Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Wibo 830

  1. #11
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    1) Zustimmung - aber reine Geschmacksache
    2) Gibt auch langsame Holzboote. Wir fahren übrigens mit billigem alten Spritzlaminat Kreise um Holz- und Stahlboote...
    3) Ich segel ja keine Geige, sondern ein Boot (o.k. - manchmal geigt da auch). Gibt aber genug feine Sachen aus Blech: Ferraris, Flugzeuge, Posaunen, Querflöten, Gitarren usw....
    4) Stimmt, die schlechten Verkaufchancen gelten aber auch für manche Holz- und GFK-Boote.

    Ist es nicht lustig, dass wir hier "Argumente" für oder gegen Boote diskutieren?
    Als wenn man so etwas bräuchte....

    Holger

  2. #12
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.723

    Standard

    Die Wibos kommen aus einem Land, das eine große Tradition im Stahlboots(!)bau (nicht nur im *Schiff*bau) hat und in dem viele Kajütboote auch einfach binnen eingesetzt werden. Sie haben damals, vor einer oder anderthallb Generationen, vielen Leuten den Schritt auf's Wasser ermöglicht. Einige von denen (wohl eher wenige) sind wasserwandernd bei den Wibos geblieben, andere haben den Spaß am Segeln gefunden (und den Bootstyp gewechselt), dritte sind - auch altersbedingt - wieder ausgestiegen.

    Stahl unter ca. 9-10m ist in der Regel *viel* zu schwer, es sei denn, man hat seltenst unter 4 Bft. Dass man es trotzdem gemacht hat, lag daran, dass man es einfach konnte und das Material recht günstig war. Dort, wo Schittbauer wohnen, fuhren früher viele Blechjollen und -jollis, vom Piraten an aufwärts, herum. Wer mit dem Material umgehen kann und Spaß daran findet, kann auch mit ener Wibo einsteigen. Sie muss aber sehr günstig sein. Der Gebrauchtbootmarkt ist so im Keller, dass auch deutlich besser segelnde Boote für wenig Geld auf dem Markt sind.

  3. #13
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.723

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    Schittbauer
    .. oh, schöner Schreibfehler. War aber nicht so gemeint. Ehrlich nicht.

  4. #14
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Meine Meinung: ich würde da ökonomisch rangehen. Das heisst: Finger weg, sie kann noch so gut und günstig sein, sie wird unverkäuflich werden, und dann hat man sie am Hals. Und das Abwracken wie in Indien ist in D. nicht erlaubt, nicht vergessen. Carsten

  5. #15
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von carsten.sauerberg Beitrag anzeigen
    Meine Meinung: ich würde da ökonomisch rangehen. Das heisst: Finger weg, sie kann noch so gut und günstig sein, sie wird unverkäuflich werden, und dann hat man sie am Hals. Und das Abwracken wie in Indien ist in D. nicht erlaubt, nicht vergessen. Carsten
    Hallo,

    interessant, im Umkehrschluß wäre für Dich eventuell doch eine Sirius DS die richtige Wahl .


    Peter

  6. #16
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Versteh ich nicht. Es gibt doch mehr gefragte Gebrauchte als sirius. Wobei die auch dazu gehört. Aber hier scheint einer ne ganz andere Preiskategorie zu suchen als Sirius. Er stösst auf Wibo, viel Boot für kleines Geld. Holzrigg und Stahl erschrecken ihn nicht. Jedoch sage ich, später wird das andere erschrecken. Deshalb dürfte es klüger sein, Kunstoff zu suchen. Z.B. statt Wibo ne alte IW 31. die ist auch billig, aber hat das Zeugs, bei entsprechender Pflege zum Klassiker zu werden. Carsten

  7. #17
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Hallo,

    das ist es eben: später wird nix schrecken, bei einem niedrigen Einkauf.


    Peter

  8. #18
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.404

    Standard

    Das erste Boot ist - vorrausgesetzt es führt nicht zu einem tragische Seeunfall - nie das letzte. Von daher sind Carstens ökonomische Ansätze absolut realistisch. Nach ein, zwei Sommern steht der Verkauf an - und wenn der vier Sommer dauert, ist das Hobby versaut. Ich beobachte den Markt auch schon eine Weile und die Wibos, wie die anderen Stahlknickspanter, werden nicht verkauft und kontinuierlich billiger.

    Wenn man diesen Aspekt ausblendet, sind die Boote bei gutem Pflegezustand gemütliche Boote, die auch Wind abkönnen. In dieser Größe allerdings keinen von vorn und keinen auf See;-) Der Tipp mit der 930er (oder 945 oder 1100) ist gut. Diese Typen können mehr. Das mit der 830er würde ich mir gut überlegen.

    Gruß R.

  9. #19
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Hallo,

    das sind aber alles nur naiv-fromme Hoffnungen in Milchmädchenrechnung.

    50% Verkaufspreis vom Billigboot sind immer noch vorteilhafter als 50% von einem teureren Modell.
    Mehr noch, ohne Verlust gegenüber der teuren Schüssel könnte man weit unter 50% Verkaufspreis gehen.


    Peter

  10. #20
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    1.086

    Standard

    ..Wenn man die Arbeitsstunden nicht mitrechnet, die von einem Holz- oder Stahlschiff erzwungen werden, das gesegelt oder verkauft werden soll. Die meisten Einsteiger haben davon schneller die Schnauze voll, als sie sich vorher vorstellen konnten.
    Ich kenne persönlich eine ganze Hand voll von solchen Fällen.

    Und die eigenen Arbeitsstunden sind auch nicht kostenlos: Hallenmiete, Strom, Anfahrt,Verbrauchsmaterial, Werkzeug, Heizung, Arbeitskleidung...
    Geändert von umbe (30.09.2014 um 10:53 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Wibo 835
    Von nicki im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 23:26
  2. Wibo 830
    Von Smarty im Forum Yachten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 12:03
  3. Wibo 945
    Von Joerg Wehmeier im Forum Yachten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 16:25
  4. Wibo 930
    Von steinrotter im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 18:17
  5. wibo 8,25
    Von Phoenix im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2003, 18:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •