Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Deck undicht!

  1. #11
    Registriert seit
    18.02.2004
    Alter
    58
    Beiträge
    427

    Standard

    Moin,
    auch wenn es ja garnicht geht, bei meinem Boot war es auch unter der Garage undicht, und das Wasser landete an der Maststütze und am achteren Ende der Fenster BB und STB! Nur nicht unter dem Schiebeluk.
    Ich hatte vor einigen Jahren mal die Abdeckung erneuert (Holz) und dabei eine kleine Bohrung nicht geschlossen. Bei horizontalem Wind floß dann darüber das Wasser in's Boot, über die Zwischendecke (Holzplatte bezogen mit Gisatex o.ä.) dann, je nach Lage, wohin es wollte. War das eine Sucherei!!!
    Aber lt. der "Experten" hier war das ja unmöglich.
    Gruss,
    Andreas

  2. #12
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von Artko Beitrag anzeigen
    Meine Vermutung ist, daß da irgendwo im Deck ein "See" stehen muss, der sich auch der Schwerkraft folgend, seinen Weg zwischen den Verkleidungen in den Motorraum sucht...
    Kann sich das wer vorstellen?
    Absolut möglich. Hast Du die Möglichkeit an ein Endoskop zu kommen, damit kann man gut solche Dinge aufspüren. Die Teile gabs mal bei Aldi/Lidl für rel. kleines Geld.


    Zitat Zitat von andreas123 Beitrag anzeigen
    Moin,
    auch wenn es ja garnicht geht, bei meinem Boot war es auch unter der Garage undicht, und das Wasser landete an der Maststütze und am achteren Ende der Fenster BB und STB! Nur nicht unter dem Schiebeluk.
    Ich hatte vor einigen Jahren mal die Abdeckung erneuert (Holz) und dabei eine kleine Bohrung nicht geschlossen. Bei horizontalem Wind floß dann darüber das Wasser in's Boot, über die Zwischendecke (Holzplatte bezogen mit Gisatex o.ä.) dann, je nach Lage, wohin es wollte. War das eine Sucherei!!!
    Aber lt. der "Experten" hier war das ja unmöglich.
    Gruss,
    Andreas
    Möchtegern-Experten! Das was Du beschreibst, nennt man "Realität".
    Handbreit - Ralf

  3. #13
    Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    Endoskop -hmmmm.. Bekomme ich so schnell wohl keines. Mein Hausverstand sagt mir, daß der Spalt zwischen Deck (=Abdeckung Schiebelukgarage) und Rumpf mit Dichtmasse verschlossen sein müsste bzw. wenn da Wasser rausrinnt (s.oben), dann muss es da ja auch irgenwie reingekommen sein??
    Dummerweise liegt dieser Spalt genau in der Nut, in der das Schiebeluk vor- und zurückgleitet, daher ist er nicht wirklich gut einzusehen...

  4. #14
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Kann man bei Dufour die Garage nicht abschrauben? CS

  5. #15
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    2.609

    Standard

    Mann, Carsten! Genau das ist doch Artko´s Frage aus #1
    Tschüß, Bronsky

    Rennyachten kreuzen gut, Kreuzeryachten rennen nicht

  6. #16
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Ja, aber das ist doch sein Boot. Muss er doch wissen, ob da Schrauben sind....Carsten

  7. #17
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Bei unserem früheren Boot lag mittschifffs jahrelang immer wieder etwas Wasser.
    Alles suchen war erfolglos.

    Als wir aus anderen Gründen die Abtrennung Ankerkasten/Vorschiff ersetzten und neu einlaminierten, fanden wir dort die undichte Stelle.
    Von dort hat sich das Wasser hinter der (geklebten) Abdeckung weitergearbeitet.
    Ganze Abdeckung runter offenbarte dann die Misere.

    In unserem Fall gab es keinen zeitlich unmittelbaren Zusammenhang zwischen Wasser aussen und Wasser innen, da die Wanderung des Wassers halt seine Zeit brauchte.

  8. #18
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Bei meinem Boot hat das Regenwasser den Weg über die Befestigung der Führungsschiene des Schiebeluks (Holzschrauben durch Alu C Profil ins GFK) zu den BB Püttingbefestigungen gefunden, ist von dort weiter bis unter die Abwasch und dort als rostige Suppe herausgeronnen. Von der Püttingbefestigung bis zur Abwasch konnte ich den Weg mittels Endoskop verfolgen.
    Nach dem Neudichten der Schiebelukeschiene und der Handläufe mit einem MS Polymer ist nun alles wieder dicht. Habe allerdings Volllaminat und kein Sandwich daher waren keine weiteren Schritte notwendig.

Ähnliche Themen

  1. Dieseltank undicht
    Von Bosporus im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 16:29
  2. Rumpf-Deck-Verbindung an Maxi 84 undicht
    Von maxi846 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 10:48
  3. Trinkwassertank undicht! Was tun?
    Von refleu im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 08:06
  4. Getriebe undicht!
    Von Nadine024 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 10:34
  5. Deck undicht
    Von bajou im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 11:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •