot und die Batterie ist leer, weil irgendwas mit der
    Netzversorgung nicht passt. Oder jemand den Stecker gezogen hat.
    Ich mag kein warmes Bier...

    Nun werde ich eine Batterieüberwachung entwickeln, welches die Batteriespannung
    überprüft
    , und bei einem einstellbarem Level (10.5V oder so) einen SMS Alarm auslöst.
    Ein Alarm wird es auch geben wenn die Netzspannung ausfällt. (im Hafen)


    Meine Ideen:

    >Netzspannungsüberwachnung
    >Batteriespannungsüberwachung
    >Weiter wird das Gerät GPS Positionen loggen können, oder auch per SMS abfragen.
    >Innentemperatur und Feuchtigkeitsmesser (per SMS abfragbar, oder ALARM)

    >evt. Wassertemp
    >evt. Integriert in Schaltpanel (Display möglich)
    >evt. Relais schalten per SMS
    >evt. Notruf per Schalter, oder Feuchtigkeitsfühler

    Was haltet Ihr davon? Würdet Ihr sowas einsetzten? Gibts noch Punkte die integriert werden könnten?

    Liebe Grüsse aus der Ostschweiz

    Kostenpunkt der Steuerung schätzungsweise ca. 200eur (SMS/GPS)
    Oder nur Batterie/Netzüberwachung 100eur (SMS)

  2. #2
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Ich weiss nicht was ich davon habe, wenn ich diese Daten per SMS geschickt bekomme.
    Sofort ins Auto oder den Flieger und zum Boot?
    Wenn ich dem Hafenmeister das Geld gebe, dass ich alleine für einen Mobilfunkvertrag und die Telefonkosten als Tip gebe, schaut der auch ab und an nach dem Rechten.

    Im übrigen, ich kenne kein brauchbares (IP 66) GSM-Modul, das weniger als 150,--EUR (ohne Sensoren) kostet.
    Wohl gemerkt, mit eingebautem GPS und der Möglichkeit den Nutzkorridor des Schiffes zu überwachen.

  3. #3
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Wenn ich einen Alarm bekomme, dass die Batterie auf 10.5V ist und ich erst zwei Wochen später zum Boot kann, ist die Batterie sowieso so gut wie tot.
    Das sinnvollere wäre, dafür zu sorgen, dass ohne Landstrom niemand an der Batterie nuckelt.

  4. #4
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Nunja, einen gewissen Charme hat so ein GSM-Modul schon. Je nachdem wie weit weg, kann es kein Fehler sein zu wissen, dass das Schiff gerade seine Box verlässt.

  5. #5
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Ja, aber das gibt es schon.

  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Habe ich doch geschrieben. Die haben dann auch zwei oder drei Alarmeingänge, die man auch zu den vom Themenstarter erwähnten Dinge nutzen kann.

  7. #7
    Registriert seit
    27.03.2014
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich finde es wäre gut zu haben. Wenigstens wurde ich besser Zuhause schlaffen....

  8. #8
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Ich kann natürlich nur von mir sprechen. Doch mir ist es schon ein paar Mal passiert, dass ich eigentlich am Wochenende auf den See wollte, und dann eine leere Batterie und einen "warmen" Kühlschrank vorgefunden hatte.

    Der Grund war meist weil der Nachbar seine Verkabelung nicht im Griff hatte. Diverse Male ist der FI rausgeflogen...

    -ich wohne 7min von meinem Boot entfernt, aber wenn der Strom ausfällt, ist über Nacht die Batterie trozdem leer.

    Ja ein Modul mit IP 66 gibts nicht für 150EUR, darum baue ich mir das gleich selber. Dann habe ich was ich möchte.
    Und bei 20-30Stk. geht die Rechnung dann auf.
    Bin grad an einer 100er Serie dran, doch das ist eine andere Anwendung.

    Was meinst Du mit Nutzkorridor?

  9. #9
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Überwachung der Bilge ist anscheinend auch noch ein Bedürfnis.. weitere Anregungen?

  10. #10
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Zitat Zitat von maenae Beitrag anzeigen

    Was meinst Du mit Nutzkorridor?

    Man kann in der Software angeben, wie weit sich das Schiff vom Liegeplatz entfernen darf. Ein wenig komfortabler kann man quasi Wegepunkte angeben, zu denen das Schiff sich bewegen darf. Z.B. sinnvoll, wenn aus welchen Gründen auch immer (z.B. Tanken oder Kranen) das Schiff von einer berechtigten Person bewegt werden darf.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 12:52
  2. Kühlwasser-Alarm
    Von girouette im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 16:11
  3. Alarm BitDefender
    Von speed im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 15:33
  4. Alarm BitDefender
    Von speed im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 17:30
  5. Mallorca-Alarm
    Von Nelson im Forum Mittelmeer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 01:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •