Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 144
  1. #41
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Ihr habt euch auf fehlerhafte Kielbolzen eingeschossen.
    Wenn diese Versagen, fällt der Kiel also ab , bzw. klappt an.
    Jetzt erklärt bitte wie das Aussenlaminat , und dann auch nur zwischen zwei Bodenwrangen , abgeschält wurde.

    pogo

  2. #42
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    Unter diesem Link sind Bilder des Rumpfs in höherer Auflösung downloadbar.
    Man muss sich allerdings anmelden.
    http://www.dvidshub.net/image/136220...i#.U4OhT3ZRR0s

    Ein Ausschnitt mit der höheren Auflösung ist hier zu sehen:
    http://forums.sailinganarchy.com/ind...7#entry4569508

    Die Bodengruppe einer First 40.7 ist hier ersichtlich:

    http://www.beneteau.hr/First-40-Micki-yacht2-153-438

    droom

  3. #43
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    berlin
    Beiträge
    296

    Standard

    +
    Hätte es demokratisch gefunden etwas sagen zu dürfen. Pogo meinte aber es wäre besser die FRESSE zu halten und zu warten.
    Beitrag 28. jetzt warte ich lieber und halte die Fresse.

    Voller Demut Vor dem Ozean

    Peter

    Der Azoren Express ( smile )

  4. #44
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von pogo Beitrag anzeigen
    Ihr habt euch auf fehlerhafte Kielbolzen eingeschossen.
    Wenn diese Versagen, fällt der Kiel also ab , bzw. klappt an.
    Jetzt erklärt bitte wie das Aussenlaminat , und dann auch nur zwischen zwei Bodenwrangen , abgeschält wurde.

    pogo
    Nee pogo - spekulieren über mögliche Ursachen ist kein einschiessen. Die Erfahrung lehrt dass es fast immer eine Kombination von Ursachen ist die zu solch einem Versagen führt, und die Kielbolzen sind eine mögliche Fehlerquelle

  5. #45
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Bin kein Fachmann, aber wenn ich mir die Bilder ansehe, meine ich zu erkennen, dass der Rumpf in diesem Bereich auch aus Sandwich besteht. Täusche ich mich da?

  6. #46
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    ............................
    Geändert von Ausgeschiedener Nutzer (27.05.2014 um 01:38 Uhr)

  7. #47
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Die ausgerissene Stelle sieht für mich auch ziemlich rott aus. Bei intaktem Material fliegt nicht gleich ein halber Quadratmeter mit weg, sondern es reisst kleinflächiger um die Bohrung mit entsprechenden Fransen aus und die Bruchränder sind weiss. Die Bruchstellen hier sind aber schwarz bzw. grau, was darauf hindeutet, dass da schon vorher ein Riss bestand.

    Die beiden vorderen und der hintere Einfachbolzen sind wohl gebrochen und nicht ausgerissen. Die drei mittleren Doppelreihen sind ausgerissen.
    Geändert von cat rig (27.05.2014 um 09:25 Uhr)

  8. #48
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von cat rig Beitrag anzeigen
    Die ausgerissene Stelle sieht für mich auch ziemlich rott aus. Bei intaktem Material fliegt nicht gleich ein halber Quadratmeter mit weg, sondern es reisst kleinflächiger um die Bohrung mit entsprechenden Fransen aus und die Bruchränder sind weiss.
    Das kommt wohl auf die Größe der Unterlegscheiben/-platten an, wie groß das Stück ist.
    Es könnte natürlich einen Riss im Vorfeld gegeben haben, durch den lange Zeit Wasser ins Laminat gedrungen ist und dies geschwächt haben könnte. Alles Konjunktiv.
    Handbreit - Ralf

  9. #49
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Also das Schadensbild ist schon merkwürdig.

    Rott? Na ich weiss nicht, Glas verfärbt sich recht schnell. Der Pott schwimmt ja auch noch, vermutlich eine Luftblase? Dann muss der Rumpf an der höchsten Stelle, also wo der Kiel mal war, noch dicht sein.

    Die hintere Schraube sieht tatsächlich etwas angerottet aus.

    Was mich an dem Bild aber am meisten "stört" sind die beiden vorderen Schrauben. Auf dem Bild sieht es jedenfalls so aus, als seien die vergleichsweise "sauber" abgerissen und dass nahezu bündig auf Rumpfhöhe.

    Ich bin kein "Schraubenexperte", aber so ein Abriß bekommt man selten zu sehen. Ich spekuliere mal, das es sich um 8.8er oder 10.9er Schrauben handelt. Bei einer Scherbelastung reissen die imho nicht so glatt ab (probierts mal zu Hause im Schraubstock), schon gar nicht ohne das umliegende Material in Mitleidenschaft zu ziehen. Ist reine Glaskugelrubbellei, aber entweder hat man da gänzlich unpassende Schrauben gewählt oder die wurden mit zu viel Drehmoment angezogen und hatten zumindest durch Überdehnung einen Vorschaden.

    Würde mich nicht wundern, stellte sich heraus, dass in den Vorjahren im Kielbereich umfangreiche Reparaturarbeiten durchgeführt wurden.........

    Auch wenn es zynisch/makaber klingen mag: Müßte ich wetten, ich würde darauf setzen, dass die beiden vorderen und ggf auch die Hintere Schraube bereits bei/kurz nach dem Einbau rissen und die verbleibenden Schrauben die Belastung im Sturm nicht standhielten
    42!

  10. #50
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    2.309

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    ... ich würde darauf setzen, dass die beiden vorderen und ggf auch die Hintere Schraube bereits bei/kurz nach dem Einbau rissen und die verbleibenden Schrauben die Belastung im Sturm nicht standhielten
    Komic, meine Glazkugel zagt daszelbe.

Ähnliche Themen

  1. Havari der SEWOL
    Von tanu im Forum Seemannschaft
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 08:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •