Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    639

    Standard AIS selektieren

    Mittlerweile gibt es leider immer mehr Yachten mit aktivem AIS, so das das AIS immer unübersichtlicher wird.
    Gibt es , wie wohl in der Grossschifffahrt, eine Möglichkeit, Class B zu selektieren und nicht anzuzeigen?

  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    Ich kenne nur An oder Aus bzw. den Anzeigeradius einstellen.

    Den CPA Alarm mach ich mittlerweile nur noch beim Queren von VTGs oder beim Queren der Ansteuerungen von den großen Seehäfen (Rotterdam, Antwerpen, Zeebrügge etc) an.

    Eine weitere Möglichkeit ist ein schönes großes Display wo die Dreiecke im Verhältnis nicht so auffallen.

    Mich hatt es bis dato noch nie gestört....

    Wenn es so auf dem Plotter aussieht schaut man besser auch nicht drauf, sondern live aufs Wasser das bringt dann mehr Kollisionsschutz

    Gruß Norbert

  3. #3
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.101

    Standard

    Kommt auch auf den Plotter an.
    Bei Raymarine ist ein Splitview möglich eine Seite dann mit AIS und andere ohne.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  4. #4
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    3.317

    Standard

    Man kann die AIS-Anzeige auch darauf beschränken, nur Ziele mit gegenwärtigem Kollisionsrisiko anzuzeigen: http://www.vespermarine.com/transpon...e-vision.html/

  5. #5
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard

    Wie in der Luftfahrt. In Flugplatznähe nützt es nichts, weil alles voll ist. Und weit draußen trifft man sich kaum, da ist es unnötig!

  6. #6
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von Tamino Beitrag anzeigen
    Gibt es , wie wohl in der Grossschifffahrt, eine Möglichkeit, Class B zu selektieren und nicht anzuzeigen?
    Sowas ist schon seit mehreren Jahren bei neuen Geräte für die Berufsschiffahrt nicht mehr erlaubt.
    Nur Schiffe die noch Geräte aus den Anfangsjahren von B-class AIS (das gabs ja nicht vom AIS Anfang ab) haben diese Möglichkeit noch.
    Ad

  7. #7
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    509

    Standard

    Ist doch einfach:

    Mittels Zoom,
    sind zuviele AIS Objekte, dann reinzoomen in den Nahbereich, dort sind auch die Tonnen, Tiefen, alles, was interessant oder maßgeblich ist.

    Selbst die Berufsschiffahrt blendet nicht aus.

    Oder:

    Auf der E-Seekarte AIS Zieldarstellung komplett abstellen (im menü wählbar),
    dafür gibts zumindest bei meinem Plotter Seatec NAV-6i eine separate AIS-Darstellung, AIS-Objekte, ohne Seekarte.

    Oder die AIS-Liste nach Entfernung sortiert.


    Nelson hat zum einen recht,
    früher ging alles ohne AIS, d.h. Augen draußen auf,
    im Nebel halt Ohren auf, Motor aus, raus aus Fahrwassern, langsam segeln, ankern.

    Zum anderen hat er Unrecht, im Nebel und nachts ist es heute eine sehr gute Hilfe.

    Bei gutem Wetter, Sicht, Sonne, könnte AIS-Darstellung abgeschaltet werden.

    Die Selektion von A/B-Objekten wäre jedoch fahrlässig.
    Geändert von Hai-710 (23.05.2014 um 11:08 Uhr)
    Hai 710 KS www.hai-710.de.vu - Perfektes Segeln mit dem Trailerboot - Törns: www.hai-710.blogspot.de

  8. #8
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von Hai-710 Beitrag anzeigen
    Bei gutem Wetter, Sicht, Sonne, könnte AIS-Darstellung abgeschaltet werden.
    Das kann ich aber nach meiner eigen Erfahrung sehr bestimmt nicht zustimmen!
    AIS kann eine sehr gute Hilfe sein um schon lange zuvor ein mögliches Kollisionsrisiko ausschliessen zu können oder zeitig aus zu weichen.
    Auch z.B. Kursänderungen von z.B. grossen Schiffen ( ja , die weichen tatsächlich oft für uns Segler!) sieht man dann den die weichen dann immer schon wenn sie noch Meilen entfernt sind.
    Man muss dazu allerdings die Möglichkeiten seines Plotters komplett ausnützen und das ist nicht immer einfach.
    Z.B. in den Betriebsanleitungen von Raymarine steht diese wichtige Feature gar nicht oder falsch beschrieben.
    Unten mal ein Vorbild einer tatsächlichen Situation letztes Jahr zwischen Laeso und Hals in Dänemark.
    Darauf sieht man die Änderung vom CPA durch meine eigene Kursänderung.
    Das sind screenprints meiner Raymarine A50
    Ad

  9. #9
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    509

    Standard

    Oh,
    wie konnte die Schiffahrt nur solange mit so wenig Kollisionen auf gefahrene Seemeilen, Anzahl Schiffe, Jahre, klar kommen, als es kein AIS gab ?

    Bei gutem Wetter als Sportboot ohne Radar, AIS:
    Augen auf, besteht Kollisionsgefahr ? -> Steht Peilung oder nicht, dafür reicht der Peilkompaß.

    Die große, gewerbliche Schiffahrt hat Radar schon lange, jetzt auch AIS, die kann dadurch langfristig ausweichen oder nicht,
    Sportboote können auch "kurz" vorher ausweichen, entsprechend der KVR. Dafür brauch ich kein AIS oder Radar.

    Wie schon von mir geschrieben, nachts und bei schlechter Sicht wird AIS (oder Radar) auch bei der Sportschiffahrt hilfreich, aber nicht lebensnotwendig.
    Hai 710 KS www.hai-710.de.vu - Perfektes Segeln mit dem Trailerboot - Törns: www.hai-710.blogspot.de

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.101

    Standard

    Wenns knirscht recht es auszuweichen.

    Das ist aber nicht die Frage gewesen und nun wieder eine Grundsatzdiskussion zu starten ist unsinnig.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •