Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    22

    Standard Boot bis 20000 Euro

    Hallo zusammen,

    vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach einem Boot für rund um die Welt. Leider muss ich jetzt aus persönlichen Gründen den Plan ein wenig abändern ... Das Budget ist kleiner geworden, allerdings ist das Fernweh immer noch vorhanden.
    Um loslegen zu können, bin ich jetzt auf der Suche nach einem stabilen Boot, das mich vorerst mal rund ums Mittelmeer bringt, eventuell Nordsee, Ostsee usw. Auf meiner Suche bin ich auf folgendes gestoßen:

    http://www.ebay.de/itm/Segelboot-Seg...item3ce08fad23

    Dazu noch diese Fragen:
    - Wie seetüchtig sind Boote dieser Größe? Klar ist man schonmal mit kleinerem über den Atlantik ... Mir geht es eher darum: Wie ist das Seeverhalten im Schwerwetter? Ist das noch zu meistern oder ist das dann eine Situation in der man nur noch hofft....?
    - Und wenn das Wetter dann wieder beruhigt ist... Wie ist das Boot vom Schlafkomfort? Ist ausreichend Platz für zwei zum Schlafen?

    Dankbar bin ich auch für Vorschläge über alternative seegängige Angeboote :-) Ausgeschlossen sind für mich Boote mit Teakdeck, Ketschen sowie Restaurationsobjekte an denen man erst mal ein Jahr arbeiten muss......

    Vielen Dank im Voraus!!

  2. #2
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    2.372

    Standard

    ...und über welchen seglerischen und bootstechnischen Hintergrund verfügst Du? Klingt, als wäre es noch nicht besonders viel, weil die Anforderungen an das Objekt der Begierde etwas schlank sind. Aber mit diesem Boot kann man schon ganz schön weit kommen. Komplette Weltumseglung keinesfalls ausgeschlossen. Google mal nach den Sailing Conductors. Deren Marianne war auch nicht gerade neuwertig, als sie losgefahren sind. Ziemlich weit sind sie trotzdem gekommen.
    Zu der Contest: ja, die kann auch sieben oder acht Nummern noch ab, ohne daß man sich im Vorhof zur Hölle wähnt (gleichmäßiges Wellenbild vorausgesetzt) und ja, man kann zu zweit vernünftig drauf schlafen. Im Zweifelsfall muß man eben ein Wochenende in Holzarbeiten investieren, um die Inneneinrichtung etwas zu optimieren.
    Sorgen würde mir die Maschine bereiten: die ist ganz schön alt.
    Sonst gilt für Langfahrtmit begrenztem Budget: Je kleiner und einfacher, desto besser. Ein solides Boot von sieben Metern Länge mit spartanischster Technik, diese aber neuwertig bringt einen stressfreier ans andere Ende der Welt, als ein neun Meter Boot mit einem Sack voll veralteter Technik.

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    22

    Standard

    Vielen Dank für die Antwort!
    Also Seglerischer Hintergrund Ist bis jetzt so ca. 2500 sm im MM also noch recht unerfahren kann man so sagen.. Beim Bootstechnischen Hintergrund siehts noch schlechter aus da bis jetzt nur Charter. Allerdings habe ich keine Linken Hände und ich bin es gewohnt mit maroder Technik zurecht zu kommen...
    Allerdings sind wie erwähnt meiner Erfahrungswerte nicht aus der Bootstechnik.... Was die Einfachheit angeht, bei mir ist Weniger mehr... Was nicht da ist geht schließlich auch nicht kaputt...
    Das Reisen sollte aber immer Vordergrund stehen und nicht das Basteln... ich habe mal als Jährliches Buget für so ein boot mit 3000 Euro gerechnet und 1000 Rücklagen für Größere Anschaffungen (Also inkl. Liegeplatz Sommer/Winter) hoffe das ist nicht zu Optimistisch?! Ist Osmose bei den Baujahren ein Großes Problem? Was Würde ein Gutachten dann ca. kosten ?
    Ist das eigentlich ein Günstiger Preis für so ein Boot mal vorausgesetzt es ist soweit alles OK und den Angaben entsprechend?
    Vielen Dank im Vorraus!

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.158

    Standard

    Zitat Zitat von Baojing Beitrag anzeigen
    .....
    Ist das eigentlich ein Günstiger Preis für so ein Boot mal vorausgesetzt es ist soweit alles OK und den Angaben entsprechend?
    Vielen Dank im Vorraus!
    Nach m.M. ja.
    Nach den Bildern zu urteilen ist es gepflegt und nicht verbastelt. Möchte mich Pogolinos Meinung anschließen.

    Zu erwägen sind noch die Stahlboote von van de Stadt, die Wibos. Die wurden von verschiedenen Werften gebaut. Manche sind nahezu "rostfrei" andere rosten teuflisch laut. Sie sind gut segelnde, stabile und geräumige Schiffe die für kleines Geld reichlich angeboten werden.

    Gruß Franz

  5. #5
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.842

    Standard

    eine Contest 28, wenn der Zustand einigermassen in Ordnung ist (sieht ganz so aus) für den Preis ist doch Klasse.
    Ein Schiff, mit dem nan zu zweit sehr große Reisen machen kann wenn man nicht allzu comfortverwöhnt ist. Und, ein schönes Schiff ist es auch noch

    meint
    Vic

  6. #6
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    München(D-By), Kos(GR)
    Beiträge
    2.802

    Standard

    frag mal den Erdmann... nicht den Alten, den Jungen ;-) Yachtred... findest Du diverse Berichte, kleinstes Budget...
    www.skippertricks.de - clevere Tricks erfahrener Skipper

  7. #7
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    291

    Standard

    Bei den Unterhaltskosten hat sich bei mir in der Langzeitbeobachtung die Formel "Schiffslänge in m / 2 x 1000€" ergeben. Damit halte ich mein Schiff auf sehr gutem technischen Niveau.
    Am Anfang standen allerdings immer höhere Startkosten (Neue Instrumente, Segelsatz etc.)

  8. #8
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    22

    Standard

    Vielen dank für die Beiträge!

    Wenn der Verkäufer zeit hat werde ich das Boot am Donnerstag mal besichtigen.
    Gibt es Dinge auf die ich besonders achten sollte bei dem Boot und dem Hersteller?!

    Stahl ist mir auch schon in den sinn gekommen mich schreckt aber die Instandhaltung ein wenig ab.....

    Bei der Formel sollte ich ja mit meinem Buget ganz gut hinkommen Hab ja nach der Anschaffung auch noch ca.6000 Euro Luft für Anschaffungen und Rücklagen......

  9. #9
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.823

    Standard

    wenn du nach allmere fährst könntest du evtl auf diese koopmans noch nen blick riskieren
    etwas heller etwas mehr gewicht und tiefgang aber 10 jahre jünger....
    zustand keine ahnung.....

    http://www.botentekoop.nl/zeiljachte...a-1989/1325045
    Geändert von haribo (29.04.2014 um 21:10 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    22

    Standard

    Danke haribo ! Hab den Makler mal angeschrieben mal schauen ob der auch Zeit hat.
    Dazu noch ne Frage Zu den Koopmans: Das ist nur der Name vom Riss oder ? Hergestellt wurde es in einer Freien Werft oder liege ich da falsch? (Sry bin neu in der Materie) Da wird dann auch die Qualität Schwanken kann ich das als Laie erkennen ?

Ähnliche Themen

  1. Tausch Boot/Boot Süddeutschland/Griechenland
    Von Yachtango im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 12:46
  2. Buch:20000 Kilometer zu Wasser und zu Land
    Von Primo im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 12:01
  3. Suche Banana Boot, Porta Boot o.ä.
    Von Oceanix TS im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 11:01
  4. Navman VHF 7100 Neuware für 82 Euro vs. 199 Euro kaufen?
    Von Sailaholic im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 17:31
  5. Boot gesucht! - Welches Boot für die Küste?
    Von sailhawk im Forum Jollen
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 23:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •