Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    07.07.2012
    Beiträge
    5

    Beitrag Befahrensverbote-neu

    Hallo an alle- insbs. Flachwassersegler

    Wir segeln seit 1981 mit der kleinen Dufuor, Tiefgang 30 cm, Mittelmeer und Ostsee.
    Ein Schlauboot hat sich bei den 6m Boot nicht bewährt, da wir auch bei Starkwind Strecken segeln, kippt dies um oder wird auf Deck voll Wasser geschlagen.
    Also ankern wir, wenn zulässig meist ufernah auf 50-80 cm.
    Nun suche ich bisher vergeblich eine Zusammenstellung von Anker und Befahrenregeln, hier ca.von Neustadt bis Rügen.
    ZB. darf man in der Pötennizer Wiek die Woche nur innerhalb der gelben Tonnen ankern,ist klar, am Wochenende aber auch ufernah, was ja bei aufkommenden Wind bei einen kleinen Boot für die Nacht nötig würde aber nun auch nciht an allen Wochenenden. Das kann man noch leicht finden.
    .Bisger fotographierte ich gefundene Tafeln, diese sind aber auch nicht eindeutig wie bei Rerik-Poel.
    wer weiss da Links?
    mit Gruss 1 Segler

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.018

    Standard

    In den aktuellen Seekarten sollten Anker- und Befahrensverbote eingetragen sein. Dann helfen da auch der YACHTPILOT bzw. die Revierführer des DSV-Verlages. Ich meine auch, dass im Hafenhandbuch so etwas 'drinsteht.
    Links kenne ich leider keine.

  3. #3
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Herr Google sagte:

    DARSS/Hiddensee/Rügen:
    http://www.nationalpark-vorpommersch...article_id=153

    GREIFSWALDER BODDEN (freiwillige Befahrensregelung):
    http://www.wassersport-im-bodden.de/...ungstegeln.php
    Geändert von derJakob (30.04.2014 um 20:06 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    07.07.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Befahrensregeln
    hallo
    ich bedanke mich für die hilreichen Antworten.-auch von: derJakob.
    habe gleich alles gespeichert. fand diese letzes Jahr bei Stralsund und naturschutz nichts.Muss aber zugeben dass wir mit noch mit recht alten Karten fahren.Diese haben aber den Vorteil, dass die 1m Tiefenlienie noch eingetragen ist, bei den neuen Karten ja schon lange nicht mehr.oder gibt es da noch andere? Auf der Booteausstellung laufen wohl immer die amtlichen.Wollte mir meine 4 Sätze Ostsee und Kroatien zur Navigation schon digitalisieren, das ist aber wohl schwierig. hoch aufgelöst fotographiert per Stativ sind die ja schnell, aber mit der Kalibrierung haperte es dann.Auch sollten sich die gerade wichtigen Ausschnitte in die Zoomstufe mit einbinden lassen. was wohl nicht geht.-habe Windos 7 und Androith
    Die Pdf-karten werden leider bei Vergrösserung unscharf, diese haben scheins die 1 m liene eingetragen, also gibt es schon noch welche.Meine Ankernachbarn helfen siich, indem sie Googgle Earth benutzen, da ist meist die 1m linie zu erkennen.
    Der andere hat die Furt per Schauchbot und Gps abgefahren und eine Route eingerichtet.Ich habe von Google earth die Punkte genommen,gebe aber den Hinweis hier auf die letzte- 3te- Stelle zu achten. bei Google nicht mmm, was einige meter Fehler ausmachen kann.
    mit Gruss elias1

  5. #5
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    72
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von elias1 Beitrag anzeigen
    Ein Schlauboot hat sich bei den 6m Boot nicht bewährt, da wir auch bei Starkwind Strecken segeln, kippt dies um oder wird auf Deck voll Wasser geschlagen.
    Zu den anderen fragen habe ich keine Antwort aber ich habe 20 Jahre mit einer Varianta gesegelt auf Nord und Ostsee bis zum Limfjord , Bornholm und Gotheborg und wir hatten immer ein kleines (2,1 meter) schlauchboot auf schlepp.
    Nie Probleme gehabt , auch nicht bei mehr wind.
    Allerdings gibts dabei einen Trick damit das Boot nicht hoch und umgeweht wird.
    Siehe zeichnung.
    Also drei leinen wobei das beiboot recht dicht hinter dem Boot gezogen werden soll ( 1-1,5 Meter) damit es bei Fahrt etwas vorne aus dem Wasser gezogen wird.
    Deshalb sollte die Mittelleine den meisten Zug haben und die beiden Seitenleinen nur gerade so gerade stehen.
    Auch bei achterausfahrt geht sowas vorzuglich ohne das das Beiboot neben dem Schiff kommt.
    Ad
    Presentatie1.jpg

  6. #6
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Wenn Das Schlauchi hinten gezogen wird mache ich es auch mit diesen drei Leinen. Ich ziehe das Boot sehr dicht an den Spiegel.
    Man merkt bei Fahrt sehr deutlich, das der Schleppwiderstand abnimmt. Dann ist das erste Drittel aus dem Wasser, also etwas mehr als zuvor beschrieben...
    Aber:
    Ich hasse es, das Geraffel hinterherzuziehen. Mache ich eigentlich nur in den Schären...
    Geändert von derJakob (03.05.2014 um 22:02 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard

    @elias
    Selbst wenn man keine 1m Tiefenlinie hat, kann man versuchen, aus der Abfolge der Tiefenlinieen und dem Verlauf der 2m Linie zu interpolieren. Für einen Anlegeversuch genau genug...

    Selbst digitalisieren und dann referenzierten kann ich heute nicht mehr nachvollziehen. Eine Karten App kostet etwa 50.- Euro, das ist im Vergleich sehr gut investiertes Geld.

  8. #8
    Registriert seit
    30.09.2002
    Beiträge
    730

    Standard

    Moin,
    nachdem unser Schlauchi mehrmals vor der Eckernförder Bucht über Kopf ging,
    weiß ich, wofür das Schleppauge unten am Spiegel gut ist.
    Ist nie wieder passiert.
    Gruß
    Jörg

  9. #9
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Schräg, ich dachte immer, man hätte ein Schlaucboot, weil man es so klein stauen kann.
    Das ist zumindest unsere Taktik.
    Ich würde gar nicht auf die Idee kommen, ein Schlauchboot hinter einem Kleinkreuzer zu ziehen?!

    Holger

  10. #10
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Ich auch nicht.
    Auch beim Reisen kostet das einfach zu viel Geschwindigkeit. Selbst beim Schärenhopping packe ich es lieber weg. Es bringt mir zu viel Unwägbarkeiten in die Fahrt; kann umschlagen, bremst, die Schleppleine ist mir -bei aller Sorgfalt- zu dicht am AB etc.

Ähnliche Themen

  1. Befahrensverbote kein Thema?
    Von steggano im Forum Ostsee
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 19:33
  2. Befahrensverbote beantragt
    Von carsten.sauerberg im Forum Ostsee
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 09:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •