Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35
  1. #11
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    Bepox 850 http://de.cosasdebarcos.com/barco_73...954704570.html

    ansonsten: Jeanneau One Design: http://www.ger4854.de/boot.htm zwar 10,6 m aber günstig .

  2. #12
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von pogo Beitrag anzeigen

    Meines Wissens sind die ersten Bepox , und ähnliche, mittlerweile gebraucht zu " vernünftigen" Preisen zu haben.
    Classe 9.50 is' noch sehr teuer
    http://www.fetch-yachting.com/ficheB...ccasion-VQ.htm

    pogo
    Die erste Akilaria 950 von Herrn Lombard persönlich gibt es schon für +/-80kE. Gemessen daran, dass es dafür auch die Akilaria Class40 MK1 gibt, noch recht teuer. Wir standen letzten Winter kurz vor dem Wechsel auf ein solches Schiff, da es noch mal schneller als der Mini ist (natürlich insbesondere auf der Kreuz) und auch als Tourenboot Spass machen kann ...
    Miteigner für Rommel33 in Berlin gesucht : www.berlin-ocean-racing.com

  3. #13
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    39

    Standard

    @ Schliejung: Danke für den link, die Bepox 850 ist doch mal was! 2006er Baujahr und 26k passen doch augenscheinlich ganz gut zusammen. Etwas kürzer, aber 20 Jahre jünger als ne preislich vergleichbare X.

    Dass die JOD so günstig zu haben ist, konnte ich noch nicht feststellen. Ich hab schon nach der JOD 35 gesucht, aber wenige und keine günstigen gefunden.

    @ Carsten: Ja schönrechnen ist immer so eine Sache, wenn das Budget (für den Kaufpreis!) begrenzt ist. Allein das ist eine abendfüllende Diskussion und jeder muss sich da selbst positionieren. Aber wie schlecht, ungepflegt, Refit-bedürftig sind Boote aus französischer Hand denn wirklich? In französischen Häfen habe ich vieles gesehen, auch einiges was aus meiner Sicht abschreckt. Aber ist das in Dänemark oder sonstwo anders? Auch in DK werden viele Boote nicht sonderlich pfleglich behandelt. Planen oder gar Bootshallen fürs Winterlager sind die Ausnahme und dass die Boote nach einigen Jahren nicht mehr so toll aussehen und ihre Macken haben wird auch da einfach hingenommen, trotzdem werden ordentliche Summen für die Gebrauchten abgerufen.

    Also liegt der günstigere Preis in Frankreich nur am schlechten Zustand? Ob das wirklich so ist, ist am Ende recht entscheidend! Kannst Du da mehr zu sagen, Carsten?

    Ich will ja nicht zwingend einen Exoten in heimische Gewässer bringen, ne X wär auch schon nett. Aber wenn es die gleiche Segel-Perfomance in vernünftigem Zustand in Frankreich günstiger gibt, läufts darauf hinaus.

    @ Micha und jofraja: Seid ihr solche Schüsseln wie die Bepox, die Class 950 oder auch die Figaro mal gesegelt? Könnt ihr berichten? Die Messlatte liegt tatsächlich bei der X, die kenne ich gut.

    Wie ursprünglich geschrieben: Es geht mir neben einer Erweiterung der Auswahl auch darum, einen solchen Zossen französischer Produktion mal zu besichtigen oder Erfahrungen zu hören, bevor es auf ne lange Besichtigungsreise geht.

  4. #14
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Jein - ich segle zwar auch so eine französische Glitschkiste (in Extremform : Mini Nacira 6.50) aber eine Class 950 bin ich noch nicht gesegelt und auch noch keine Figaro. Inwieweit die Figaro-1 für Dich passt ... musst Du selbst wissen. Die F-2 ist jedenfalls ein tolles Gerät (in D gibt es ja wenigstens ein Gerät, welches auch in ORC-Regatten eine gute Figur macht) und die Classe-950 sollte mal die Lücke zwischen Mini und Class40 füllen, wobei es da ja schon die Figaro gibt und demzufolge ist die Classe950 noch etwas radikaler konzipiert (wesentlich mehr TG / Fathead-Groß+Backstage/Wasserballast), wobei der asym. Spi der neueren Classe950 das Handling etwas einfacher macht. Die Schiffe sind aber - im Gegensatz zur X-99 - auch als Shorthanded-Boote entworfen, was mir wiederum sehr wichtig ist.
    Miteigner für Rommel33 in Berlin gesucht : www.berlin-ocean-racing.com

  5. #15
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    549

    Standard

    Zitat Zitat von Ysonbro Beitrag anzeigen
    @ Micha und jofraja: Seid ihr solche Schüsseln wie die Bepox, die Class 950 oder auch die Figaro mal gesegelt? Könnt ihr berichten? Die Messlatte liegt tatsächlich bei der X, die kenne ich gut.
    Bin leider auch noch keine Figaro oder Class 950 gesegelt, würde ich aber liebend gern mal machen, insbesondere auf der Figaro 2....
    Was hast Du denn primär mit dem Boot vor? Wenn Du überwiegend mit Crew segeln willst, such nach einer guten 99. Wir segeln die zwar auch oft zu zweit oder auch mal einhand, das geht an sich auch ganz gut. Das Potential des Schiffes kann man dann aber nicht wirklich abrufen. Sobald etwas mehr Wind ist, fehlt einfach das Gewicht auf der Kante, und das Handling ist einhand auch nicht so ganz einfach.
    Die Figaro und auch die JOD 35 sind dagegen für shorthanded gedacht, die sind wesentlich steifer und auch das Layout an Deck passt dafür viel besser, dazu haben die Boote keine Backstagen.
    Für mich wäre daher ausschlaggebend, was der Einsatzzweck des Bootes sein soll.
    Zur Figaro 1 gibts hier evtl. noch ein paar Infos:
    http://forums.sailinganarchy.com/ind...=112873&page=1
    Seaquest 36
    www.teamwildcard.de

  6. #16
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    39

    Standard

    Jofraja, Du scheinst kein Freund der Figaro I zu sein!? Warum?
    Haben sie sie zu sehr kastriert, nach den ersten Jahren mit Backstagen und 7/8 Rigg?
    Dass sie so lange bei der Solitaire eingesetzt war, spricht doch eigentlich für sie?

    Was mich wundert bei Figaro I: Sie wiegt angeblich 2.400 kg (technische Daten, div. Quellen), aber in allen Messbriefen steht 2.800, siehe: http://www.ffvoile.fr/ffv/web/pratiq...n_certifs.aspx

    Wenn 2.800 stimmt, dann wiegt sie fast so viel wie ne X, bei weniger Ballast und weniger Segelfläche.

    Micha, die F-2 wäre tatsächlich der Traum, aber das liebe Geld spielt halt ne Rolle.
    Woher kommt Deine Meinung zur Stabilität? Die X hat einen deutlich höheren Ballastanteil (auch wenn man die 2.400 bei der Figaro zugrunde legt), den die Figaro durch den etwas breiteren Rumpf und kaum mehr Tiefgang kaum wettmachen wird. Die Ballasttanks findet man auch nur auf wenigen (wurden die nur in der ersten Serie verbaut?) und die sind wohl auch eher was für die Langstrecke, würden mich auf den kurzen Schlägen hierzulande eher nerven (und sind noch etwas, was Pflege braucht und Reparaturen nach sich zieht).

    Der Einsatzzweck: schnelles Segeln, meist Touren mit kleiner Crew oder einhand. Backstagen sehe ich trotzdem positiv, spartanisches Inneres auf der anderen Seite stört mich auch nicht sonderlich. Einzig Genuaschoten außer Griffweite des Steuermanns würden mich etwas stören. Bei den billigeren und damit älteren Figaros findet man wahrscheinlich auch nicht die High-tech-Autopiloten, die noch ein Argument wären.

    Was das Innere angeht: Die Kloschüssel in einer Reihe mit Waschbecken und Kocher in der "Pantry" auf einigen Bepox wäre dann doch grenzwertig...
    Geändert von Ysonbro (15.10.2014 um 13:11 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    549

    Standard

    Zitat Zitat von Ysonbro Beitrag anzeigen
    Micha, die F-2 wäre tatsächlich der Traum, aber das liebe Geld spielt halt ne Rolle.
    Woher kommt Deine Meinung zur Stabilität? Die X hat einen deutlich höheren Ballastanteil (auch wenn man die 2.400 bei der Figaro zugrunde legt), den die Figaro durch den etwas breiteren Rumpf und kaum mehr Tiefgang kaum wettmachen wird.

    Der Einsatzzweck: schnelles Segeln, meist Touren mit kleiner Crew oder einhand. Backstagen sehe ich trotzdem positiv, spartanisches Inneres auf der anderen Seite stört mich auch nicht sonderlich. Einzig Genuaschoten außer Griffweite des Steuermanns würden mich etwas stören. Bei den billigeren und damit älteren Figaros findet man wahrscheinlich auch nicht die High-tech-Autopiloten, die noch ein Argument wären.
    Der rechnerische Ballastanteil der Figaro mag ähnlich wie bei der 99 sein, nur bei der Figaro steckt der Großteil des Ballasts in der angedeuteten "Bombe" des L-Kiels, also ganz unten (das ist bei der 99 nicht so). Das und die Breite der Figaro wird sie deutlich steifer machen, zumal sie auch weniger Segelfläche hat.

    Die Backstagen bei der 99 sind in der Tat gut, die sind wie ein Gaspedal Ich würde da auch nur ungern drauf verzichten wollen. Nur, im Einhandbetrieb sind sie nicht so hilfreich. Damit kein Mißverständnis aufkommt: Einhand geht auch auf der 99, keine Frage. Es ist nur - zumindest bei Wind - auf einer Figaro einfacher.

    An die Genuaschoten kommt man bei der 99 einhand tatsächlich nicht so gut dran. Mit langen Armen, langem Pinnenausleger und selbstholenden Winschen geht's gerade so

    Zum Autopilot: Bei der 99 geht eigentlich nur ein Pinnenpilot zum "Aufstecken", bei mir ist es der SPX 5 von Raymarine. Geht ganz gut. Besser wär natürlich ein Linearantrieb direkt auf die Ruderwelle. Das wäre aber mit Umbauten verbunden, weil die Ruderwelle komplett vom Rumpfdurchbruch unten bis Oberkante Backskiste einlaminiert ist. Da kommt man nicht so ohne Weiteres dran.
    Seaquest 36
    www.teamwildcard.de

  8. #18
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    Wie wäre es denn mit einem Waarschip 1010. Liegt preislich im Rahmen,Grösse auch, relativ kleine Segel, macht die Lappen relativ preiswert.

    Ist natürlich vom Raumangebot unter Deck nicht der Brüller, aber halt fix für wenig Kohle.

  9. #19
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Hier in Kiel gibt - oder gab? - es eine First Class 10, die auch mal auf Regatten bewegt wurde. Heißt "Moonshine", liegt beim Segel-Verein Schwentinemünde am Ostufer, Eigner ist evtl. Niels Uhlig. Vielleicht kann man da mal nachfragen. Sehr hübsches Boot, fährt flott, wenn auch nicht mehr mit modernen Booten vergleichbar.

    Die Waarship 1010 ist - bedenkt man die bisherige Auswahl - wohl kein Kandidat. Ich weiß nicht, ob das Boot auf die Ostsee soll, aber ich meine, ich hätte auch die Dynamic 35 RC schon in halbwegs billig gesehen. Die fällt sehr zierlich aus, braucht aber keine Masse auf der Kante. Steuert sich - zumindest in der alten Version, die ich kenne - ganz traumhaft. Hat aber Backis.

    Vor allem ist das natürlich eine Leichtwindgranate, was die französischen Kandidaten wohl nicht immer sind. Die Figaro 2, die mal die MiWo-Regatten mitgesegelt ist, hatte da erhebliche Probleme mit den Cruiser-Racern skandinavischer Prägung mitzuhalten. Oder wars Bedienerfehler?

    Wenn man ein solch sportliches Boot mit entsprechend großer Garderobe und viel gutem Tauwerk, teuren Blöcken usw. betreibt, muss man natürlich die laufenden Kosten gut im Auge behalten.

    Holger

  10. #20
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen
    Die Waarship 1010 ist - bedenkt man die bisherige Auswahl - wohl kein Kandidat. Ich weiß nicht, ob das Boot auf die Ostsee soll, aber ich meine, ich hätte auch die Dynamic 35 RC schon in halbwegs billig gesehen. Die fällt sehr zierlich aus, braucht aber keine Masse auf der Kante. Steuert sich - zumindest in der alten Version, die ich kenne - ganz traumhaft. Hat aber Backis.


    Holger
    Wegen den nichtvorhandenen Kilos auf der Kante kam ich auf die 1010, oder eben eine Dynamic, beide Backis, aber halt auch solo schnell zu bewegen.

Ähnliche Themen

  1. Archambault Sprinto, Wissenswerte Informationen?
    Von JuleS. im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 13:50
  2. Sprint 95
    Von kseemann1 im Forum Yachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 13:21
  3. Gruben Sprint
    Von omma im Forum Jollen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 13:45
  4. Baltic Sprint Cup
    Von Schotenzupfer im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 21:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •